Cookie-Einstellungen
Fussball

Koblenz darf wieder hoffen

SID
Nach drei Niederlagen in Folge konnten die Koblenzer endlich mal wieder jubeln

Nach zuletzt drei Pleiten in Folge fuhr Koblenz gegen Aachen wieder mal einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf ein. In einer Partie ohne Unterhaltungswert erlöste Mavric den Gastgeber.

Koblenz schöpft im Abstiegskampf Mut. Das Team von Trainer Uwe Rapolder bezwang Alemannia Aachen am Sonntag mit 1:0 (0:0) und feierte nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Sieg.

Die TuS steht zwar weiter auf dem Relegationsrang, hat aber derzeit nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellen-15. 1860 München. Die Alemannia steckt auch nach dem 13. Spieltag im Mittelfeld fest.

Spiel ohne Unterhaltungswert

7599 Zuschauer im Stadion Oberwerth sahen ein Spiel ohne jeglichen Unterhaltungswert. Aachen entwickelte keine Torgefahr, auch bei den Gastgebern beschränkten sich die Offensivbemühungen auf gelegentliche Einzelaktionen.

So auch in der 66. Minute, als Ervin Skela mit einem Fernschuss die Querlatte traf. Matej Mavric erlöste die Gastgeber mit seinem Tor in der 76. Minute.

Martin Forkel war bester Spieler der Koblenzer, bei den in allen Belangen enttäuschenden Gästen überzeugte lediglich Cristian Fiel.

TuS Koblenz - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung