Cookie-Einstellungen
Fussball

Mainz verpasst vorzeitige Herbstmeisterschaft

SID
Aristide Bance kann es nicht fassen. Mainz unterlag Fürth trotz drückender Überlegenheit mit 0:1
© Getty

Der FSV Mainz 05 hat die vorzeitige Herbstmeisterschaft in der 2. Liga verpasst. Die Elf von Trainer Jörn Andersen kassierte am 16. Spieltag eine 0:1 (0:0) Niederlage gegen Angstgegner SpVgg Greuther Fürth und liegt mit 31 Punkten nur noch drei Zähler vor dem ersten Verfolger Alemannia Aachen.

Zugleich wartet der FSV seit dem 24. September 2000 (1:0) auf einen Sieg gegen die Fürther, die mit 26 Zählern nun Fünfter sind.

Thorsten Burkhardt erzielte in der Nachspielzeit den glücklichen Siegtreffer der Franken. Zuvor hatten die 18.500 Zuschauer am Mainzer Bruchweg eine unterhaltsame Zweitliga-Partie, in der die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft waren und auch die größeren Tormöglichkeiten hatten.

Bance vergibt beste Chancen

Dabei vergab Aristide Bance in der 19. Minute freistehend vor dem Tor die große Chance zum 1:0, nachdem wenige Minuten zuvor schon zweimal gefährlich vor dem Fürther Tor aufgetaucht war (3. und 12.). Zudem vergab zweimal Felix Borja in aussichtsreicher Position (25. und 45.)

Gleiches Bild auch im zweiten Durchgang: Mainz zeigte das gefälligere Spiel und hatte weitere gute Chancen, wie bei den Lattenschüssen von Miroslav Karhan (67.) und Bance (78.).

Kurz vor Schluss schlugen die Gäste dann eiskalt zu. Bei den Mainzern waren Miroslav Karhan und Niko Bungert die besten Spieler. Auf Fürther Seite verdienten sich Asen Karaslawow und Stephan Schröck die Bestnoten.

Alle Informationen zu Mainz gegen Fürth

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung