Cookie-Einstellungen
Fussball

Jugend forscht

Von SPOX
Top 11, 16. Spieltag
© spox

Zwei Nürnberger, zwei Freiburger und zwei Spieler von St. Pauli stehen nach Auswertung der Bundesliga-Datenbank "Impire" in der Top-Elf des Spieltages. Auch zwei Youngster haben den Sprung unter die Besten geschafft.


Tom Starke (MSV Duisburg): Der 27-jährige Schlussmann rettete kurz vor dem Abpfiff gegen Kaiserslauterns Josh Simpson das Remis. Zuletzt von den eigenen Fans noch ausgepfiffen kam Starke im ganzen Spiel zu vier Paraden und avancierte zum Matchwinner. Beeindruckend auch: Seitdem Neururer Starke wieder zur Nummer eins im Tor der Zebras gemacht hat, steht die Null. In den letzten drei Spielen blieb der MSV ohne Gegentor.

Marcel Eger (FC St. Pauli): Der späte Glücksmoment für Pauli war sein Verdienst. Mit seinem fünften Zweitligator, die er allesamt am Millerntor und allesamt nach Standards erzielte, sicherte der 25-Jährige den Hanseaten in der Nachspielzeit drei Punkte.

Ömer Toprak (SC Freiburg): Es war ein an Rasanz kaum zu überbietender Aufstieg für den 19-Jährigen im letzten Halbjahr. Seine Erfolgsstory krönte der Youngster am Wochenende und schoss die Breisgauer auf Platz zwei in der Tabelle. 

Uwe Möhrle (FC Augsburg): Beim 2:1 über den SV Wehen erzielte die Abwehrkante sein zweites Saisontor und verhalf den Schwaben zum vierten Sieg in Folge.

Marek Mintal (1. FC Nürnberg): Zwei Tore selbst geschossen, eines vorbereitet - der Slowake, gegen Rostock wieder in die Startelf gerückt, hatte wesentlichen Anteil am souveränen des Clubs.

Mike Frantz (1. FC Nürnberg):  Absoluter Aktivposten im Mittelfeld der Nürnberger beim 4:0-Heimsieg. Belohnte sich für seine starke Leistung mit einem Tor selbst.

Julian Schuster (SC Freiburg): Das zweite Saisontor für ihn, obwohl er erst seit zwei Spielen in der Startelf der Freiburger steht.

Marvin Braun (VfL Osnabrück): Zuletzt war der 26-Jährige der Mann für die späten und wichtigen Tore beim VfL: Sein Treffer in 80. Minute sorgte für Osnabrücks ersten Auswärtssieg seit dem 9. März 2008. Letzte Woche bereits traf Braun gegen Nürnberg in der Nachspielzeit zum Ausgleich, in Rostock erzielte er das 2:2 in der 86. Spielminute.

Morike Sako (FC St. Pauli): Nach seiner Einwechslung in der 78. Spielminute traf der Franzose zum 2:2 und bereitete das 3:2 vor.

Matthew Taylor (TuS Koblenz): Der US-Amerikaner bereitete beide Tore der Koblenzer vor.

Lewis Holtby (Alemannia Aachen): Erzielte mit seinem sehenswerten Hackentreffer in der 85. Spielminute sein ersten Tor in der zweiten Bundesliga. Mitten in der Drangperiode der Gäste aus München sorgte der 18-Jährige damit für die Vorentscheidung.

Der 16. Spieltag der 2. Liga im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung