Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Bundesliga: Irre! HSV beendet Sieglosserie mit Last-Minute-Sieg - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Bakery Jatta trifft mit dem HSV auf den SV Sandhausen.

In der 2. Bundesliga gewinnt der HSV gegen den SV Sandhausen nach einer turbulenten Schlussphase und klettert in der Tabelle nach oben. Der Liveticker zum Nachlesen.

Der Hamburger SV hat mit sieben Wochen Anlauf und großem Willen endlich seinen zweiten Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Das Team von Trainer Tim Walter gewann am 6. Spieltag gegen den SV Sandhausen mit 2:1 (0:0), Moritz Heyer (90.+6) traf am Ende einer turbulenten Schlussphase entscheidend.

David Kinsombi (74.) hatte den HSV per Foulelfmeter in Führung gebracht, zudem sah Sandhausens Marcel Ritzmaier wegen unsportlichen Verhaltens Gelb-Rot (73.) - und dennoch kassierte der Favorit noch einmal den Ausgleich durch Janik Bachmann (87.).

Mit nun neun Punkten klettert der HSV auf Rang acht der Tabelle und hat vorerst nur zwei Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei, den Nordrivale Werder Bremen inne hat. Sandhausen (4) steht auf Rang 16 in der Abstiegszone.

HSV - SV Sandhausen: Die Statistik zum Spiel

HSV vs. SV Sandhausen 2:1 (0:0)

Tore

1:0 Kinsombi (74./Elfmeter), 1:1 Bachmann (87.),2:1 Heyer (90.+6.)

Aufstellung HSV

Fernandes - Gyamerah (67. Reis), David, Schonlau, Leibold - Kinsombi, Meffert, Heyer - Wintzheimer (61. Jatta), Glatzel (89. Muheim), Kittel (89. Kaufmann)

Aufstellung Sandhausen

Drewes - Okoroji (62. Soukou), Höhn, Zhirov, Ajdini (75. Diekmeier) - Bachmann, Zenga (82. Conteh) - Sicker, Ritzmaier, Esswein (75. Kinsombi) - Keita-Ruel (75. Benschop)

Gelbe Karten

- / Ritzmaier (11.), Esswein (69.)

Bes. Vorkommnis

Gelb-Rote Karte Ritzmaier (72.)

2. Bundesliga, HSV vs. SV Sandhausen 2:1 - Der Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Die Hamburger waren das gesamte Spiel überlegen, konnten ihre höhere individuelle und spielerische Klasse aber nicht in Tore ummünzen - trotz zahlreicher guter Chancen. Als der HSV nach einem Elfmeter in Führung ging und zudem ein SVS-Akteur Gelb-Rot sah, schien alles für die Rothosen zu laufen. Doch die Gäste steckten nicht auf, kamen zum Ausgleich und hätten hier beinahe noch einen Punkt mitgenommen. Der Lucky Punch von Heyer sicherte dem HSV den schlussendlich verdienten Dreier.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Spielende

90.+6.: TOOOOOOOOOOOR! HSV - Sandhausen 2:1. Die Erlösung! Nach einer kurz ausgeführten Ecke auf rechts flankt Reis an den zweiten Pfosten. Dort verpassen mehrere Spieler die Kugel und Heyer schnappt sich die Kugel. Er legt sie sich auf rechts und verwandelt cool ins rechte Eck. Die Fans toben.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - TOOR für den HSV

90.+4.: Jatta ist erneut rechts durch. er legt ab zu Muheim, der aber aus kürzester Distanz Höhn anschießt.

90.+3.: Jatta wird ist nach einem Doppelpass mit Reis rechts durch und legt von der Grundlinie scharf in den Torraum. Dort ist allerdings keiner in roten Hosen und kann die Hereingabe zum 2:1 verwerten.

90.: Vier Minuten werden nachgespielt. Kann der HSV sich hier doch noch den Dreier sichern?

89.: Hamburg bläst nochmal zum angriff und wechselt doppelt: Sonny Kittel macht Platz für Mikkel Kaufmann und Robert Glatzel wird ersetzt durch Miro Muheim.

89.: Von den Rängen sind jetzt vereinzelte Pfiffe zu vernehmen. Dem Hamburger Publikum missfällt, wie das eigene Team in Überzahl diese Führung verspielen konnte.

87.: TOOOOOR! Hamburg - SANDHAUSEN 1:1. In Unterzahl gleicht der Außenseiter aus! Conteh setzt sich links durch und kommt bis zur Grundlinie. Er legt von dort in den Rückraum, wo Bachmann den Ball mit rechts und Wucht in die Maschen jagt.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - TOOR für Sandhausen

86.: Diekmeier versucht es mit einem Distanzschuss, verzieht aber deutlich. Sandhausen steckt in Unterzahl nicht auf, profitiert dabei auch immer wieder von Unzulänglichkeiten im Aufbau der Hausherren.

82.: Der letzte Wechsel der Gäste: Erik Zenga darf runter, Christian Conteh kommt rein.

82.: Nach einer Flanke von der rechten Seite ist Benschop im Strafraum ungedeckt und kann mit rechts abschließen. Der Schuss des Niederländers hat nicht viel Schärfe und kann von Heuer Fernandes locker aufgenommen werden.

79.: Leibold flankt von links zum zweiten Pfosten, wo Schonlau einen sehenswerten Kopfball aufs linke Eck platzieren will. Drewes zeigt erneut eine tolle Parade und klärt zur Ecke.

75.: Dreifach-Wechsel bei Sandhausen: Daniel Keita-Ruel macht Platz für Charlison Benschop, Bashkim Ajdini weicht dem ehemaligen Hamburger Dennis Diekmeier und Alexander Esswein geht vom Felde für Christian Kinsombi, den Bruder des heutigen Torschützen.

74.: TOOOOR! HSV - Sandhausen 1:0. Kinsombi verlädt den heute starken Keeper Drewes, der nach rechts springt. Kinsombi schiebt den Ball mittig ins Tor für die Hamburger, die nun endlich ihr verdientes Führungstor erzielt haben.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - TOOR für den HSV

72.: Marcel Ritzmaier hört nach dem Strafstoß-Pfiff einfach nicht auf zu mosern und stört dann auch noch den Schützen Kinsombi. Referee Dankert schaut sich das nicht mehr länger an und schickt den Mittelfeldspieler der Gäste zum Duschen.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelb-Rote Karte Ritzmaier

71.: Erik Zenga sieht für sein Vergehen gegen Kittel den gelben Karton.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte Zenga

71.: Elfmeter für den HSV! Kittel wird im Strafraum vom hohen Bein Zengas getroffen und sackt zu Boden. Schiedsrichter Dankert entscheidet sofort auf Strafstoß.

69.: Alexander Esswein holt sich die Gelbe Karte ab. Der Routinier ging hier etwas zu aggressiv zu Werke.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte Esswein

68.: Die Hamburger können einen weiten Einwurf der Sandhäuser nicht richtig klären. Ajdini versucht es dann mit einem Kopfball aus 13 Metern Torentfernung. Das Spielgerät geht jedoch weit über das Gehäuse des SVS.

67.: Rechtsverteidiger Jan Gyamerah geht nun vom Feld und Mittelfeldmann Ludovit Reis betritt den Rasen.

66.: Meffert und Kaita-Ruel rutschen ineinander. Den Stürmer der Gäste scheint es etwas härter erwischt zu haben, er bleibt erst einmal liegen.

65.: Schonlau, eigentlich Innenverteidiger, ist plötzlich auf Linksaußen und flankt in den Strafraum. Jatta kann die Kugel nicht wirklich drücken und befördert sie weit über das Sandhäuser Tor.

62.: Offensiver Wechsel bei Sandhausen: Linksverteidiger Chima Okoroji geht und Angreifer Cebio Soukou kommt.

62.: Der HSV gibt weiterhin den Ton an, im letzten Drittel mangelt es den Rothosen im zweiten Durchgang aber noch an Präzision.

61.: Der nimmermüde Manuel Wintzheimer hat Feierabend. Bakery Jatta ersetzt ihn.

57.: 17 Torschüsse haben die Hanseaten nun schon insgesamt abgegeben. Deren fünf gab es von den Gästen.

53.: Wintzheimer ist der Hamburger Dauerläufer, setzt sich rechts wieder durch und kommt bis zur Grundlinie. Aber erneut kann seine Hereingabe geklärt werden.

51.: Das war ganz knapp: Okoroji bringt den Ball von links flach in den Strafraum. Keita-Ruel ist zuerst am Ball, trifft ihn mit seinem linken Fuß aber nicht. Das war eine sehr gute Abschlussposition für mutig startende Gäste.

49.: Die Kugel kommt von der linken Eckfahne zum zweiten Pfosten. Glatzel setzt sich dort durch, doch sein Kopfball wird stark von Drewes pariert. Der Nachschuss landet gut einen Meter über dem Tor der Gäste.

49.: Wintzheimer macht rechts weiterhin Dampf. Seine halbhohe Flanke wird vom SVS zur Ecke geklärt.

47.: Sicker hat links platz und flankt in den Strafraum. Keith-Ruel kommt mit dem Kopf an den Ball, kann ihn aber nicht auf das Tor des HSV bugsieren.

46.: Bei beiden Teams gab es zur Pause keinen Wechsel.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Beginn 2. Halbzeit

Halbzeit: Die Hamburger sind hier klar besser. Flüssig kombinieren sich die Hausherren nach vorne und kommen immer wieder in den Rücken der gegnerischen Abwehr. Beim Abschluss mangelt es den Rothosen jedoch massiv an Präzision. Nach den zahlreichen Chancen im ersten Durchgang müsste es hier eigentlich mindestens 2:0 stehen. So bleibt der SV Sandhausen im Spiel und kann mit einer einzigen gelungenen Aktion das Spiel auf den Kopf stellen.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Pause

44.: Die Hamburger drücken Sandhausen in den eigenen Strafraum. Nach einer kurzen Billard-Einlage versucht es Schonlau mit Gewalt aus dem Rückraum. Der Ball geht weit über das Tor von Drewes.

42.: Elf Schüsse hat der HSV bereits abgegeben, fünf davon gingen auf das Tor des SVS. Die Gäste feuerten nur zwei Mal auf das Tor der Hausherren ab. Nur bei Ajdinis Schuss musste Heuer Fernandes eingreifen.

40.: Okoroji hat links Raum und Zeit und nutzt dies zu einer Flanke zum zweiten Pfosten. Dort steigt Keita-Ruel hoch und köpft die Kugel ein, zwei Meter über das Hamburger Tor.

37.: Die Hamburger nehmen nun etwas an Tempo raus. Nur verständlich nach den ersten 30 Minuten im sechsten Gang. Walter tigert in seiner Coaching Zone auf und ab, tüftelt in Gedanken wohl schon an neuen offensiven Lösungen.

34.: Ajdini! Der SVS kontert über links und verlagert das Spiel nach rechts. Dort ist der aufgerückte Rechtsverteidiger frei und zieht aus 18 Metern Torentfernung einfach mal ab. Heuer Fernandes kann den Schuss aber problemlos parieren.

31.: Das nächste Missverständnis: Wintzheimer flankt von rechts scharf in den Strafraum. Glatzel geht hin und will zu Kittel ablegen. Der bleibt im Strafraum stehen und verharrt dort, weil sich nun auch Glatzel wieder in Richtung des Balles orientiert. Bevor einer der beiden Hamburger zur Kugel geht, klären die Sandhäuser.

29.: Walter setzt ein Zeichen: Vier Hamburger machen sich hinter dem Tor ihres Keepers Heuer Fernandes warm. Die Hausherren sind hier klar überlegen, aber die Chancenverwertung kann dem Coach nicht gefallen.

25.: Und wieder kein Treffer! Wintzheimer ist rechts durch, hat überhaupt keinen Gegenspieler in der Nähe. Er geht in den Strafraum und in der Mitte läuft auch noch Kittel mit. Wintzheimer entscheidet sich zu schießen - und scheitert. Drewes pariert den Abschluss gut, dennoch muss für den HSV hier mehr herausspringen.

22.: Sandhausen kommt aktuell zu keinen Möglichkeiten. Das Pressing der Hamburger greift, der Druck wird stetig größer auf die ballführenden Spieler der Gäste - bis der lange Ball nach vorne kommt und die Rothosen die Kugel haben.

18.: Der Ball will einfach noch nicht über die Linie. Wintzheimer setzt sich erst stark gegen Okoroji durch, seinen Linksschuss kann dann aber der herausstürmende Drewes mit der rechten Pranke parieren.

14.: Sandhausen setzt aber auch Akzente. Die Gäste greifen meist schnell über außen an, den Hereingaben mangelt es weiterhin an Präzision. Okoroji findet nun aber beinahe Keita-Ruel mit seiner Flanke von links.

12.: Leibold zieht ab, doch Drewes ist zur Stelle und klärt zur Ecke. Die Hamburger machen ordentlich Tempo in der Anfangsviertelstunde.

11.: Marcel Ritzmaier sieht die erste Gelbe Karte der Partie, da war der Österreicher etwas ungestüm.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte Ritzmaier

10.: Kittel ist links hinter der Abwehr und legt quer zum ballerten Pfosten zu Wintzheimer. Der zieht aus spitzem Winkel direkt mit rechts ab und trifft den Ball nicht wirklich. In hohem Bogen fliegt die Kugel aus der Gefahrenzone. Auch hier war mehr drin.

9.: Heyer verpasst! Kinsombi flankt aus dem rechten Halbfeld zum zweiten Pfosten, wo Heyer heranrauscht und die Kugel nur um wenige Zentimeter verfehlt. Nach vorne sieht das ganz gut aus bei den Rothosen.

6.: Das muss doch die Führung sein! Beim HSV geht es ganz schnell mit wenigen Kontakten durchs Zentrum. Kinsombi schickt Glatzel in den Strafraum, dessen Schuss missrät dann aber gewaltig und geht weit über den Kasten.

4.: Ritzmaier ist jetzt links mal durch, aber auch hier mangelt es beim letzten Ball an Genauigkeit.

2.: Sandhausen beginnt forsch, über rechts kommt Zenga nach vorne. Seiner Flanke mangelt es aber an Präzision.

1.: Vorgeplänkel gab es nun genug: Der große HSV stößt an, das Spiel beginnt.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga Jetzt im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: In der heutigen Partie im Volksparkstadion ist Bastian Dankert der Schiedsrichter. Rene Rohde und Fabian Maibaum assistieren ihm. Johann Pfeifer ist der Video-Assistent.

Vor Beginn: Mit Expected-Goals Against Werten von 10,3 (HSV) und 10,6 (Sandhausen) treffen heute zwei der schwächsten Defensiven der 2. Bundesliga aufeinander. Nur Hansa Rostock ließ seinen Gegnern bessere Torchancen (11,1). Tore sollten heute also garantiert sein.

Vor Beginn: Mit den bislang erspielten sechs Punkten ist der HSV unter Zugzwang: Nordrivale Bremen ist aktuell Dritter und hat fünf Punkte Vorsprung. Nächste Woche Samstag kommt es im Top-Spiel der 2. Bundesliga zum Nord-Derby. Anstoß wird, wie heute, 20:30 Uhr sein.

Vor Beginn: Ein denkwürdiges Spiel lieferten sich Sandhausen und Hamburg in der Saison 2019/20: Dort gewann der SVS mit 5:1. Es war der zweithöchste Sieg Sandhausens in der 2. Bundesliga. Zugleich war es die zweithöchste Niederlage der Hamburger in der 2. Bundesliga.

Vor Beginn: Niederlagen gegen Sandhausen: Die hat Tim Walter, Coach der Hanseaten, schon mehrmals erleben müssen. Sowohl mit Kiel, als auch mit Stuttgart verlor der Trainer seine vergangenen beiden Duelle mit dem SVS. Gegen kein anderes Team aus der 2. Bundesliga kassierte Walter mehr Niederlagen.

Vor Beginn: Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier, zwischen 2010 und 2018 beim HSV, steht beim SVS wieder im Kader. Am 3. und 4. Spieltag fehlte Diekmeier mit muskulären Problemen. Ein Einsatz gegen den FCI kam vor der Länderspielpause noch zu früh. Möglicherweise gibt er heute gegen seinen ehemaligen Verein sein Comeback.

Vor Beginn: Einen Hauch dahinter, genauer: zwei Punkte und vier Plätze, rangierte der SV Sandhausen nach fünf Spieltagen. So stehen die heutigen Gäste zwar über dem Strich, allerdings auch nur einen Punkt vor dem Tabellenletzten aus Aue.

Vor Beginn: Nach fünf Spieltagen steht der Hamburger Sport-Verein mit sechs Zählern gerade mal auf Platz zehn der 2. Bundesliga - zu wenig für die Ansprüche der Hanseaten, die im vierten Jahr im Unterhaus endlich den Sprung zurück in die Bundesliga schaffen wollen.

Vor Beginn: Rigoroses Wechseln hätte man beim SVS nach dem 0:2 gegen den FC Ingolstadt erwarten können. Dennoch lässt Coach Kleppinger die gleichen elf Mann beginnen, die dies schon am 5. Spieltag taten.

Vor Beginn: Einen Punkt holte der HSV am 5. Spieltag gegen Heidenheim. Im Vergleich zum 0:0 dort gibt es zwei Neue: Manuel Wintzheimer und David Kinsombi starten für Bakery Jatta und Ludovit Reis.

Vor Beginn: Und so geht es Sandhausen an: Drewes - Sicker, Zhirov, Höhn, Okoroji - Bachmann, Zenga - Ajdini, Ritzmaier, Esswein - Keita-Ruel.

Vor Beginn: Traditionell starten wir mit den Aufstellungen der Teams: Der HSV geht mit einem 4-3-3 ins Spiel. Heuer Fernandes - Gyamerah, David, Schonlau, Leibold - Heyer, Meffert, Kinsombi - Wintzheimer, Glatzel, Kittel.

Vor Beginn: Der Hamburger SV liegt nach fünf Spieltagen weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Nach drei Spielen ohne Sieg in Serie rutschten die Norddeutschen in der Tabelle auf Platz zehn ab. Mit einem Sieg nach der Länderspielpause gegen Sandhausen soll der Abwärtstrend gestoppt werden. Auch Sandhausen benötigt dringend Punkte, um nicht schon früh in der Saison festzustecken.

Vor Beginn: Spielbeginn im Hamburger Volksparkstadion ist um 20.30 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Zweitligaspiels zwischen dem HSV und dem SV Sandhausen.

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga heute im Liveticker - Die Aufstellungen

  • HSV: Fernandes - Gyamerah, David, Schonlau, Leibold - Kinsombi, Meffert, Heyer - Wintzheimer, Glatzel, Kittel
  • SV Sandhausen: Drewes - Okoroji, Höhn, Zhirov, Ajdini - Bachmann, Zenga - Sicker, Ritzmaier, Esswein - Gaudino - Keita-Ruel

HSV vs. SV Sandhausen: 2. Bundesliga heute live im TV und Livestream

Das Samstagabendspiel des 6. Spieltags zwischen dem HSV und dem SV Sandhausen wird heute live im Free-TV von Sport1 übertragen. Die Übertragung beginnt bereits um 19.30 Uhr. Sport1 bietet parallel zu seiner Free-TV-Übertragung auch einen kostenlosen Livestream an.

Ebenfalls live könnt Ihr das Spiel bei Sky sehen. Die Vorberichterstattung bei dem Pay-TV-Sender beginnt um 20 Uhr auf Sky Sport UHD und Sky Sport Bundesliga 2. Kommentiert wird das Spiel von Stefan Hempel.

Kostenpflichtig ist auch der Livestream von Sky. Kunden des Pay-TV-Senders sehen diesen über die App SkyGo, alle anderen nur nach Buchung eines SkyTicket.

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzMannschaftSp.Diff.Pkt.
1Regensburg5912
2Paderborn5811
3Dresden5410
3St. Pauli5410
5Nürnberg539
6Karlsruhe548
7Werder518
8Darmstadt547
9Schalke507
10Hamburg516
11Heidenheim506
12Düsseldorf5-34
13Rostock5-44
14Sandhausen5-54
15Holstein Kiel5-64
16Ingolstadt5-74
17Hannover5-84
18Aue5-53
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung