Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Liga: Sonntagskonferenz im Liveticker zum Nachlesen - Klatschen für Bremen und Ingolstadt

Von SPOX

In der 2. Bundesliga fanden heute drei Partien des 3. Spieltags statt. Werder Bremen und der FC Ingolstadt kamen unter die Räder. Hier könnt Ihr alle Spiele in unserem Konferenzticker nachlesen.

HeimGastErgebnis
Werder BremenSC Paderborn1:4
Darmstadt 98FC Ingolstadt6:1
1. FC HeidenheimFC Hansa Rostock1:1

2. Liga: Sonntagskonferenz jetzt im Liveticker zum Nachlesen

Vieles davon in Bremen, das wird vor allem hinter geschlossenen Türen passieren. Werder unterliegt Paderborn 1:4, ein Sieg des SCP, der vielleicht um ein, zwei Tore zu niedrig ausfällt. Mit solchen Auftritten müssen die Bremer aufpassen, dass sich nicht im Abstiegskampf landen. "Werder" ist immer noch ein Name mit viel Klang, aber das ist "HSV" auch. Die Hamburger haben sich mittlerweile als feste Größe im Unterhaus etabliert. Da muss Werder erst noch hin.

Ziemlich normal ging es bei der Partie in Heidenheim zu, wo sich der FCH und Hansa wie im Pokal wieder eine enge Partie lieferten. Und ohne Verlängerung gibt es dann halt keinen Sieger. Aber mit dem Auftakt kann man beim Aufsteiger von der Ostsee bisher hochzufrieden sein.

Außerdem lässt Darmstadt auf einen Schlag den miesen Auftakt unter schwierigen Umständen vergessen. 6:1 wurde der Aufsteiger Ingolstadt weggebügelt. Der ziert jetzt zusammen mit Kiel die Abstiegszone - beide Teams sind die letzten, die in dieser Saison noch nicht gepunktet haben.

Darmstadt - Ingolstadt

90.+5. Und das wars dann auch schon. Falls Sie in der ersten Liga vorbeischauen wollten, sollten Sie sich jetzt besser beeilen.

90+4. Tooor! DARMSTADT - Ingolstadt 6:1. Okay, jetzt sehen wir auch noch, wofür diese vier Minuten gut waren. Damit die Lilien noch das Torverhältnis ausgleichen können. Die waren mit 0:5 Toren in diesen Spieltag gegangen. Der FCI verdaddelt vor dem eigenen Strafraum den Ball. Der eingewechselte Honsak legt nach einem Ballgewinn von Celic links aus dem Sechzehner auf Manu quer, der am langen Pfosten aus acht Metern ins kurze Eck einschweißt.

90. Erwartungen kannst du in der Pfeife rauchen. Vier Minuten! Da hat aber einer Spaß an der Partie. Da könnte ja Martin Petersen aus Bremen noch vorbeischauen und vorher abpfeifen!

88. Zwei Minuten noch regulär. Auch hier ist kaum Nachspielzeit zu erwarten.

Werder - Paderborn

90. Aha, das sieht auch Martin Petersen so. Der pfeift bei 89:59 ab.

90+3. In Bremen heute lange nachspielen zu lassen, ist auch Werder-Quälerei.

Heidenheim - Rostock

Abpfiff. Punkteteilung in Heidenheim

Crunchtime

Während in Heidenheim bereits die Nachspielzeit angebrochen ist - die Spiele sind heute halt sehr asynchron - , sind es in Darmstadt regulär noch vier, in Bremen noch eine. Minuten/MInute.

Bremen - Paderborn

83. Lohnt sich der Blick nochmal rüber zur Schlagerparade in Bremen. Rap: "Baumann raus". Karneval: "Oh, wie ist das schön", Shanty: "Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff". Jedenfalls sind die Zuschauerreaktionen mittlerweile interessanter als das Spiel.

Heidenheim - Rostock

84. Gleich werden zwei Teams wohl überrascht feststellen, dass es keine Verlängerung gibt. Das gibt ein böses Erwachen.

82. Tooor! Heidenheim - ROSTOCK 1:1. In einem Spiel auf Augenhöhe wäre das natürlich auch das gerechte Ergebnis. Munsy, der Mann für die späten Tore. Behrens steckt zu Munsy durch, der marschiert in den Strafraum und hält dann aus spitzem Winkel drauf. Den dürfte Müller eigentlich nicht durch die Beine passieren lassen im kurzen Eck. Aber der Müller, der ist ein gerechter.

Heidenheim - Rostock

Und wir registrieren einen Doppelwechsel auf der Kogge. Omladic und Löhmannsröben für Neidhart und Ingelsson.


Wir gehen in die Schlussphase. Wechsel sind jetzt eigentlich schon irrelevant, weil es nur noch um Schadensbegrenzung oder Schonung geht. Außer natürlich in Heidenheim, deswegen schauen wir da natürlich auch noch drauf.

Darmstadt - Ingolstadt

66. Tooor! DARMSTADT - Ingolstadt 5:1. Sehen Sie, das war eben wirklich einen Leistung, dass sie zwischen all die Tore noch 'ne Gelbe reinquetschen konnte. Langer Ball von Gjasula auf Pfeiffer, der das Zuspiel vor dem Strafraum mit einer flüssigen Bewegung mitnimmt, sich robust im Zweikampf durchsetzt, und dann auf 5:1 erhöht. Der VAR überprüft, ob es vielleicht ZU robust war. War aber im Rahmen.

Heidenheim - Rostock

68. Tooor! HEIDENHEIM - Rostock 1:0. Jetzt ist es passiert. Jetzt geht es in Heidenheim auch noch los! Wenn nichts geht, geht was nach einem Standard. Hatten wir letzte Woche ja auch im DFB-Pokal, locker die Hälfte waren Tore nach Ecken. Nach einer Ecke von rechts wird der Ball von Hüsing in Richtung Tor verlängert und dort springt Kleindienst höher als Keeper Kolke, befördert den Ball so per Kopf am Gäste-Schlussmann vorbei zum 1:0 ins linke Eck.

Werder - Paderborn

Doppelwechsel beim FCP, da schon man sich jetzt schon für kommende Aufgaben. Mehlem und Yalcin für Srbeny und Thalhammer.

Darmstadt - Ingolstadt

Auch nicht schlecht, wie sie in Darmstadt bei der Torflut schaffen, auch noch eine Karte unterzubringen. Preißinger versuchte, mit einem taktischen Foul durchzukommen.

Tabelle

Kleiner Einschub, werfen wir kurz einen Blick auf die Liste der Teams des Unterhauses, nach Punkten sortiert, in absteigender Reihenfolge - keine Anspielung auf Bremen -, denn allzu viel wird sich da heute nicht mehr tun. Paderborn macht einen Satz auf Platz 5, die Lilien werden die Abstiegsränge verlassen und auf 14 klettern.

Man sollte doch erwarten, dass bei zehn Treffern an diesem Sonntag auch mal was für die Partie in Heidenheim abfällt. Denkste.

Werder - Paderborn

55. Tooor! Werder - PADERBORN 1:4. Nein, stopp, Kommando zurück. Es kehrt wieder ein Stück Realität ein. Das war eben kein Lebenszeichen, das war das Todeszucken. Die erste Paderborner Ecke macht das Schmidt-Tor wieder nichtig! Schuster bringt den Ball auf den ersten Pfosten, wo Schallenberg angerauscht kommt und die Kugel ohne Probleme in den Winkel manövriert.

Darmstadt - Ingolstadt

50. Tooor! Darmstadt - INGOLSTADT 4:1. Welchen Teams die erste Hälfte gehörte, wissen wir. Aber jetzt scheint es genau umgekehrt zu laufen. Nun fällt aber doch der Ehrentreffer! Eckert Ayensa verlängert per Kopf zentral vor dem Strafraum ans linke Fünfereck zu Kutsche einen langen Ball aus der eigenen Hälfte. Kutschke geht am etwas ungelenken Patric Pfeiffer vorbei, chippt die Kugel dann aber lässig über den herauseilenden Schuhen ins lange Eck.

Werder - Paderborn

52. Tooor! WERDER - Paderborn 1:3. Lebenszeichen der Bremer! Im Konter schleppt Schmidt den Ball durch das Mittelfeld und bedient Dinkci auf der rechten Seite, der noch ein paar Meter macht und die Kugel dann zurück auf Schmidt spielt. Aus elf Metern legt der auffälligste Bremer die Kugel überlegt links unten ins Eck und bringt die Hausherren zurück ins Spiel.

Darmstadt - Ingolstadt

48. Auf Hinweis von draußen sieht sich Bacher die Bilder selber an und macht die Elfmeterentscheidung rückgängig.

46. Strafstoß für den FCI. Gjasula mit dem Foul im Strafraum gegen Eckert Ayensa. Wäre die Chance für den Ehrentreffer. Allerdings braucht der VAR etwas länger. Der Strafstoß wird nämlich etwas fragwürdig.

46. Und auch in Darmstadt wird schnell deutlich, welcher Coach mit der ersten Hälfte nicht zufrieden war und gleich viermal wechselt. Die Mannschaft müssen Sie schon raten. Boujellab, Marx, Preißinger und Antonitsch für Bilbija, Franke, Stendera und Neuberger.

Werder - Paderborn

46. Markus Anfang wechselt doppelt, ist natürlich schlau, Jung und Schmid zu bringen, bevor die auch noch verkauft werden. Dafür gehen Mbom und Mai runter.

Heidenheim - Rostock

47. Müller muss ran! Rizzuto zieht von rechts im Strafraum aus etwa elf Metern volley ab. Den Schuss in Richtung langes Eck wehrt Müller mit dem Fuß zur Seite ab. Wenn das dann mal nicht in der Leiste reißt. Starke Parade von Müller fraglos.

46. Mutig, die Bremer kommen wieder aus der Kabine zurück! Die Spiele laufen wieder.

Halbzeit

Pause. Und wie schauts aus? Darmstadt, das können wir an dieser Stelle schon mal festhalten, steht unmittelbar vor der Vollendung eines Befreiungsschlages. Und in Bremen kann man sich langsam fragen, von wem man sich bei Werder demnächst befreien wird. Könnten heiße Tage für die sportliche Leitung werden, wenn es heute nicht noch ein Wunder von der Weser gibt. Paderborn kann hier nach einer simplen Taktik auftreten: Hau den Ball nach vorne, irgendwas passiert bestimmt.

45+x. Pause. Überall. Zeit zum Durchatmen. Die zwei Spiele machen heute nämlich ganz schön Betrieb. Huch, in Heidenheim wird ja auch gespielt. Fällt gar nicht auf, weil die Partie irgendwie so normal ist.

Darmstadt - Ingolstadt

45+4. Tooor! DARMSTADT - Ingolstadt 4:0. Ach, du gute Güte. Was ist denn heute los? Die Lilien in der Nachspielzeit fast mit mehr Toren als Werder in der gesamten Saison! Hessen filetieren Schanzer. Bader ist nach einem schönen Steilpass von Schnellhardt aus dem rechten Halbraum erneut rechts im Sechzehner gut durch, schiebt dann gedankenschnell in den Fünfer zu Tietz. Der legt aus kurzer Distanz am herauseilenden Buntic vorbei ins lange Eck. Und die Frage dürfte geklärt sein, welche zwei Mannschaften nach diesem Spieltag noch punktlos dastehen werden.

45+2. Tooor! DARMSTADT - Ingolstadt 3:0. Was der FCP kann, können die Lilien schon lange. Schnellhart verwandelt einen Freistoß direkt aus 25 Metern in der Torwartmitte. Oder so: Da sah aber Buntic so aus, als verteidige er für Werder.

Werder Bremen - SC Paderborn

41. Die krasse Vorstellung der Bremer sorgt für Emotionen, die sich irgendwie Raum verschaffen wollen. Bei Friedls Einsteigen (37.) haben die Bremer Glück, dass Schallenberg den Angriff überlebt. Aber auch so hätte man getrost die andere Karte zeigen können. Kurz darauf, nicht ganz so brutal, steigt Veljkovic (40:) hart gegen Platte ein. Wird auch geahndet. Schuster (41.) setzt dann ein kleine Gegengewicht.

Darmstadt - Ingolstadt

45+1. Keller holt sich nach einem harten Foul an Goller 25 Meter zentral vor dem eigenen Tor Gelb ab, für den FCI wird es kurz vor der Pause nochmal gefährlich. Die Freistoßposition ist nämlich nicht schlecht.

Heidenheim - Rostock

43. Und wo wir gerade schon vor Ort sich, nehmen wir die Großchance von Kleindienst auch noch mit: Er kommt unter Bedrängnis etwa drei, vier Meter vor dem Tor per Kopf zum Abschluss, setzt den Ball aus dieser kurzen Distanz aber über das Tor.

42. Rostocks Innenverteidiger Meißner geht knapp an der Torauslinie recht forsch gegen Schimmer in den Zweikampf und sieht dafür die Gelbe Karte.

Darmstadt - Ingolstadt

38. Tooor! DARMSTADT - Ingolstadt 2:0. Was für eine Aktion von Pfeiffer. Der bekommt auf der linken Seite noch im Halbfeld den Ball. Und marschiert Richtung Strafraum. Fünf Ingolstädtern hätte er auf seinem Weg zur Sechzehnergrenze die Hand schütteln können. Zu mehr scheinen die Defensiven der Gäste in dieser Situation auch nicht bereit. Pfeiffer macht noch ein paar Schritte in die Mitte und schlenzt dann wunderschön in den rechten Winkel.

36. Erstes Spiel für die Lilien, erste Verwarnung: Gjasula steht nach 36 Minuten im Darmstädter-Dress nach einem harten Tritt gegen Linsmayer im Notizbuch des Unparteiischen.

Werder - Paderborn

36. Tooor! Werder - PADERBORN 0:3. Michel ist frei durch. Ja, das ist hier nicht Bundesliga. Das ist 2. Liga. Da geht alles ein bisschen schneller. An diese raue Luft müssen sich die Bremer erst einmal gewöhnen. Ein Fußball allerhöchster Schlichtheit, den Paderborn hier bietet. Huth mit dem langen Abschlag - nicht aus der Hand - und hinten ist Bremen offen. Michel läuft alleine auf Zetterer zu, will den überlupfen, doch diesen Braten hatte der Werder-Keeper gerochen. Festhalten kann er den Ball jedoch nicht. Michel setzt aber nach, umkurvt dann den Bremer Torsteher und befördert den Ball DANN mit dem Außenrist in den Kasten. Ein bisschen Arroganz muss halt sein.

31. Werder mit einer Chance aus dem Spiel. Oh weh, oh weh, wenn ich auf das Ende seh. Kombi über die rechte Seite. Dann kommt die Flanke an den langen Pfosten, die die Paderborner schwach in die Mitte klären. Schmidt bekommt den Ball 15 Meter vor dem Tor, nimmt das Ding mit der Brust an, aber sein Volley geht knapp am linken Pfosten vorbei.

Darmstadt - Ingolstadt

31. Mit dem 1:0 im Rücken wird alles leichter. Darmstadt macht nun ordentlich Betrieb! Pfeiffer wirft sich in eine Klärungsaktion von Neuberger und legt dann gedankenschnell rechts aus dem Strafraum auf Schnellhardt, der aus 18 Metern zentraler Position abzieht. Sein Schlenzer geht knapp links am Tor von Buntic vorbei.

Werder - Paderborn

27. Eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Paderborn hier erhöht. Ein Hattrick hätte es gerade werden können. Michel tanzt sich durch, geht die Linie runter und versucht, seinen Mittelstürmer, Platte, am Fünfmeterraum in Szene zu setzen. Dieses Mal hat aber Mai seinen Fuß dazwischen und verhindert vorerst Schlimmeres. Die Betonung muss natürlich auf "vorerst" liegen.

Darmstadt - Ingolstadt

29. Tooor! DARMSTADT - Ingolstadt 1:0. Am Bölle fall Tor. Okay, grammatikalisch nicht ganz korrekt, but you get my drift. Bader chippt das Spielgerät vom rechten Sechzehnereck hervorragend an den langen Pfosten, wo sich Tietz gegen Keller durchsetzt und an Buntic vorbei unten rechts ins Tor einnickt. So einfach ist das.

Werder - Paderborn

26. Das sorgt jetzt auch nicht gerade für Wohlbehagen an der Weser. Verletzungsbedingt, Toprak hatte einen Crash mit einer Kamera, Fernsehen ist halt gefährlich, und sich dabei an der Schulter verletzt. Veljkovic ersetzt ihn. Andererseits, IRGENDWAS in der Verteidigung zu ändern, kann nichts schaden.

Darmstadt - Ingolstadt

25. Mitte des ersten Durchgangs sind die Darmstädter deutlich bemühter, haben mittlerweile die Spielkontrolle übernommen und auch die besseren Chancen. Aktive Ingolstädter verpassten offensiv in der Anfangsphase ihre Chance, nun agieren sie aber deutlich zu passiv.

Heidenheim - Rostock

25. Für ein Foulspiel in der eigenen Spielhälfte gegen Schimmer sieht Rostocks Mamba die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung, des heutigen 2.Liga-Spieltages. Der heutigen Konferenz.

Werder - Paderborn

18. Tooor! Bremen - PADERBORN 0:2. Man muss sich schon fragen, nach welchem System die Bremer hier verteidigen. Jedenfalls ziemlich innovativ. Michel treibt den Ball durchs Mittelfeld und findet dann an der rechten Strafraumgrenze Platte. Der wartet, bis der hinterherhetzende Verteidiger ins Leere rennt, so höflich ist, dabei auch noch auszurutschen. Und als Platte frei Bahn hat, kann er sich die Ecke aussuchen.

Heidenheim - Rostock

18. Okay, da kommt jetzt auch das Ausrufezeichen der Heidenheimer. Nach einer Ecke von rechts durch Mohr kommt im Zentrum Schöppner per Kopf zum Abschluss und er setzt den Ball per Aufsetzer an die Unterkante der Latte. Das - war - knapp.

Darmstadt - Ingolstadt

13. Abschluss der Lilien! Tietz legt die Kugel per Kopf vom Elfmeterpunkt clever zurück zentral an die Strafraumkante, wo Pfeiffer volley abzieht. Sein hoppelnder Schuss geht knapp links am Kasten von Heinloth vorbei. Darmstadt bleibt das aktivere Team.

Heidenheim - Rostock

13. Im Pokal war der FCH zunächst tonangebend, und auch hier spricht eine Zahl für die Gastgeber, der Ballbesitz. 58 Prozent hört sich gut an, aber die Möglichkeiten hatten bisher die Gäste, die schon auf drei Abschlüsse kommen. Und besonders beim Schuss von Behrens von der Strafraumgrenze war Müller schon richtig gefordert. Abschlüsse des FCH: 0.

Werder - Paderborn

9. Tooor! Bremen - PADERBORN 0:1. Die Bremer Misere startet in die nächste Runde. Sieht eigentlich aus wie eine recht statische Spielsituation. Doch dann schlägt Collins von der linken Strafraumseite eine wunderschöne Flanke zwischen die beiden Innenverteidiger Rapp und Toprak, Platte kommt frei zum Kopfball und bringt die Gäste in Führung.

Darmstadt - Ingolstadt

6. So langsam erarbeiten sich die Lilien ein Übergewicht, setzen sich vor dem Strafraum fest und dann hält Gjasula einfach mal aus der zweiten Reihe drauf. Buntic kommt im allerletzten Moment im kurzen Eck an.

3. Die Partie ist früh erstmalig unterbrochen, als Neuberger und Pfeifer mit den Schädeln aufeinanderprallen. Beide können jedoch zügig weitermachen. Wie ernst die Sache war, wird man wohl erst in 20 Jahren erfahren.

Werder - Paderborn

2. Gleich zu Beginn eine Top-Möglichkeit für die Gastgeber. Toprak kommt nach einer Ecke von der rechten Seite frei zum Kopfball. Und da hätte der Ball gut unter die Latte gepasst. Mit den Fingerspitzen lenkt Paderborn Huth den Ball noch über die Latte.

Heidenheim - Rostock

1. War ja schon im DFB-Pokal eine ziemlich interessante Begegnung, lange Zeit sah es so aus, als hätten die Heidenheimer Rostock eigentlich im Griff. Doch der FCH war sich nach der frühen Führung seiner Sache wohl zu sicher. Und hatte sich am Ende die Niederlage wohl selbst zuzuschreiben.

Anpfiff

Wir wären dann soweit. Die auch.

Vor Beginn: Mit folgenden Partien wird der 3. Spieltag abgeschlossen: Werder Bremen gegen den SC Paderborn, 1. FC Heidenheim gegen Hansa Rostock und Darmstadt 98 gegen den FC Ingolstadt.

Vor Beginn: Die drei Spiele werden zeitgleich um 13.30 Uhr angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Konferenz-Liveticker der drei Sonntagsspiele der 2. Bundesliga.

2. Liga: Sonntagsspiele heute live im TV und Livestream

Die drei heutigen Spiel der 2. Liga werden nicht live im Free-TV übertragen. Sehen könnt Ihr sie im Pay-TV bei Sky, der Pay-TV-Sender besitzt die Übertragungsrechte an allen Zweitligaspielen. Die Konferenz läuft ab 13 Uhr Sky Sport Bundesliga 1. Und die Einzelspiele? Bremen - Paderborn: Sky Sport Bundesliga 2, Heidenheim - Rostock: Sky Sport Bundesliga 3 und Darmstadt - Ingolstadt: Sky Sport Bundesliga 4.

Via Sky Go und Sky Ticket können Fans heute auch per Livestream live mit von der Partie sein.

2. Liga: Der 3. Spieltag im Überblick

DatumUhrzeitHeimErgebnisAuswärts
13.08.18.30 UhrSchalke 041:1FC Erzgebirge Aue
13.08.18.30 UhrFC Sankt Pauli3:2Hamburger SV
14.08.13.30 UhrHolstein Kiel0:3Jahn Regensburg
14.08.13.30 Uhr1. FC Nürnberg2:0Fortuna Düsseldorf
14.08.13.30 UhrSandhausen0:0Karlsruher SC
14.08.20.30 UhrSG Dynamo Dresden2:0Hannover 96
15.08.13.30 UhrWerder Bremen-:-SC Paderborn 07
15.08.13.30 UhrSV Darmstadt 98-:-FC Ingolstadt 04
15.08.13.30 UhrHeidenheim-:-FC Hansa Rostock
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung