Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Liga: Spitzenreiter! Jahn Regensburg zerlegt auch Holstein Kiel

Von SPOX
Jahn Regensburg kämpft in Kiel um die Tabellenspitze.

Holstein Kiel wartet in der 2. Bundesliga weiter auf den ersten Punkt, während sich Jahn Regensburg durch den dritten Sieg an die Tabellenspitze katapultierte: Die Störche, Dritter in der vergangenen Saison und Teilnehmer an den Relegationsspielen gegen den Bundesligisten 1. FC Köln, unterlagen am dritten Spieltag gegen die Oberpfälzer mit 0:3 (0:2).

 

UhrzeitHeimSpielstandAuswärts
13.30 UhrHolstein Kiel0:3Jahn Regensburg
13.30 Uhr1. FC Nürnberg2:0Fortuna Düsseldorf
13.30 UhrSV Sandhausen0:0Karlsruher SC

2. Liga: Samstagskonferenz im Liveticker zum Nachlesen

Das wars. Der Jahn setzt sich an die Tabellenspitze und wird von dieser an diesem Wochenende nicht mehr zu vertreiben sein. Dieses Bild überrascht mindest sehr wie der Blick an Tabellenende, wo die Störche immer noch bei null Zählern stehen und immer noch auf das erste Saisontor warten.

2. Liga: Samstagskonferenz JETZT im Liveticker - Spielende

Ende: Schluss auch in Nürnberg. Das war's für heute!

2. Liga: Samstagskonferenz JETZT im Liveticker - 2. Hälfte

90.+8 NÜRNBERG - Düsseldorf 2:0 - Tooor für NÜRNBERG! Kapitän Valentini versenkt souverän ins untere rechte Eck und damit ist der Deckel hier drauf.

90.+7 Nürnberg - Düsseldorf 1:0 - Elfmeter für den Club!

90.: In Sandhausen und Kiel ist bereits Schluss. In Nürnberg läuft die sechsminütige Nachspielzeit.

84. Kiel - Regensburg 0:3 - Bereits jetzt steht eigentlich fest, dass der Jahn nach dem 3. Spieltag Tabellenführer sein wird. Wenn der KSC die Oberpfälzer jetzt noch abfangen will, würde ein schlichter Sieg längst nicht mehr reichen. Da geht es jetzt schon ums Torverhältnis.

79. Nürnberrg - Düsseldorf 1:0 - Das ist in Nürnberg auch nicht viel anders. Auch hier ist die Hitze ein Faktor. Und eine Führung im Rücken ist da mehr als hilfreich. Erkennbar ist der Kräfteverschleiß beispielsweise beim letzten Wechsel des Clubs. Möller Dähli ist völlig platt, als Dovedan für ihn kommt.

76. Sandhausen - Karlsrruhe 0:0 - Es stellt sich natürlich die Frage, ob beim Derby in Baden tatsächlich noch was passieren kann. Denn die Witterung ist durchaus ein Faktor. Bei 30 Grad gehen auch irgendwann mal die Kräfte flöten.

75.: Schlussviertelstunde. Über die Begegnung in Kiel müssen wir uns ja keine Gedanken mehr machen, dort weint ja sogar schon der Himmel. Aber ansonsten ist ja noch nichts passiert.

75. Nürnberg - Düsseldorf 1:0 - Schindler schießt den Ball weg, damit die Fortuna einen Einwurf nicht schnell ausführen kann. Dafür kassiert der Torschütze die Gelbe Karte.

73. Kiel - Regensburg 0:3 - Dann wechseln die Störche letztmalig, Porath für Sander. Es sei denn, die Störche spielen nach Wolfsburger Regeln. Wer weiß?

72. Kiel - Regensburg 0:3 - Kiel versucht, durch Härte ins Spiel zu kommen. In Person von Fridjonsson gegen Gimber. Klappt voll.

70. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Noch einer für die Statistik: Kobald macht gegen Esswein an der Strafraumkante die Tür zu und der rennt dagegen.

71. Nürnberg - Düsseldorf 1:0 - Appelkamp wird durch Narey ersetzt bei der Fortuna.

66. Nürnberg - Düsseldorf 1:0 - Der Nürnberger Hamburger Nürnberger kommt ins Spiel, Duman geht dafür runter. Und auch der bereits mit Gelb verwarnte Geis hat Feierabend, Tempelmann ersetzt ihn.

65. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Und jetzt wird in Sandhausen erstmals gewechselt. Aber mal so richtig. Der KSC mit Lorenz und Cueto für Schleusener und Kaufmann. Beim SVS kommten Kinsombi und Gaudino für Zenga und Okoroji. Gaudino, auch so ein Guardiola-Schützling, denn sie bei den Bayern nach Guaridolas Abgang völlig vergessen haben.

65. Kiel - Regensburg 0:3 - Jetzt haben sie in Kiel aber einen Lauf, auch Singh mit einem Foul zu viel.

63. Kiel - Regensburg 0:3 - Und gleich darauf in Kiel auch das Nürnberg-Spiel. Gelb für Mühling. So schafft es heute auch ein Kieler in die Statistik zum Spiel.

62. Kiel - Regensburg - 0:3 - Der Wechsel, den es bei Kiel immer gibt, erkennbar an den zwei "E". Reese runter, Mees macht mit.

61. Nürnberg - Düsseldorf 1:0 - Doch jetzt ist man in Franken wieder im alten Kartentrott. Klarer rempelt Möller Daehli an der Außenbahn böse um, der Düsseldorfer geht nur auf den Mann. Gelbe Karte für Klarer.

59. Nürnberg - Düsseldorf 1:0 - Preußer reagiert sofort auf den Gegentreffer, tatsächlich SO schnell, dass das wohl sowieso geplant war, und bringt Shipnoski für Peterson. Außerdem weicht Kownachi für Piotrowski.

58. NÜRNBERG - Düsseldorf 1:0 - Tooor für Nürnberg! Das geht jetzt ein wenig gegen den Spielverlauf. Standards sind SO wichtig, wenn du nicht gut spielt. Geis schindet einen Freistoß, schmeichelhaft, Geis bringt den Freistoß in die Gefahrenzone. Und Schindler ist dann mit dem Kopf zur Stelle.

58. Kiel - REGENSBURG 0:3 - Tooor für Regensburg! Der Jahn, der Jahn, der trifft wie er kann. Böser Ballverlust von Reese, und dann gehts schnell. Faber geht zur Grundlinie, legt zurück, von der Strafraumgrenze schießt Gimber. Den hätte Gelios eventuell noch parieren können, aber vor ihm geht Korb mit dem Kopf dazwischen und lenkt den Ball unhaltbar. ab für .

55. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - So lange es keine weiteren Tore gibt, müssen wir uns weiterhin mit Karten aus Nürnberg begnügen. Appelkamp stoppt einen Nürnberger Angriff mit einem Foul an Borkowski. Hat er nun davon.

51. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - Geis wird von Appelkamp ausgetrickst und hält seinen Gegner dann fest. Gelbe Karte für den Nürnberger.

50. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - Das war RICHTIG clever von Hennigs, der sich einfach in den Torraum stellt und so verhindert, dass Mathenia an den Ball kommt. Der Nürnberger Keeper will da ein Foul gesehen haben. Aber diese Regel, dass der Torhüter im Torraum ÜBERHAUPT nicht behelligt werden kann, gibt es schon lange nicht mehr. Gut, dass noch ein Abwehrspieler zur Stelle war.

48. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - Eine harmlose Flanke von der linken Seite macht Mathenia erst so richtig scharf. Er liefert eine Vorlage für Klaus, der von der rechten Strafraumseite sofort auf den freien Kowacki flankt, der den Ball am leeren Gehäuse vorbeinickt. Oder müssten man da nicht eher sagen: verneint?

46. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Nur in Sandhausen, da bleiben alle ungenutzten Pfeile noch im Köcher.

46. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - Vergleichsweise bescheiden sieht es dagegen beim Club aus, nur ein Wechsel, Schäffler macht für Shuranov Platz.

46. Kiel - Regensburg 0:2 - Das kommt jetzt nicht als Riesenüberraschung, nicht mal als Zwergüberraschung. Drei Wechsel bei den Störchen, Korb rein, Fridjonsson rein, Mühling rein. Neumann, Arp, Skrzybski raus.

2. Liga: Samstagskonferenz JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

46.: Weiter geht's!

Halbzeit: Viele Tore gibt's nicht, aber die wenigen, die gefallen sind, hauen aber so richtig rein. Der Jahn thront an der Tabellenspitze, ausdrucken, einrahmen, und Fast-Aufsteiger Kiel wartet immer noch auf das erste Saisontor. Verrückte Welt. Die Fortuna mittlerweile mit Vorteilen in Nürnberg, für den SVS ist das 0:0 im Badenderby zumindest ein Teilerfolg.

2. Liga: Samstagskonferenz JETZT im Liveticker - Abpfiff 1. Halbzeit

45. Doch nun ist erst einmal Pause. Alle Teams haben sich an schattigere Orte zurückgezogen.

44. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Für sein Einsteigen kassiert Keita-Ruel nun die erste Verwarnung der Begegnung. Er drückt an der Mittellinie im Luftduell Bormuth unsanft zu Boden.

44. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - Das unterschiedliche Spiel beider Teams lässt sich im Augenblick so charakterisieren. Für Nürnberg steht eine Ebene, für die Fortuna ein Turm. Der Club spielt viel horizontal, die Fortuna viel vertikal.

40. Kiel - REGENSBURG 0:2 - Tooor für Regensburg!! Der Jahn jetzt noch tabellenführerer. Ecke für die Oberpfälzer. Das übernimmt Singh von der linken Seite. Halbrechts im Strafraum, leicht versetzt zum Elfmeterpunkt, kommt Gimber zum Kopfball. Der Ball ist lange unterwegs, in hohem Bogen fliegt er auf den linken Pfosten zu, wo der sich dann tödlich reinsenkt.

38. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Das war gefährlich. Hofmann zieht aus der zweiten Reihe ab, der Schuss wird noch abgefälscht und wird zu einen gefährlichen Aufsetzer. Kurz vor Drewes springt die Kugel noch auf, der Keeper wischt den Ball gerade noch so mit der Hand weg. Vielleicht aber unnötig, womöglich wäre der Ball sowieso vorbeigegangen. Andererseits, es hätte auch sowieso einen Eckstoß gegeben. No harm done.

34. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Bachmann geht rechts an der Seitenlinie sehr robust gegen Schleusener zu Werke und verschafft dem KSC auf der linken Seite mal eine etwas aussichtsreichere Standardsituation. Wanitzek bringt den Freistoß mit rechts scharf vor das Tor, Drewes klärt die Situation mit der Faust. Das war die gefährlichste Torsituation in den letzten Minuten.

30. Kiel - Regensburg 0:1 - Dem Jahn kommt der Führungstreffer natürlich entgegen, wem nicht?, man überlässt nun wieder den Gastgebern vermehrt das Spiel, lässt Räume im Mittelfeld. Aber spätestens im Verteidigungsdrittel der Gäste ist für die Störche Schluss. Schon ein komisches Bild mit dem Jahn an der Tabellenspitze ohne Gegentreffer und Kiel am Tabellenende ohne erzieltes Tor.

29. Nürnberg - Güsseldorf 0:0 - Eine sehr auffällige Partie macht übrigens Reese, der auch an dieser Chance der Störche beteiligt ist. Er kommt an der linken Strafraumkante an die Kugel, steckt durch für Sander, der an den zweiten Pfosten flankt. Bartels scheitert mit seiner Direktabnahme an Meyer, da war der Winkel etwas zu spitz.

26.: Kiel - Regensburg 0:1 - Eine sehr auffällige Partie macht übrigens Reese, der auch an dieser Chance der Störche beteiligt ist. Er kommt an der linken Strafraumkante an die Kugel, steckt durch für Sander, der an den zweiten Pfosten flankt. Bartels scheitert mit seiner Direktabnahme an Meyer, da war der Winkel etwas zu spitz.

23. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Der KSC kommt in den ersten 25 Minuten auf 70 Prozent Ballbesitz. Doch aus dieser optischen Überlegenheit ergeben sich weiter kaum gefährliche Strafraumsituation. Es erinnert ein wenig an Sommerfußball.

19. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - Knapp wird's gerade für den Club: Klaus! Aus knapp 20 Meter legt er sich das Leder auf den rechten Schlappen und zielt sehr vielversprechend ab. Mit den Fingerspitzen ist Mathenia noch dran, der so sein Team vor einem Rückstand bewahrt.

22. Kiel - Regensburg 0:1 - Es erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass der Jahn sich durch den Führungstreffer an die Tabellenspitze katapultiert hat. Oh, jetzt ist es doch rausgerutscht.

20. Kiel - REGENSBURG 0:1 - Tooor für Regensburg! Von wegen, die Störche sind am am nächsten an einem Treffer dran. Der Jahn mit dem Rückenwind eines Traumsaisonstarts. Singh steckt den Ball von der linken Strafraumseite schön auf Besuschkow am Elfmeterpunkt durch. Und der steht dort so frei wie sonst nur bei einem Elfmeter. Dementsprechend einfach wird die Vollstreckung. Das war nicht sonderlich gut verteidigt.

15. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 Der SVS bevorzugt das Long-Ball-Game. Bei Ballbesitz geht es fort in die Spitze, das drückt gehörig auf die Passquote. Der KSC arbeitet sich an der dichtgestaffelten Deckung der Sandhäuser ab.

17. Nürnberg - Düsseldorf 0:0 - Wobei: Wir erleben einen Club, der sich zunehmend ein optisches Übergewicht erarbeitet. Die Fortuna agiert einen Tick abwartender, aber das wird von einem Gastteam ja grundsätzlich auch so erwartet. Nürnberg jetzt mit deutlich mehr Ballbesitz, nagt an den 70 Prozent. Auch drei Abschlüsse haben die Franken schon zu verzeichnen, die Fortuna kommt auf zwei. Nicht so wahnsinnig viel weniger.

15. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Eine Viertelstunde ist gespielt, die weiteren Toraussichten: Im Augenblick arbeiten der KSC und Kiel hart am Führungstreffer. In Nürnberg kann es in beide Richtungen passieren.

11. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - Ja, der KSC drückt, der KSC dominiert (65 Prozent Ballbesitz): Jung kommt auf der rechten Seite an Okoroji vorbei und flankt scharf in die Mitte. Aus dem rechten Halbraum sucht Wanitzek den direkten Abschluss, ein Sandhäuser Bein klärt kurz vor der Linie entscheidend.

10. Kiel - Regensburg 0:0 - Auch aus Kiel gibt es eine Verwarnung zu vermelden. Erster Sünder ist Wekesser. Die Störche gerade mit einer guten Möglichkeit durch Reese. Der scheitert jedoch an der Latte. Sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn die Störche hier heute nicht ihren ersten Saisontreffer markieren ...

9. Nürnberg - Osnabrück 0:0 - Es ist der ziemlich forschen Anfangsphase geschuldet, dass es jetzt in Nürnberg bereits die zweite Verwarnung gibt. Jetzt erwischt es nämlich auch Möller Dähli, der den Ball mit der Brust annimmt, um dann sofort weiterzuspielen. Ein Düsseldorfer läuft in diese Aktion, wird von Möller Dähli getroffen, der jetzt wegen gefährlichem Spiel verwarnt wird. Scheint ein bisschen hart.

6. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - In Sandhausen sind heute übrigens 4.500 Zuschauer vor Ort. Und es gibt auch einen gutbesetzten Gästeblock mit 700 Karlsruhern.

5. Nürnberg - Düsseldorf ß:0 - Immer schön, wenn die erste Karte des Tages eintrudelt. Es trifft in diesem Fall den Düsseldorfer Prib nach einem unfairen Einsteigen gegen Krauß.

4. Sandhausen - Karlsruhe 0:0 - So sehr unterscheidet sich die Situation in Kiel nicht von der in Sandhausen. Dem KSC ist deutlich anzumerken, dass der famose Saisonstart dem Selbstbewusstsein nicht geschadet hat. Die Badenser übernehmen von Anfang an das Kommando.

2. Kiel - Regensburg 0:0 - Gut, was soll man groß nach 120 Sekunden sagen, aber die Kieler legen los wie die Feuerwehr, als wollten sie den Jahn schon innerhalb der ersten Hälfte, besser noch, in der ersten Viertelstunde in Grund und Boden spielen. Ein bisschen ungestüm wirkt das auch.

2. Liga: Samstagskonferenz JETZT im Liveticker - Anpfiff

1.: Auf geht's! Dar Ball rollt in Liga 2!

2. Liga: Samstagskonferenz heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Neun Teams sind in dieser Saison noch ungeschlagen, darunter befindet sich auch der Club, nicht aber die Fortuna. Und dennoch stehen die Franken in der Tabellen hinter den Rheinländern, die im Unterschied zu Nürnberg schon ein Spiel gewonnen haben.

Vor Beginn: Wie der Jahn trifft auch der Tabellenführer (zur Erinnerung: Der KSC) auf ein Team, das bisher noch ohne Punkte dasteht. Soll das für die Sandhäuser wieder so eine Saison wie im vorigen Jahr werden? Dafür hat man wohl kaum den halben Kader ausgetauscht. KSC-Verfolger Regensburg hat die Sandhäuser übrigens letzte Woche schon angetestet - beim 0:3 beim Jahn blieb der SVS chancenlos.

Vor Beginn: Verglichen mit letzter Saison läuft das für den Jahn und die Störche gerade ziemlich umgekehrt. Regensburg spielte gegen den Abstieg, die Störche waren da deutlich ambitionierter. Und heute? Die Oberpfälzer sind neben dem KSC als einziges Team noch verlustpunktfrei. Holstein ist eines von vier Teams, die noch ohne Zählbares auf dem Konto dastehen.

Vor Beginn: Bereits am gestrigen Freitag wurde die Runde mit den Duellen zwischen Schalke 04 und Erzgebirge Aue sowie dem Hamburg-Derby FC St. Pauli und HSV eröffnet. Schalke fing sich kurz vor Schluss den 1:1-Endstand, in Hamburg jubelte St. Pauli am Ende dank eines 3:2.

Vor Beginn: In der 2. Liga treffen heute der SV Sandhausen und der Karlsruher SC, der 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf sowie Holstein Kiel und Jahn Regensburg jeweils ab 13.30 Uhr aufeinander. Rahmen des Ganzen: der 3. Spieltag.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker!

2. Liga: Samstagsspiele heute live im TV und Livestream

Im Free-TV läuft die 2. Liga heute nicht. Zu sehen bekommt Ihr die Spiele im Pay-TV bei Sky, das die Übertragungsrechte besitzt. Hier lässt sich die Konferenz auf Sky Sport Bundesliga 7 verfolgen. Und die Einzelspiele? Sandhausen-KSC: Sky Sport Bundesliga 6. Nürnberg-Düsseldorf: Sky Sport Bundesliga 4. Kiel-Regensburg: Sky Sport Bundesliga 5.

Via Sky Go und Sky Ticket können Fans heute auch per Livestream live mit von der Partie sein.

2. Bundesliga: Der 3. Spieltag im Überblick

DatumUhrzeitHeimErgebnisAuswärts
13.08.18.30 UhrSchalke 041:1FC Erzgebirge Aue
13.08.18.30 UhrFC Sankt Pauli3:2Hamburger SV
14.08.13.30 UhrHolstein Kiel-:-Jahn Regensburg
14.08.13.30 Uhr1. FC Nürnberg-:-Fortuna Düsseldorf
14.08.13.30 UhrSandhausen-:-Karlsruher SC
14.08.20.30 UhrSG Dynamo Dresden-:-Hannover 96
15.08.13.30 UhrWerder Bremen-:-SC Paderborn 07
15.08.13.30 UhrSV Darmstadt 98-:-FC Ingolstadt 04
15.08.13.30 UhrHeidenheim-:-FC Hansa Rostock
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung