Cookie-Einstellungen
Fussball

Corona-Verdacht: HSV sagt Nachmittagstraining ab

SID
Cheftrainer Daniel Thioune konnte mit dem HSV am Montagnachmittag nicht trainieren.

Nach einem positiven Corona-Schnelltest ist am Montag das Nachmittagstraining beim Hamburger SV vorsorglich abgesagt worden.

Den Verdachtsfall "gab es nach einem vom Club extra einberufenen Drive-in-Corona-Test am Morgen, bei dem sich der Mannschafts- und Betreuerstab einzeln im Auto zur Testung begeben hatten, sich also nicht gesehen oder in Kontakt gekommen sind", erklärte der HSV auf seiner Homepgage.

Durch einen zusätzlichen PCR-Test soll nun bis Dienstag ermittelt werden, ob sich tatsächlich ein HSV-Profi infiziert hat.

Bislang waren die Norddeutschen von einer pandemiebedingten Quarantäne verschont geblieben. Nächster Gegner des Tabellenzweiten ist am Samstag (13.00 Uhr) der 1. FC Heidenheim, aktuell Tabellensiebter.

Der HSV hat derzeit drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer VfL Bochum, erster Verfolger ist das punktgleiche Holstein Kiel, das allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung