Fussball

Relegation live sehen: DAZN überträgt FC Ingolstadt gegen 1. FC Nürnberg im Livestream

Von SPOX
Heute kommt es zum Relegationsrückspiel zwischen Ingolstadt und Nürnberg.

Nachdem der Club im Hinspiel vorgelegt hat, haben die Nürnberger vor dem Relegationsrückspiel in Ingolstadt gute Chancen auf den Verbleib in der 2. Bundesliga. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr die Partie heute live im Livestream verfolgen könnt.

Schaue das Relegationsrückspiel zwischen Ingolstadt und Nürnberg im Livestream bei DAZN. Hier kannst du dir den kostenlosen Probemonat sichern!

Wann und wo findet das Rückspiel zwischen dem FC Ingolstadt und dem 1. FC Nürnberg statt?

Das Relegationsrückspiel findet am heutigen Samstag, 11. Juli, statt. Anpfiff ist um 18.15 Uhr im Ingolstädter Audi-Sportpark, wo wie im Hinspiel keine Zuschauer zugelassen sind.

Relegation live sehen: DAZN überträgt FC Ingolstadt - 1. FC Nürnberg im Livestream

Der Streamingdienst DAZN zeigt die Partie wie alle anderen Relegationsspiele zur 1. und 2. Bundesliga live. Die Vorberichte beginnen dabei um 18 Uhr. Neben der normalen Übertragung bietet euch DAZN zudem eine Extra-Option mit Fanatmosphäre an. Folgendes Personal ist dabei live für euch vor Ort:

  • Moderator: Daniel Herzog
  • Kommentator: Mario Rieker
  • Experte: Sebastian Kneißl

Neben den Relgationsspielen zeigt DAZN auch 40 Bundesligaspiele pro Saison sowie über 100 Spiele der Champions League und alle Europa-League-Partien. Dazu kommt sämtliche Begegnungen der europäischen Topligen LaLiga, Serie A und Ligue 1.

Außerhalb des Fußballs zeigt das "Netflix des Sports" zudem die großen US-Sportligen NBA, NFL, NHL und MLB sowie zahlreiche Dartsevents, Tennisturniere sowie Box- und MMA-Kämpfe.

Zunächst könnt Ihr DAZN sogar einen Monat lang ganz unverbindlich und kostenlos nutzen. Solltet Ihr das Programm im Anschluss behalten wollen, zahlt Ihr entweder 11,99 Euro im Monat oder 119,99 Euro für ein Jahresabonnement.

FC Ingolstadt: Enttäuschung über die eigene Leistung

Nach der 2:0-Niederlage in Nürnberg waren die Schanzer nicht nur vom Ergebnis, sondern vor allem auch von dem eigenen Auftritt enttäuscht. Der Club hat uns fußballerisch & körperlich den Schneid abgekauft. Das ist Relegation. Es ist bitter, doch wir haben noch ein Spiel", resümierte Trainer Thomas Oral verhalten optimistisch.

Auch Robin Krauße zollte den Nürnbergern Respekt: "Der Gegner hat uns sein Spiel aufgedrückt, hat gewollt, dass wir diese langen Bälle spielen. Wir kamen gar nicht in die Zweikämpfe, hatten dann noch das Glück, dass der Ball gegen die Latte geht."

Dennoch zeigte auch er sich noch kämpferisch: "Aber das ist Relegation. Zwar ist das 0:2 bitter, aber wir haben noch ein Spiel und das zu Hause. Jetzt müssen wir ein anderes Gesicht zeigen und das wollen wir auch."

1. FC Nürnberg: Realistische Einschätzung der Lage

Trotz der guten Ausgangslage, will sich Nürnbergs Interimstrainer Michael Wiesinger noch nicht zu optimistisch zeigen und warnt vor dem heutigen Gegner: "Wir machen uns natürlich Gedanken, was uns erwartet, wie der Gegner auftreten wird. Sie haben nichts mehr zu verlieren, dementsprechend sind wir darauf vorbereitet, dass es gerade in der Anfangsphase intensiv wird."

Den aktuellen Emotionen will er dabei nicht allzu viel Wert beimessen: "Für mich ist die Gefühlslage direkt nach dem Spiel wichtig. Mein Empfinden war am Dienstagabend, dass wir das alle sehr realistisch eingeschätzt haben."

FC Ingolstadt - 1. FC Nürnberg: Bilanz und letzte Begegnungen

Insgesamt wird es heute das achte Duell zwischen den beiden bayerischen Vereinen werden. Wie im Hinspiel hatte der Club zumiest die Nase vorne und konnte fünf dieser Duelle gewinnen. Die Schanzer siegten nur einmal, zwei Duelle endeten ohne Sieger.

DatumHeimGast
07.07.20201. FC NürnbergFC Ingolstadt2:0
09.08.2019FC Ingolstadt1. FC Nürnberg0:1
15.04.2018FC Ingolstadt1. FC Nürnberg1:1
06.11.20171. FC NürnbergFC Ingolstadt1:2
04.05.2015FC Ingolstadt1. FC Nürnberg1:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung