Fussball

VfB Stuttgart, News und Gerüchte: Rückzahlung der Gehaltsverzichte bei Aufstieg?

Von SPOX
Stuttgart könnte ein Saisonabbruch 19 Millionen Euro kosten.

Der VfB Stuttgart plant, seinen Spielern einen Großteil ihrer Gehaltsverzichte im Falle eines Aufstiegs zurückzuzahlen. Ex-VfB-Spieler Serdar Tasci spricht über seine Zeit als momentan vereinsloser Spieler. Die Bundesliga Home Challenge geht mit den Schwaben in die zweite Runde. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum VfB.

VfB: Rückzahlung der Gehaltsverzichte bei Aufstieg?

Der VfB Stuttgart plant, 20 Prozent des verzichteten Geldes im Falle eines Aufstiegs in die Bundesliga wieder an seine Spieler zurückzuzahlen. Das berichtet die Bild. Die Spieler verzichten drei Monate lang auf 30 Prozent ihres Gehalts, um den 300 Vereinsmitarbeitern, die seit dem 1. April in Kurzarbeit sind, weiterhin ihre Arbeitsplätze zu garantieren. Damit spart der Verein von April bis Juni rund 3 Millionen Euro ein.

Die Mannschaft stimmte dem von Vorstands-Boss Thomas Hitzlsperger, Sportdirektor Sven Mislintat und Sport-Organisations-Chef Markus Rüdt erstellten Verzichts-Plan drei Tage nach der Vorstellung am 25. März zu. "Die Einsparmaßnahmen, die wir in die Wege geleitet haben, sind hart", sagte Hitzlsperger.

Der ehemalige Präsidentschaftskandidat Christian Riethmüller kritisierte zunächst, dass die Spieler nicht bereit seien, auf mehr als die vermuteten 20 Prozent zu verzichten. "Das wirkt sich in etwa so aus, wie wenn ein Arbeitnehmer mit brutto 2500 Euro im Monat auf 25 Euro verzichtet", sagte er der Bild.

Ex-Stuttgarter Tasci: "nicht einfach, wenn man keinen Verein hat"

Serdar Tasci, deutsche Meister von 2007 mit dem VfB, ist seit dem 1. Juli 2019 ohne Verein. "Es ist nicht einfach, wenn man einige Monate keinen Verein hat. Man ist ohne Mannschaftstraining und ohne Spielpraxis. Das sehen die Vereine natürlich auch. Aber durch das Coronavirus ist die Situation gerade bei jedem Fußballer so", sagte der Ex-Nationalspieler im Sport Bild-Interview.

Der 32-Jährige hatte im Winter Angebote von mehreren Vereinen, lehnte diese jedoch ab. "Ich bin keine 20 mehr, dass ich irgendwo unterschreiben muss. Ich bin jetzt 32 und will dort unterschreiben, wo alles passt. Sportlich und finanziell. Ich habe keinen Druck".

Zum VfB Stuttgart würde Tasci "irgendwann zurückkommen. Ob jetzt als Spieler oder in anderer Funktion. Der VfB ist mein Verein, den werde ich immer unterstützen!"

Serdar Tasci: Statistiken beim VfB Stuttgart

VereinSpieleToreVorlagen
VfB Stuttgart243134
VfB Stuttgart II2811
VfB Stuttgart U192900

Bundesliga Home Challenge: VfB gegen Regensburg

An diesem Wochenende findet der 2. Spieltag des von der Deutschen Fußball Liga organisierten eFootball-Turniers "Bundesliga Home Challenge" statt. Der Gegner des VfBeSports-Teams ist der SSV Jahn Regensburg. Am Sonntag, den 5. April, spielen für die Stuttgarter Burak May und VfB-Profi Atakan Karazor. Im Team der Gegner sind die Jahn-Profis Tom Baack und Federico Palacios.

Die Veranstaltung wird ab 16.40 Uhr gestreamt, die Spiele beginnen um 17 Uhr. TiSi Schubech werden das Event kommentieren. Die Übertragung ist auf dem VfBeSports-YouTube-Kanal zu sehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung