Fussball

2. Bundesliga: Wehen überrollt Osnabrück in 7-Tore-Halbzeit - Hannover 96 schießt Club zurück in die Krise

Von SID/SPOX
Sorgten in der ersten Halbzeit für ein wahres Spektakel an der Bremer Brücke: Die Spieler des SV Wehen Wiesbaden.

Im Duell der Krisenklubs der 2.Bundesliga hat der SV Wehen Wiesbaden mit einem historischen Torfestival beim VfL Osnabrück seine Sieglosserie beendet. Die Hessen setzten sich an der Bremer Brücke nach fünf Spielen ohne Dreier mit 6:2 (5:2) durch. Allein in Durchgang eins fielen sieben der acht Treffer. Hannover 96 behauptete sich derweil mit 3:0 (2:0) beim 1. FC Nürnberg und rückte ins Mittelfeld der Tabelle vor. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz - für den Club sind es nur noch vier.

In Osnabrück machten Manuel Schäffler (5., 26. und 45.), Max Dittgen (7.) und Stefan Aigner (15.) in der ersten Hälfte aus einem 0:1-Rückstand eine beruhigende Führung für Wehen. Benjamin Girth hatte bereits in der dritten Minute für Osnabrück getroffen. Moritz Heyer verkürzte in der Nachspielzeit (45.+2), Daniel Kyereh (90.+2) erzielte das Tor zum Endstand.

Nur 1997, beim 7:6 des 1. FC Kaiserslautern gegen den SV Meppen, hatte es in einem Zweitligaspiel mehr Tore in der ersten Halbzeit gegeben - damals acht (6:2).

In Nürnberg schlug sich 96 weitaus besser als bei der 0:4-Heimpleite in der Hinrunde: Timo Hübers (18.) mit seinem ersten Profitor, Linton Maina (27.) mit einem Linksschuss aus spitzem Winkel und Hendrik Weydandt (90.) sicherten den Sieg beim unerklärlich schwachen FCN-Team von Trainer Jens Keller.

Erst nach dem 0:2 stabilisierten sich die Nürnberger ein wenig, sie blieben aber fast durchgehend harmlos. Auch Kellers Auswechslungen brachten keine Besserung. Hannover, das Stürmer Marvin Ducksch aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen hatte, verwaltete die Führung souverän. Es genügte 96, keine gravierenden Abwehrfehler zu machen.

2. Bundesliga: Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld2449:232650
2.VfB Stuttgart2440:271344
3.Hamburger SV2446:271941
4.1. FC Heidenheim2431:25638
5.SpVgg Greuther Fürth2436:32435
6.SV Darmstadt 982431:31035
7.FC Erzgebirge Aue2433:32134
8.Holstein Kiel2437:37033
9.Hannover 962534:37-332
10.SSV Jahn Regensburg2435:40-532
11.FC Sankt Pauli2431:30129
12.VfL Osnabrück2532:35-329
13.1. FC Nürnberg2534:45-1129
14.SV Sandhausen2428:31-328
15.VfL Bochum2440:45-527
16.SV Wehen Wiesbaden2531:43-1225
17.Karlsruher SC2432:43-1124
18.SG Dynamo Dresden2423:40-1721
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung