Fussball

2. Liga: VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Hier könnt Ihr das Topspiel am 25. Spieltag der 2. Liga zwischen dem VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld im ausführlichen und kostenlosen Liveticker nachlesen. Das Spiel endete 1:1 (0:0).

Mit dem DAZN-Probemonat könnt Ihr bereits 40 Minuten nach Abpfiff die Highlights der 1. und 2. Bundesliga sehen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld: 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Mario Gomez (53.), 1:1 Cebio Soukou (76.)

Nach Abpfiff: Die Arminia hat am kommenden Spieltag am Freitagabend schon wieder eine Partie vor der Brust - und dann auch noch das Derby gegen den VfL Osnabrück. Spannung, Kampf und Leidenschaft sind da wohl vorprogrammiert. Die Partie geht ab 18.30 Uhr los. Die Stuttgarter sind am Sonntag um 13:30 Uhr beim 16. - dem SV Wehen Wiesbaden - gefordert. Beide Partien natürlich live bei uns im Ticker. An dieser Stelle verabschieden wir uns. Einen schönen Start in die Woche und bis bald.

Nach Abpfiff: Die Gäste feiern diesen Punkterfolg wie einen kleinen Sieg. Schließlich haben sie mit dem VfB, einem weiteren Konkurrenten um den Aufstieg, auf Distanz gehalten. Das Ziel haben sie erreicht. Stuttgart muss sich vorwerfen lassen, zu früh auf Defensive umgeschaltet zu haben, kann aber zumindest wieder den HSV in der Tabelle um einen Punkt überholen. Es bleibt also weiterhin spannend an der Tabellenspitze.

Nach Abpfiff: Eine deutlich bessere zweite Halbzeit, die die Zuschauer in Stuttgart sehen durften. Bielefeld kam stark aus der Kabine, hatte erste Möglichkeiten. Doch den Treffer machte der VfB durch Mario Gomez nach einer schönen Gonzalez-Flanke. Danach beschränkte sich die Heimelf aufs bloße Verteidigen. Zu früh, denn der Gast, bekannt für seine Stärke in der Schlussviertelstunde, schlug durch Soukou zurück, nachdem Klos zuvor zweimal per Kopf vergab. Beide Teams hatten sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, das Remis geht letztlich aber in Ordnung.

Der VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld trennen sich 1:1

90.+4: Das war's. Stuttgart und Bielefeld trennen sich im Spitzenspiel mit einem 1:1-Unentschieden.

90.+2: Es scheint auf eine Punkteteilung hinauszulaufen. Massimo legt sich den Ball im Eins-gegen-Eins viel zu weit vor. Ortega lässt sich viel Zeit beim Abstoß.

90.+1: Hartel kommt für Salger.

90.: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

89.: Wenige Minuten noch zu spielen. Stand jetzt hilft den Gästen der Punkt deutlich mehr als dem VfB.

86.: Pieper foult Gonzalez taktisch. Das gibt Gelb von Schiri Dankert.

85.: Wahnsinn. Beide Teams lassen den Sieg liegen. Erst ist es Stuttgart, die nach einer Ecke im Gestocher das Leder nicht über die Linie drücken können. Und auf der Gegenseite ist es Schipplock, der nach einer starken Balleroberng frei auf den Kasten zuläuft und dann aber schwach auf Soukou rüberlegt. Der muss den Ball erst richtig verarbeiten und spielt dann doch lieber ab. Clauss schlägt über den Ball, Hartel dann in die Arme von Kobel.

83.: Klimowicz ist nun für Mangala im Spiel. Der letzte Wechsel beim VfB.

82.: Gibt es noch den Lucky Punch im Spitzenspiel? Stuttgart wird gleich noch einmal wechseln. Hat Matarazzo da noch einen Plan?

78.: Wamangituka geht runter, es kommt Massimo für die Schlussphase.

76.: TOOOOOR! VfB Stuttgart - ARMINIA BIELEFELD 1:1 - Torschütze: Cebio Sokou! Da ist der Ausgleich. Langer Einwurf von rechts, den Klos per Kopf weiter verlängert. In der Mitte des Strafraums steht Soukou, der sich mit einer Drehung um Stenzel herum befreit und aus sieben Metern überlegt abschließt. Damit hat sich der Defensiv-Wechsel von VfB-Coach Matarazzo mal überhaupt nicht ausgezahlt.

74.: Gute Flanke auf Klos, der sich gegen zwei Mann im Kopfballduell durchsetzt. Kobel rettet mit einer Faust zur Ecke. Und die kommt wieder auf den Stürmer, der diesmal freistehend per Kopf aus fünf Metern vergibt. Das hätte der Ausgleich sein müssen.

73.: Das ist mal eine Ansage. Gomez wird für Karazor ausgewechselt. Damit kein nomineller Stürmer beim VfB mehr auf dem Feld.

71.: Ganz schwache Ausführung. Hartel flankt in den Rückraum zu Soukou, der nicht abschließen kann und noch einmal raus auf Hartel spielt. Der möchte Clauss schicken, doch der hatte sich eigentlich angeboten für einen Kurzpass.

71.: Bielefeld nähert sich an. Clauss mit einem starken Sprint über rechts. Seine Flanke auf Klos wird zu einer Ecke geklärt.

69.: Gut 20 Minuten bleiben den Gästen noch, um das Ergebnis zu korrigieren. Der VfB allerdings verteidigt wieder deutlich souveräner als noch zu Beginn der zweiten Hälfte.

66.: Ganz starker Ball von Ortega in den Lauf von Klos, doch der kann den Ball aus der Luft nicht annehmen. Ihm fehlte da etwas die Orientierung.

65.: Und Yabo macht Platz für Stürmer Sven Schipplock.

65.: Doppelwechsel bei der Arminia. Prietl geht für Soukou vom Feld.

62.: Gonzalez mit einem schönen Schlenzer vom linken Strafraumeck. Der Schuss geht knapp einen Meter am rechten Pfosten vorbei, allerdings stand Wamangituka vorher beim Pass im Abseits. Der Treffer hätte also nicht gezählt.

60.: Klos bietet sich schon tief im Mittelfeld an. Der Mittelstürmer wird weiter von Philipps, Badstuber und Co. hart bedrängt. Aktivposten ist aber eher Clauss, der gerade wieder einen Schuss aus rund 20 Metern absetzt. Der Ball fliegt aber weit über den Kasten.

59.: Bielelfeld ist um eine direkte Antwort bemüht. Wird Uwe Neuhaus gleich auch von außen reagieren? Ein Kandidat wäre wohl Cebio Soukou.

55.: Jetzt ist es das Spitzenspiel, das im Vorfeld doch alle erwartet haben. Der offene Schlagabtausch in den ersten zehn Minuten nach der Pause ist die Entschädigung für die doch schon sehr harmlose erste Halbzeit.

53.: TOOOOOR! VFB STUTTGART - Arminia Bielefeld 1:0 - Torschütze: Mario Gomez. Die Führung für die Hausherren. Nachdem Stuttgart Augenblicke zuvor eigentlich schon das Tor machen muss, ist es Gomez, der trifft. Gonzalez bekommt über links genug Zeit, eine perfekte Flanke zu setzen. Ortega unterschätzt die Flugkurve etwas, Gomez schraubt sich in der Mitte hoch und köpft souverän ein.

52.: Bielefeld kommt deutlich forscher aus der Kabine. Nächster Angriff, diesmal über Klos, der zu Yabo in die Gasse stecken will, aber Stenzel stellt sich ihm in den Weg. Der Ball geht an Klos' Hand - Dankert pfeift ab.

50.: Badstuber mit einem schweren Fehler im Aufbau. Clauss setzt sich gegen Phillips nach Balleroberung durch und schließt aus 18 Metern am rechten Strafraumrand ab. Sein Schuss geht auf den langen Pfosten, wo Kobel den Aufsetzer nach links pariert.

48.: Hartherz mit einem Distanzschuss aus 25 Metern zentraler Position, rund drei Meter links am Kasten vorbei.

46.: Weiter geht's in der Mercedes-Benz-Arena. Ohne Wechsel sind beide Teams auf den Platz zurückgekehrt.

Halbzeit: Ein Spitzenspiel der eher harmloseren Sorte bislang. Beide Mannschaften tun sich extrem schwer mit den jeweiligen Viererketten des Gegners. Kaum Strafraumaktionen, viele Einzelaktionen, die nicht durchdacht sind. Auf der anderen Seite könnte man dann wiederum sagen, dass beide Trainer mehr als zufrieden mit der Defensivarbeit sein können. Als neutraler Zuschauer wünscht man sich aber für die kommenden 45 Minuten etwas mehr Elan, etwas mehr Esprit. Wichtig ist aber, dass es weiterhin spannend bleibt.

Zur Halbzeit steht es 0:0

45.+3: Halbzeit in Stuttgart. Zur Pause steht es 0:0.

45.: Eine Minute Nachspielzeit gibt es obendrauf.

43.: Nur geht nach vorne selber relativ wenig. Vielleicht jetzt einmal mit einem Eckball, den Klos herausgeholt hat?

40.: Bielefeld verteidigt clever. Sie schaffen es, den VfB eigentlich konsequent aus dem eigenen Strafraum rauszuhalten. Den Punkt verdient sich der Tabellenführer hier allemal.

36.: Wamangituka mi einer schönen Einzelaktion am Strafraum, als er sich einmal um die eigene Achse dreht und dann abzieht. Doch der Schuss fliegt rund fünf Meter über das Gehäuse.

35.: Dankert unterbricht einen Angriff der Stuttgarter. weil Yabo auf dem Boden liegt. Er wurde vom eigenen Mann unabsichtlich von den Beinen geholt. Scheint aber für den Oldie weiterzugehen.

33.: Mangala holt sich Gelb für ein ähnliches Vergehen ab, wie Prietl vor einigen Minuten. Er kommt gegen Hartherz mit gestrecktem Bein voraus auch viel zu spät. Verdiente Gelbe Karte für den Mittelfeldmann.

30.: Da haben wir den ersten Aufreger nach einigen Minuten. Endo mit einer schönen Chip-Flanke auf Gomez, der sofort von links ins Zentrum querlegt. Dort ist Ortega zuerst am Ball, doch Gomez rauscht etwas übermütig in den Keeper rein. Beide müssen behandelt werden.

28.: Das Spitzenspiel ist umkämpft. Keine der beiden Teams möchte am Ende zu viel Risiko eingehen. Noch, denn irgendwann wird der VfB wohl oder übel mehr machen müssen, wenn sie ihre sehr gute Heimbilanz mit einem weiteren Heimsieg ausbauen wollen.

23.: Clauss hat eine gute Möglichkeit auf dem Fuß, legt sich den Ball aber viel zu weit vor. Er rettet ihn gerade noch so vor dem Aus, doch der Angriff ist dahin.

22.: Didavi mit einem Abspielfehler. Hartel nimmt das Leder auf, doch sein Schuss aus der zweiten Reihe ist kein Problem für Kobel.

19.: Prietl holt sich die erste Gelbe Karte ab. Er kommt gegen Didavi die berühmte Sekunde zu spät und trifft den Stuttgarter mit der Sohle am Fuß. Seine neunte Verwarnung schon in dieser Spielzeit.

18.: Beide Mannschaften leisten sich noch zu leichte Ballverluste im Mittelfeld. So zum Beispiel gerade Wamangituka, der Hartherz das Spielgerät überlässt. Der Linksverteidiger wird nach einem beherzten Antritt allerdings vor dem VfB-Strafraum entscheidend gestört und verliert ebenfalls die Kugel.

15.: Stuttgart zeigt, dass sie heute ebenfalls viel über die Außen machen wollen. Castro unterstützt als Linksverteidiger Gonzalez, Stenzel Wamangituka auf rechts. Bedeutet auch im Umkehrschluss: Gomez soll in der Mitte mit Flanken und Hereingaben gefüttert werden.

11.: In der Anfangsphase tasten sich beide Seiten noch etwas ab. Stuttgart agiert nun doch in einer Viererkette. Klos wird von Stenzel und Badstuber gut beschattet. Heute muss wohl einiges über die Außen bei Bielefeld gehen.

8.: Gonzalez fällt in der Nähe vom Strafraum nach einem Zweikampf mit Brunner. Dankert winkt sofort ab. Das war zu wenig für einen Pfiff.

6.: Jetzt auch der erste Torschuss der Gäste. Klos wird von Brunner per Halbflanke angespielt, sein Versuch geht ans rechte Außennetz. Da muss Kobel nicht eingreifen.

3.: Castro zieht einen ersten Freistoß auf der linken Seite. Die Hereingabe landet über Umwegen bei Mario Gomez, der es mit einem Drehschuss probiert. Allerdings schießt er seinen eigenen Mann an.

1.: Los geht's in Stuttgart. Bastian Dankert hat die Partie angepfiffen.

VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld: Vor Beginn

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie ist Bastian Dankert. In der Mercedes-Benz-Arena ist die Stimmung schon vor Beginn der Partie eines Spitzenspiels würdig. Wir freuen uns auf 90 hoffentlich packende Minuten.

Vor Beginn: Das Hinspiel endete übrigens mit einem 1:0-Erfolg für die Stuttgarter. Torschütze damals: Hamdi Al Ghaddioui. Der bullige Mittelstürmer fehlt heute zwar verletzt, doch sein Klub würde mit Sicherheit nichts dagegen haben, wenn stattdessen Mario Gomez für den Siegtreffer verantwortlich ist.

Vor Beginn: Gegen Bielefeld wird es sowieso umso schwerer. Die Jungs von der Alm haben einen großartigen Lauf, verlieren zurzeit einfach kein Spiel und zeigen dabei vor allem starke Leistungen, wie beispielsweise vor zwei Wochen im Derby gegen Hannover. Defensiv ließ Bielefeld wenig anbrennen und schlussendlich - was eine Spitzenmannschaft ausmacht - das Spielglück, die Partie mit 1:0 zu gewinnen. Genauso wie in der Vorwoche gegen Wehen Wiesbaden.

Vor Beginn: Dazu bedarf es aber einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der bitteren 0:2-Niederlage bei Greuther Fürth, wo sich die Mannschaft nach guter Anfangsphase den Schneid hat abkaufen lassen und nach den Gegentreffern wenig Gegenwehr zeigte.

Vor Beginn: Zurück zum Sportlichen: Stuttgart hat natürlich etwas dagegen, dass sich Bielefeld heute eventuell schon zum Aufstieg schießen kann. Zumal sie auch dem HSV weiter Konkurrenz machen wollen um den direkten Aufstiegsplatz. Und auf der anderen Seite den Vorsprung auf den 1.FC Heidenheim, der nur drei Punkte hinter dem VfB liegt, wieder auszubauen.

Vor Beginn: Das Spiel steht nicht nur aufgrund seiner Brisanz in Sachen Aufstieg im Fokus. Schließlich könnte es womöglich das vorerst letzte Spiel der 2. Bundesliga sein, dass mit Zuschauern stattfindet. Der Grund dürfte bekannt sein: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Wochenende eine Empfehlung ausgegeben, alle Veranstaltungen ab 1.000 Zuschauern beziehungsweise Teilnehmern aufgrund des grassierenden Coronavirus abzusagen. Da die DFL aber den Spielplan bis Mitte Mai durchführen möchte, sind Geisterspiele die Folge in den kommenden Wochen. Noch sind aber keine endgültigen Entscheidungen gefallen, da die lokalen Gesundheitsbehörden letztlich die Marschroute festlegen müssen.

Vor Beginn: Gibt es heute eine kleine Vorentscheidung? Das absolute Spitzenspiel der 2. Liga könnte aus Sicht von Bielefeld heute schon eventuell den Sprung in die Bundesliga bedeuten. Denn mit einem Erfolg wäre die Arminia schon neun Punkte vor Stuttgart, das auf Platz drei rangiert.

VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld: Die Aufstellungen

Sowohl Pellegrino Matarazzo auf Seiten des VfB als auch Uwe Neuhaus bei der Arminia müssen verletzungsbedingt auf zahlreiche Akteure verzichten. So werden die beiden Teams starten:

  • Stuttgart: Kobel - P. Stenzel, Phillips, Badstuber - Gonzalez, Endo, Mangala, Wamangituka - Castro, Didavi - Gomez

Beim VfB fehlen mit Sasa Kalajdzic (Reha nach Kreuzband-, Innenband- und Außenmeniskusriss im linken Knie) und Marc Oliver Kempf (Aufbautraining nach Kieferbruch) zwei Spieler langfristig. Zudem fallen kurzfristig Al Ghaddioui (Entzündung am Unterschenkel) und Förster (Mandelentzündung) aus.

  • Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz - Prietl - Kunze, Hartel - Clauss, Klos, Yabo

Die Arminia kann heute Abend nicht auf die Dienste von Brian Behrendt (Aufbautraining), Nils Quaschner (Reha nach Knie-OP) und Andreas Voglsammer (Mittelfußbruch) zurückgreifen.

2. Liga: VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld heute im Liveticker - vor Beginn

Vor Beginn: Anstoß des Topspiels in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena ist am heutigen Montagabend, 9. März 2020, um 20.30 Uhr.

Vor Beginn: Herzlich Willkommen zum Liveticker VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld - mit uns verpasst Ihr garantiert nichts.

VfB Stuttgart vs. Arminia Bielefeld heute live im TV und Livestream

Live und in voller Länge könnt Ihr die Partie VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld ausschließlich bei Sky verfolgen. Der Pay-TV-Sender bietet neben der Übertragung im TV auf Sky Sport Bundesliga 1 via SkyGo für alle Kunden einen Livestream an. Außerdem gibt es die Möglichkeit auf SkyTicket einen Monatspass zu erwerben.

2. Liga: Die Tabelle vor dem Montagsspiel

Topspiel in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart: Sechs Punkte trennen Tabellenführer Bielefeld vom Dritten aus Stuttgart.

Mit einem Sieg könnte sich der VfB den zweiten Tabellenplatz sichern. Die Tabelle vor der heutigen Partie:

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld2449:232650
2.Hamburger SV2548:282044
3.VfB Stuttgart2440:271344
4.1. FC Heidenheim2534:26841
5.SpVgg Greuther Fürth2537:33436
6.SV Darmstadt 982531:31036
7.Holstein Kiel2538:38034
8.FC Erzgebirge Aue2534:34034
9.Hannover 962534:37-332
10.SSV Jahn Regensburg2536:42-632
11.FC Sankt Pauli2533:32130
12.VfL Osnabrück2532:35-329
13.SV Sandhausen2530:33-329
14.1. FC Nürnberg2534:45-1129
15.VfL Bochum2540:45-528
16.SV Wehen Wiesbaden2531:43-1225
17.Karlsruher SC2533:46-1324
18.SG Dynamo Dresden2525:41-1624
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung