Fussball

1. FC Nürnberg gegen Dynamo Dresden: 2. Liga heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Jens Keller ist Cheftrainer des 1. FC Nürnberg.

Kellerduell in Liga zwei! Der 1. FC Nürberg trifft am heutigen Freitag daheim auf Dynamo Dresden - es spielt der Tabellenachtzehnte beim Tabellensechzehnten. Wo und wann Ihr dieses Spiel heute live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt, verraten wir Euch hier bei SPOX.

Mit gerade mal 13 Punkten aus 17 Spielen steht Dynamo Dresden auf dem letzten Tabellenplatz. Der Rückstand ist allerdings noch nicht zu groß: Mit einem Sieg könnte man Bundesliga-Absteiger FCN sogar womöglich überholen.

1. FC Nürnberg vs Dynamo Dresden: Austragungsort und Anstoßzeit

Das Duell zwischen dem Club und Dynamo steigt am heutigen Freitag (20. Dezember) und ist für beide Teams das letzte Spiel vor der Winterpause. Anstoß ist um 18.30 Uhr. Gespielt wird im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg. Das Stadion fasst 50.000 Zuschauer.

FCN vs Dynamo Dresden heute live im TV und Livestream

Da sich der Pay-TV-Sender Sky die Rechte an der 2. Bundesliga gesichert hat, könnt Ihr das Spiel lediglich auf Sky live und in voller Länge sehen. Neben der Übertragung im TV gibt es zusätzlich einen Livestream via SkyGo, aber auch dafür braucht ihr ein Abonnement. Ohne Abo funktioniert das SkyTicket, hier könnt Ihr Euch einen Tagespass kaufen.

Nürnberg gegen Dynamo Dresden heute im Liveticker

Wenn Ihr das Spiel nicht in Bewegtbildern verfolgen könnt, aber dennoch auf dem Laufenden bleiben wollt, bietet Euch SPOX einen Liveticker an. Hier geht es zum Liveticker von Nürnberg vs. Dresden.

1. FC Nürnberg - Dynamo Dresden: Die Vorschau

So hatte man sich die Saison in Franken ganz sicher nicht vorgestellt: Nachdem der Club im Sommer sang- und klanglos als Tabellenletzter aus der Bundesliga abgestiegen war, wollte man im Frankenland den direkten Wiederaufstieg anpeilen. Davon ist man jedoch weit entfernt.

Zwar gewann man das Hinspiel auswärts in Dresden mit 1:0, danach gab es in der Liga jedoch direkt zwei Niederlagen am Stück. Am 4. Spieltag wurde wieder gewonnen - doch mittlerweile wartet man seit dem 8. Spieltag auf einen Erfolg. Marek Mintal wurde im November durch Jens Keller abgelöst, jedoch ohne durchschlagenden Erfolg.

In Dresden ist die Situation noch prekärer: Von den letzten zehn Spielen konnte man ein einziges gewinnen, dazu gab es ein Remis und acht Niederlagen. Am vergangenen Wochenende verlor man 0:3 in Osnabrück. In der Vorbereitung auf das Spiel musste Cheftrainer Markus Kauczinski zudem auf gleich sechs Spieler verzichten.

Von den letzte fünf Aufeinandertreffen konnte Nürnberg zwei gewinnen, dazu gab es zwei Remis. Einmal waren die Sachsen siegreich.

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld1735:181734
2.Hamburger SV1734:171730
3.VfB Stuttgart1728:22630
4.1. FC Heidenheim1724:17727
5.VfL Osnabrück1724:16826
6.FC Erzgebirge Aue1726:25126
7.SpVgg Greuther Fürth1724:21325
8.SSV Jahn Regensburg1729:26323
9.SV Sandhausen1719:18123
10.Holstein Kiel1727:28-122
11.VfL Bochum1730:31-120
12.SV Darmstadt 981718:23-520
13.Karlsruher SC1729:35-620
14.Hannover 961720:28-820
15.FC Sankt Pauli1721:23-218
16.1. FC Nürnberg1724:34-1016
17.SV Wehen Wiesbaden1720:35-1514
18.SG Dynamo Dresden1717:32-1513
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung