Fussball

2. Liga: Holstein Kiel gegen den Karlsruher SC heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Der Karlsruher SC möchte auch gegen Holstein Kiel jubeln.

Am 3. Spieltag der 2. Bundesliga reist der Karlsruher SC als Tabellenführer zum Abstiegskandidaten Kiel. Wir verraten Euch, auf welchen Kanälen und Plattformen Ihr die Partie live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Der KSC hat sich zum Saisonstart keine Blöße gegeben. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen hat die Mannschaft alles richtig gemacht und reist als Sieger in den hohen Norden, wo Kiel auf einem Abstiegsplatz wartet. Angepfiffen wird um 13.30 Uhr im Holstein-Stadion.

2. Liga: Holstein Kiel - KSC heute live im TV und Livestream

Sky besitzt in diesem Jahr die exklusiven Übertragungsrechte für die 2. Bundesliga. Wie bei allen Sonntagsspielen könnt Ihr das Aufeinandertreffen entweder komplett auf Sky Sport Bundesliga 3, oder aber in der Konferenz auf Sky Sport Bundesliga 2 anschauen. Die Konferenz moderiert Hartmut von Kameke, die Partie selbst wird von Ulli Potofski kommentiert - beides startet 30 Minuten vor dem Anpfiff.

Mithilfe der Sky-Go-App könnt Ihr das gesamte Sky-Programm auch live streamen. Falls Ihr kein Sky-Abonnement besitzt, bietet Sky Ticket eine Alternativlösung, allerdings kostet diese 15 Euro.

Kiel - Heidenheim im SPOX-LIVETICKER

Mit unserem SPOX-Liveticker zur Partie und der Konferenz verpasst Ihr übrigens ebenfalls keine Minute. Somit habt ihr hier die perfekte Alternative zur Übertragung im TV oder Livestream.

2. Bundesliga: Highlights auf DAZN

DAZN stellt Euch in dieser Saison bereits 40 Minuten nach Ende jeder Partie die jeweilige Zusammenfassung bereit. Immer montags ab 00.00 Uhr könnt Ihr die Highlights auch auf YouTube (Channel: DAZN Bundesliga) oder SPOX finden.

Darüber hinaus sind die Zusammenschnitte, ebenfalls kostenlos, auf Sky Sport News zu sehen. Alle Sky-Abonnenten können zudem auf Sky Go zugreifen.

Holstein Kiel und der KSC zum Saisonbeginn

Zwar sollte man den Tabellenstand nach zwei Spieltagen nicht überbewerten, doch ist der KSC durchaus erfolgreich in die Saison gestartet. Der Aufsteiger besiegte beim Auftaktspiel den SV Wehen Wiesbaden nach Treffern von Neuzugang Philipp Hofmann und Drittliga-Torschützenkönig Marvin Pourie.

Auch in der nächsten Woche überzeugte Hofmann mit drei Scorerpunkten gegen Dresden (4:2), bevor Karlsruhe im Pokal Hannover 96 raus kegelte.

Beim Emporkömmling aus dem Norden verlief der Start in die neue Spielzeit weniger erfreulich. Gegen den SV Sandhausen holte man zu Beginn lediglich ein 1:1-Unentschieden, anschließend kassierten die Kieler gegen Darmstadt eine 0:2-Niederlage. Einzig im DFB-Pokal schenkte die Mannschaft von Trainer Andre Schubert dem Gegner sechs Tore ein - allerdings ist dieser in der sechsten Liga beheimatet gewesen.

2. Bundesliga: Top-Torjäger und Scorer-Liste

Den Einstand von Neuzugang Philipp Hofmann beim KSC kann man wohl als ordentlich bezeichnen. Er führt zu diesem frühen Zeitpunkt sowohl die Torjäger- als auch die Scorer-Liste an:

  • Torjäger: Philipp Hofmann (3 Tore), Danny Blum (2 Tore), Daniel Keita-Ruel (2 Tore)
  • Scorer: Philipp Hofmann (3 Tore, 1 Assist), Robert Leipertz (2 Tore, 1 Assist), Serdar Dursun (1 Tor, 2 Assists)

2. Liga. Tabelle vor dem 3. Spieltag

Punktgleich mit Aue grüßte der KSC vor dem Spieltag von der Tabellenspitze. Kiel befand sich lediglich auf dem 16. Platz.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Karlsruher SC26:336
2.FC Erzgebirge Aue25:236
3.Hamburger SV25:144
4.1. FC Heidenheim25:324
5.SSV Jahn Regensburg24:224
6.SV Darmstadt 9823:124
7.VfB Stuttgart24:314
8.SpVgg Greuther Fürth23:303
9.VfL Osnabrück22:3-13
10.1. FC Nürnberg21:4-33
11.Arminia Bielefeld24:402
12.Hannover 9622:3-11
13.SV Sandhausen21:2-11
14.VfL Bochum24:6-21
15.FC Sankt Pauli22:4-21
16.Holstein Kiel21:3-21
17.SV Wehen Wiesbaden23:5-20
18.SG Dynamo Dresden22:5-30
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung