-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

1860: Moniz fordert Verstärkungen

Von Adrian Franke
Ricardo Moniz fordert weitere Verstärkungen
© getty

Mit dem 2:3 gegen Kaiserslautern und dem 0:3 gegen Leipzig erlebte 1860 München einen kompletten Fehlstart in die neue Saison, seitdem herrscht bei den Löwen Chaos. Trainer Ricardo Moniz sorgte für das erste große interne Donnerwetter und forderte jetzt, angeblich im Einvernehmen mit Sportdirektor Gerhard Poschner, öffentlich neue Spieler.

"Die Ergebnisse haben auch mit Qualität zu tun", so Moniz laut dem "Kicker": "Wir müssen Mut haben, einen anderen Fußball zu spielen. Wir brauchen Zeit und Verstärkungen. Dabei sind Poschi und ich uns einig."

Zuletzt wurden Gabor Kiraly (nach einem Angriff auf einen Mitspieler), Daniel Adlung, Julian Weigl und Yannick Stark (wegen langer Partynacht) suspendiert und zur zweiten Mannschaft verbannt, der 18-jährige Weigel musste zudem die gerade erhaltene Kapitänsbinde wieder abgeben. "Christopher Schindler ist neuer Kapitän. Weigl hat seine Chance vertan", so Moniz knallhart.

"Es geht um unsere Philosophie, da gehen wir kompromisslos unseren Weg", erklärte der Niederländer, der "natürlich von den Spielern enttäuscht" ist, weiter: "Einige Spieler unterschätzen die 2. Liga." Zumindest Kiraly könnte zeitnah aber wieder zu den Profis zurückkehren: "Den Vorfall um Kiraly bewerte ich anders als den der vier anderen Jungs."

Ricardo Moniz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung