Cookie-Einstellungen
Fussball

Löwen-Trainer: Funkel oder Matthäus?

Von Max Marbeiter
Hasan Ismaik (M.) möchte am liebsten Lothar Matthäus auf der Trainerbank sehen
© getty

Hasan Ismaik möchte anders als der Vorstand Friedhelm Funkel nicht als Trainer bei den Münchnern sehen. Der Löwen-Investor hat Gründe und angeblich einen eigenen Favoriten: Lothar Matthäus. Doch Funkel bleibt nach eigenen Angaben im Rennen.

Obwohl die sportliche Führung um Florian Hinterberger angeblich längst Friedhelm Funkel als Nachfolger des entlassenen Alexander Schmidt favorisiert, bringt Hasan Ismaik nach Informationen der Münchner "TZ" nun einen eigenen Kandidaten ins Spiel.

Geht es nach dem Investor, soll Lothar Matthäus neuer Trainer der Löwen werden. Der Rekordnationalspieler brächte das von der Familie Ismaik geforderte Renommee mit, wäre der erhoffte große Name für die Trainerbank.

Die Löwen selbst wollen offenbar eine weitere Konfrontation mit ihrem Investor vermeiden, allerdings hatte die sportliche Führung Matthäus bereits aus dem Kandidatenkreis ausgeschlossen. Speziell die Nebentätigkeiten des 52-Jährigen lassen den Vorstand zweifeln. "Matthäus ist zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt ", erklärte Vize-Präsident Peter Helfer kürzlich.

Funkel: Weitere Gespräche mit der Vereinsführung

Sollte es dabei bleiben, bestünde Ismaik dennoch auf eine vergleichbar prominente Lösung. Laut "TZ" soll er neben Matthäus sogar bereits einen weiteren Kandidaten in petto haben, der deutschlandweit für Aufsehen sorgen soll. Selbiger müsste jedoch, wie Matthäus, wohl aus der Tasche der Investors finanziert werden.

Funkel will Ismaik dagegen offenbar keinesfalls als neuen Trainer sehen. Hauptgrund soll ein "TZ"-Zitat aus dem Juli sein, in dem der Trainer deutliche Worte in Richtung Ismaik sendete. "Wenn dieser Scheich in den nächsten Monaten zur Abwechslung mal die Klappe hält und die Leute in Ruhe arbeiten lässt, dann kann das was werden", wird Funkel zitiert.

Dennoch bleibt er nach eigenen Angaben ein Kandidat für die Schmidt-Nachfolge. Dem "SID" bestätigte Funkel zudem weitere Gespräche mit der Vereinsführung am Freitag und rechnet noch vor dem Wochenende mit einer Entscheidung.

Der TSV 1860 München im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung