Cookie-Einstellungen
Fussball

Helmes: "Gebt mir eine Chance"

Von Marco Nehmer
Patrick Helmes hofft, dass ihm die Kölner Fans seinen Leverkusen-Wechsel verzeihen
© getty

Die Rückkehr von Patrick Helmes zum 1. FC Köln ist der größte Zweitliga-Transfercoup des Jahres. Die Verpflichtung des Angreifers vom VfL Wolfsburg sorgte aber bei einigen Anhängern für Missstimmung Hintergrund: Helmes' Wechsel zu Bayer Leverkusen 2008. Der 29-Jährige bittet um Unterstützung.

"Liebe FC-Fans, ich bin wieder da. Ich freue mich riesig, dass ich jetzt wieder für den FC spielen darf", so Helmes in einer Videobotschaft an die Kölner Anhänger, die auf dem offiziellen Klubprofil bei Facebook veröffentlicht wurde.

"Ich hoffe, dass die Sache von damals vergessen ist, dass Ihr mir eine Chance gebt, neu anzufangen und ich werde alles dafür tun, dass unser FC wieder in die erste Liga kommt", sagte der gebürtige Kölner in Richtung derer, die ihm den Wechsel zum rheinischen Rivalen aus Leverkusen nicht verziehen haben.

"Verbindung zum Verein hat immer bestanden"

Helmes zog es nach der Aufstiegssaison 2007/08 zur Werkself, ehe er 2011 nach Wolfsburg ging. Nun die Rückkehr in die Domstadt. "Die Verbindung zum Verein hat immer bestanden. Jeder weiß, dass ich von hier komme und liebend gern für den Verein gespielt habe. Da war schnell für mich klar, dass ich jetzt den Weg zurückgehe, weil ich mich hier sehr wohlfühle", so der 13-malige Nationalspieler.

Helmes unterschrieb bei der Mannschaft von Trainer Peter Stöger einen Kontrakt bis 2016. Der Vierte der vergangenen Saison steht nach sechs Spielen in der 2. Liga auf Rang drei. Helmes könnte nach der Länderspielpause am 7. Spieltag bei Energie Cottbus (16.09.) seinen Einstand geben.

Patrick Helmes im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung