Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha und Braunschweig kämpfen um Bellarabi

Von Thomas Jahn
Feine Technik: Karim Bellarabi soll bei den Bundesliga-Aufsteigern heiß begehrt sein
© getty

Karim Bellarabi ist bei den Bundesliga-Aufsteigern Hertha BSC und Eintracht Braunschweig scheinbar heißbegehrt. Der Wechsel des Flügelspielers hängt allerdings von Bayer Leverkusens bevorstehender Einkaufstour ab.

Sollte die Werkself die durch den Transfer von Andre Schürrle zum FC Chelsea eingenommenen Millionen nach der Verpflichtung von Heung-Min Son in weitere Offensivkräfte investieren, könnten Bellarabis Tage bei Bayer schnell gezählt sein.

Laut der "Berliner Zeitung" hat neben Bellarabis Ex-Klub Eintracht Braunschweig auch Hertha BSC den 23-jährigen Rechtsaußen (Vertrag bis 2014) auf der Wunschliste.

Bellarabi passt ins Hertha-Profil

Nach den jüngsten Abgängen der Offensivkräfte Daniel Beichler (SV Sandhausen) und Marco Djuricin (Sturm Graz) soll Hertha-Manager Michael Preetz nach einem schnellen Flügelspieler suchen - Bellarabi würde perfekt in dieses Anforderungsprofil passen.

In der vergangenen Spielzeit absolvierte er acht Bundesliga-Partien für Bayer, dabei lieferte er zwei Torvorlagen. Sein aktueller Marktwert wird bei "Transfermarkt.de" auf 2,5 Millionen Euro taxiert.

Karim Bellarabi im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung