Cookie-Einstellungen
Fussball

Ismaik fordert Fan-Aufstand gegen "die Bande"

Von Jöran Landschoff
Hasan Ismaik wirft der Geschäftsführung falsches Wirtschaften vor und fordert den Rücktritt
© getty

Der Zoff bei Zweitligist 1860 München zwischen Hasan Ismaik und den Löwen-Verantwortlichen wird immer schlimmer. Nun hat der Investor die Fans dazu aufgefordert, die Köpfe der Bosse rollen zu lassen.

"Ich bitte die Fans darum, den Verein vor dieser Bande zu schützen. Sie sind nicht daran interessiert, dass der Verein Erfolg hat. Ich appelliere an die Fans: Ihr müsst euch zusammentun, um diese Bande aus dem Verein zu treiben. Man muss beim TSV 1860 einfach aufräumen", sagte Ismaik zu "München.TV".

Die Münchner haben nun angekündigt, gegen den Jordanier juristische Schritte einzuleiten. "Die falschen Aussagen haben ein Ausmaß erreicht, dass wir jetzt juristisch vorgehen werden", erklärte Geschäftsführer Robert Schäfer in der "Bild".

Kein Geld mehr?

Ismaiks Anwalt Dr. Michael Scheele meinte, dass zwischen seinem Mandanten und Schäfer Funkstille herrsche und auch keine Gelder mehr fließen würden. "So lange Schäfer Geschäftsführer ist, gibt Ismaik kein Geld mehr. Eine Zusammenarbeit mit ihm ist nicht möglich", so Scheele. Was Ismaik besonders sauer macht, sind Schäfers Entscheidungen. Schäfer habe unter anderem Sven-Göran Eriksson, der zwischendurch als Coach im Gespräch war, angeboten, Co-Trainer von Alex Schmidt zu werden

Ismaik erklärte weiter, dass er den Respekt der Geschäftsführung und des Aufsichtsrats vermisse. "Sie denken, ich bin eine Geldmaschine, die alles bezahlt und dann wieder nach Hause fährt", klagte der 36-Jährige. Er warf der Vereinsführung vor, sein Geld mit überteuerten Transfers zu verschwenden und "teure und kostenlose Autos" zu fahren, während die Fans für Tickets zahlten.

Das große Problem für die Löwen: Bis zum 23. Mai müssen zwei Millionen Euro her, um die Lizenz für die 2. Liga zu erhalten. "Wir arbeiten dran. Wir werden es schaffen", versicherte Schäfer.

Der 1860-München-Kader im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung