Cookie-Einstellungen
Fussball

Bei Aufstieg: Luhukay verbietet Feier

Von Jöran Landschoff
Da hat sich Jos Luhukay wohl etwas beim FC Bayern abgeschaut: Feiern (vorerst) verboten
© getty

Hertha BSC würde einen vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga nicht vor Saisonende feiern. Aus Respekt vor den Gegnern und um einen guten Saisonausklang nicht zu gefährden, ist vor dem letzten Saisonspiel von Vereinsseite keine Feier gestattet.

Die "Bild" zitiert Herthas Trainer Jos Luhukay: "Gefeiert wird bei uns definitiv erst nach dem letzten Heimspiel gegen Energie Cottbus." Alle vorherigen Feierlichkeiten würden von ihm nicht gestattet werden, um die Leistungen der Gegner in der Liga zu würdigen. Außerdem werde Luhukay "nicht zulassen, dass in meiner Mannschaft irgendeiner nachlässig wird".

Der Hauptstadtverein hat bereits am 30. Spieltag im Heimspiel gegen den SV Sandhausen die Möglichkeit, zumindest Platz zwei unstreitig zu machen und nach einem Jahr im Unterhaus wieder aufzusteigen.

Jos Luhukay im Steckbrief

Werbung
Werbung