Cookie-Einstellungen
Fussball

Keine Ismaik-Millionen für eigenes 1860-Stadion

SID
1860-Investor Hasan Ismaik will sich finanziell nicht am Stadionbau der Löwen beteiligen
© Getty

Der jordanische Investor Hasan Ismaik kommt nicht als Bauherr für eine mögliche neue Heimat des Zweitligisten 1860 München infrage.

"Ismaik kümmert sich um den Verein, nicht ums Stadion. Dafür ist er nicht zuständig", sagte 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer am Montag der Nachrichtenagentur dapd. Zuletzt war darüber spekuliert worden, ob der 36-jährige Ismaik sich nach seinen millionenschweren Investitionen in den Klub auch federführend am geplanten Stadion-Projekt beteiligt.

Doch Schäfer betonte: "Wir gehen einen anderen Weg." 1860 hat bei der Stadt eine Anfrage wegen eines Grundstücks im Stadtteil Riem gestellt. Derzeit spielen sie allerdings noch in der Allianz Arena und haben mit Vermieter Bayern München einen Vertrag bis 2025.

Der TSV 1860 München in der Übersicht

Werbung
Werbung