Cookie-Einstellungen
Fussball

Eilhoff jagt Hildebrands Torhüter-Rekord

Von SPOX
Mit ungewöhnlichen Methoden zum Erfolg: Dennis Eilhoff (l.) jagt einen Rekord von Timo Hildebrand
© Getty

Am Freitag warten in der 2. Liga spannungsgeladene Aufeinandertreffen. Im Abendspiel will Dennis Eilhoff mit seinen Arminen die Tabellenführung weiter ausbauen und nebenbei einem Rekord von Timo Hildebrand näher kommen. 1860 München heißt der Gegner auf der Alm (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky). Schon am frühen Abend trifft Rot Weiss Ahlen auf den SC Paderborn und Fortuna Düsseldorf auf Energie Cottbus (17.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky).

Es war ein schöner Spätsommertag, als Dennis Eilhoff zuletzt einen Ball in der 2. Liga passieren lassen musste. Am 29.8.2009 überwand ihn Christopher Nöthe von Greuther Fürth mit einem sehenswerten Schlenzer.

Das letzte von bislang nur acht Gegentreffern für die Arminia und ihren Keeper. Seit jener 49. Minute im Fürther Playmobil-Stadion sind 761 Spielminuten in der 2. Lliga gespielt worden, ohne das Eilhoff einen weiteren Treffer hinnehmen musste.

Heute Abend im Heimspiel gegen die Münchner Löwen soll seine Weste weiter sauber bleiben, denn bald schon winkt ein Rekord: Timo Hildebrand blieb in der Saison 2003/2004 mit Stuttgart 884 Minuten ohne Gegentor - die längste Zeit im deutschen Profifußball.

Der heutige Gegner 1860 München braucht aber dringend Punkte und wird alles daran setzen, Eilhoff seinen Rekord zu verbauen. Mit mageren elf Zählern rangiert man nur ganz knapp über dem Strich. Ein hartes Stück Arbeit für Ewald Lienens Truppe: Spitzenreiter Bielefeld wurde zuletzt am 3. Spieltag bezwungen.

Endlich der erste Dreier für Ahlen? Wie einen Sieg feierte Rot Weiss Ahlen den Auswärtspunkt in Duisburg am vergangenen Spieltag. Das Schlusslicht hatte das Debüt von Milan Sasic mit dem Ausgleich zum 2:2 in letzter Minute gehörig versalzen. Jetzt soll aber endlich der erste richtige Sieg eingefahren werden. Trainer Christian Hock: "Ich hoffe, dass wir einen Dreier einfahren und die Blockaden gelöst werden." Zu Gast im Wersestadion ist der Tabellenzehnte SC Paderborn, bei dem Trainer Andre Schubert warnt: "Bei Rot Weiss herrscht Endspielstimmung." Gut für ihn, dass er wieder auf seinen Kapitän Markus Krösche zurückgreifen kann, der von seinem Muskelfaserriss genesen ist.

Überraschung Düsseldorf gegen Enttäuschung Cottbus: Heimmacht Fortuna Düsseldorf empfängt Bundesliga-Absteiger Energie Cottbus und will trotz gehöriger Verletzungssorgen zuhause weiter ungeschlagen bleiben. "Es gibt noch viele Fragezeichen, aber wir kriegen das schon hin," sagte Trainer Norbert Meier. Mit Tabellenrang fünf liegt sein Team als Aufsteiger deutlich über den Erwartungen.

Pele Wollitz und seine Cottbuser hinken dagegen den eigenen Ansprüchen weit hinterher: Lediglich Platz Zwölf, mit fünfzehn Punkten schon meilenweit abgeschlagen von den Aufstiegsplätzen. Auswärts ist man seit dem 4. Spieltag sieglos. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Jiayi Shao kehrt zurück. Wollitz ist zuversichtlich: "Wenn all fit sind, haben wir ganz andere taktische Möglichkeiten."

Die drei Freitagsspiele im LIVE-TICKER

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung