Cookie-Einstellungen
Fussball

Aachen kämpft Wehen nieder

SID
Milchraum
© Getty

Aachen - Alemannia Aachen hat zum ersten Mal seit neun Jahren zum Saisonauftakt wieder ein Spiel gewonnen und am Freitagabend den SV Wehen Wiesbaden mit 2:1 (1:1) besiegt.

Die beiden Tore der Alemannia vor 18.172 Zuschauern auf dem Aachener Tivoli resultierten aus Standardsituationen, denn jeweils nach einer Ecke des im Sommer verpflichteten Timo Achenbach trafen die beiden anderen Neuzugänge Benjamin Auer (6.) und Lukasz Szukala (59.).

Für die Gäste erzielte Sanibal Orahovac den zwischenzeitlichen Ausgleich (23.). Im dritten Duell mit Aachen war es für das Team von SV-Coach Christian Hock die erste Niederlage.

Nehmet verpasst Vorentscheidung

Die Aachener erwischten einen glänzenden Start in die neue Spielzeit, denn Auer traf bereits in der sechsten Minute zur 1:0- Führung. Per Abstauber war der Ex-Mainzer nach einer Ecke zu Stelle.

Auers Sturmkollege Szilard Nehmet hätte noch vor der Pause (8./44.) für eine Vorentscheidung sorgen können, doch stattdessen lief auf der Gegenseite in der 23. Minute Gästestürmer Orahovac seinem Gegenspieler Szukala davon und traf zum 1:1.

Schon kurz nach dem Seitenwechsel machte Innenverteidiger Szukala seinen Fehler aber wieder wett und traf per Kopf zum 2:1-Endstand.

Werbung
Werbung