Cookie-Einstellungen
Fussball

Augsburg zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt

SID

Augsburg - Der FC Augsburg ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Wie der Zweitligist mitteilte, wurde er damit für das dritte Vergehen in dieser Saison bestraft. Den Schwaben war vom DFB mangelnder Schutz des Schiedsrichter-Assistenten und unsportliches Verhalten der Fans vorgeworfen worden.

Im Heimspiel gegen den SC Paderborn am 20. März hatten FCA-Anhänger Feuerzeuge und Münzen auf das Spielfeld geworfen.

Werbung
Werbung