-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Jena braucht ein Wunder

SID
Offenbach, Jena, 2.Bundesliga
© Imago

Offenbach - Kickers Offenbach machte am Freitagabend mit einem 2:1 (1:0) gegen den FC Carl Zeiss Jena einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib und rückt zumindest bis Sonntag auf den elften Platz vor.

Den Hessen reichten eine durchschnittliche Leistung und zwei Treffer von Aristide Bance (18., 47.) zum verdienten Sieg

Pokalhalbfinalist Jena konnte nur in Ansätze Zweitliga-Niveau nachweisen und hat nach der 14. Niederlage der Saison kaum mehr Chancen drinzubleiben.

Der Anschlusstreffer von Sandor Torghelle (90.) kam zu spät.

Die wieder mit Thorsten Judt und Ricardo Sousa spielenden Kickers begannen druckvoll, doch gingen sie bis auf Bance, der im Anschluss an eine Ecke per Kopf traf, mit ihren guten Chancen zu sorglos um.

Türker muss pausieren

Suat Türker, der sich mit einem absichtlichen Handspiel die fünfte Gelbe Karte einhandelte, hätte leicht sein Torkonto aufstocken können.

Jena zeigte gute Konteransätze. Die besten Möglichkeiten vergaben der flinke Allagui (28.) und Jan Simak (36.).

Der zweite Treffer von Bance brach den Widerstand der Gäste, die nur durch die allzu sorglosen Offenbacher noch gefährlich wurden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung