-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Schjönberg tritt zurück

SID

München - Michael Schjönberg ist ab sofort nicht mehr Sportdirektor des 1. FC Kaiserslautern.

Dies verkündet der Verein auf seiner Homepage. "Ich räume meinen Posten als Sportdirektor, denn der Verein braucht in der schwierigen Phase endlich Ruhe. Ich wünsche dem FCK eine erfolgreiche sportliche Zukunft", sagte der Däne.

Schjönberg zog damit die Konsequenzen aus der Talfahrt und der ständigen Spekulation um seine Person nachdem Klaus Toppmöller seine Hilfe angeboten hatte.

Am Dienstag wurde Toppmöller in den Aufsichtsrat berufen und mit der alleinigen sportlichen Verantwortung betraut.

"Wir danken Michael Schjönberg für die gute Zusammenarbeit in einer sportlich schwierigen Zeit für den FCK. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", sagte Vorstandsvorsitzender Erwin Göbel.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung