-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Hoffenheimer Serie hält

SID
2. Bundesliga, Jena, Hoffenheim, Copado
© Imago

Jena - Neuling 1899 Hoffenheim bleibt in der 2. Bundesliga weiterhin das Team der Stunde. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick feierte bei Carl Zeiss Jena einen hart erkämpften 1:0 (0:0)-Erfolg.  

Damit ist Hoffenheim nun schon seit zehn Pflichtspielen (neun Liga-Partien und DFB-Pokal) ungeschlagen und knüpfte wieder Anschluss ans obere Tabellendrittel. Den Treffer des Tages erzielte der nigerianische Angreifer Edu mit seinem vierten Saisontor in der 72. Spielminute.

Die Thüringer hingegen geraten immer tiefer in den Abstiegsstrudel und warten seit sechs Liga-Spielen auf ihren zweiten Saisonsieg. Jena bleibt mit nur sechs Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Vor 6895 Zuschauern war das Rangnick-Team auf dem wegen starker Regenfälle rutschigen Rasen zunächst die aktivere Mannschaft, scheiterte aber mehrfach an Jenas Torwart Daniel Kraus.

Edu mit dem Tor des Tages

Die größte Chance der Gäste setzte Mittelfeldspieler Sejad Salihovic (29.) zudem an die Querlatte. Auf der Gegenseite vergaben die defensiven Jenaer eine Doppelchance (34.) durch Jan Simak und Alexander Maul.

Nach der Halbzeitpause steigerten sich das Team von Trainer Valdas Ivanauskas und hatte gute Möglichkeiten durch Stürmer Sandor Torghelle (55./57.). Gäste-Schlussmann Daniel Haas parierte jedoch die Schüsse des Ungarn.

Nach einer schönen Vorarbeit vom Bosnier Sahilovic traf anschließend aber Edu für die Gäste. Bei Hoffenheim präsentierten sich Salihovic und der sichere Innenverteidiger Zsolt Löw in guter Form. Der gut aufgelegte Keeper Kraus und Abwehrspieler Maul waren Jenas beste Akteure.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung