Cookie-Einstellungen
Fussball

Pfälzer nutzen zwei Patzer

SID
Kaiserslautern, Aue
© Getty

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat seine Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem 2:0 (2:0) gegen Erzgebirge Aue vorerst gestoppt.

Dank einer engagierten und kämpferisch überzeugenden Leistung schafften die "Roten Teufel" den zweiten Saisonsieg und damit den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld.

Vor 21 040 Zuschauern erzielten Patrice Bernier (22.) und Erik Jendrisek (36.) die Tore für den Gastgeber. Mit 10 Punkten verbesserte sich Kaiserslautern auf Rang 15, Aue bleibt mit 11 Zählern Tabellen-14.

 

Die gegenüber dem 0:1 in Hoffenheim auf fünf Positionen umformierten Hausherren dominierten die Partie von Beginn an und erarbeiteten sich eine Vielzahl von Chancen. Jendrisek (11.) und drei Mal Emeka Opara (14./15./32.) vergaben jedoch.

So benötigten die Pfälzer die Schützenhilfe von Aues Torwart Axel Keller, der mit Fehlern beide Treffer vor der Pause begünstigte. Nach dem Wechsel schaltete der FCK einen Gang zurück, hatte aber dennoch die besseren Gelegenheiten.

Jendrisek (69.) traf per Kopf nur den Pfosten und scheiterte vier Minuten später an Keller, der kurz vor Schluss gegen den eingewechselten Björn Runström erneut rettete.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung