Cookie-Einstellungen
Fussball

Wiedergutmachung verpasst

Von dpa
fürth, jena, lanig
© Getty

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Im Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena kam die Elf von Trainer Bruno Labbadia nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Vor 8900 Zuschauern erzielten Stefan Reisinger (28. Minute) und Martin Lanig (63.) die Treffer für die Gastgeber. Für Jena waren der Zyprer Konstantinos Charalambides (34.) und der Ungar Sandor Torghelle (49.) erfolgreich.

Fürth musste erstmals in dieser Saison zu Hause einen Punktverlust hinnehmen, bleibt mit 15 Zählern aber weiter im oberen Tabellendrittel.

Reisinger bingt Fürth in Führung

Zunächst verlief alles nach Plan für die Gastgeber, die nach der ersten Saisonniederlage in Koblenz auf Wiedergutmachung aus waren. Reisinger profitierte bei seinem vierten Saisontreffer von einem groben Patzer des Jenaer Schlussmanns Christian Person.

In einem munteren, kämpferisch geführten Spiel mit vielen Torraumszenen versäumten es die Franken nachzulegen.

Jena dreht das Spiel 

Stattdessen ließen sie die Gäste immer besser ins Spiel finden, die nach dem ersten Saisonsieg zuvor gegen Kickers Offenbach selbstbewusst auftraten.

Durch Treffer von Charalambidis und Torghelle ging die Elf von Trainer Valdas Ivanauskas zwischenzeitlich sogar in Führung, versuchte aber danach nur noch, das Ergebnis zu verwalten. Fürth erzwang den Ausgleich durch Lanig.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung