Cookie-Einstellungen
Fussball

Fürth setzt sich oben fest

Von dpa
© Getty

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth bleibt auch nach dem 6. Spieltag ungeschlagen und Spitzenreiter TSV 1860 München auf den Fersen.

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia setzte sich mit 2:0 (1:0) gegen Erstliga-Absteiger Alemannia Aachen durch.

Vor 8500 Zuschauern in Fürth sorgte Bernd Nehrig in der 36. Minute für die verdiente Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Martin Lanig (69.) auf 2:0. Bei der Alemannia sah der mehrmalige finnische Nationalspieler Pekka Lagerblom wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (43.).

Lehmann maßlos enttäuscht 

Für Aachen war es die zweite Niederlage der Saison und das dritte Spiel nacheinander ohne Sieg. Mittelfeldspieler Matthias Lehmann war vor allem über die Art und Weise der Pleite in Fürth enttäuscht: "Wir spielen ohne Mut und ohne Selbstvertrauen. Wir spielen einfach Scheiße."

Nach anfänglichem Abtasten übernahm Fürth nach einer Viertelstunde das Heft des Handelns. Die defensiv eingestellten Gäste taten wenig für das Spiel.

Nach dem schönsten Angriff des ersten Durchgangs traf Nehrig auf Zuspiel von Stefan Reisinger. Gegen zu spät aufgewachte Aachener sorgte Lanig in der 69. Minute für die Entscheidung.

Alle Fakten zum Spiel

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung