Cookie-Einstellungen
Fussball

Xavi setzt weiter auf Tiki-taka

SID
Xavi Hernandez ist nach wie vor vom Spielstil der Spanier überzeugt
© getty

Titelverteidiger Spanien setzt bei der WM in Brasilien weiter auf seinen erfolgreichen Tiki-taka-Fußball. "Wir gewinnen oder wir sterben mit diesem Stil", sagte Mittelfeldstar Xavi vor dem WM-Auftakt des Welt- und Europameisters am Freitag gegen die Niederlande: "Wir wollen das Spiel dominieren, wir wollen den Ball haben. Das ist seit Jahren unser Erfolgsrezept, das werden wir nicht ändern."

Dass der FC Barcelona, der Erfinder dieses Spielstils, zuletzt schwächelte, stört Nationaltrainer Vicente del Bosque nicht. "Wir sind die Nationalmannschaft, Barcelona ist ein Klubteam, es gibt keine direkte Verbindung", behauptete der Coach. Dass die Tiki-taka-Spezialisten Xavi (34) und Andres Iniesta (30) von Barca in die Jahre gekommen sind, wollte del Bosque nicht als Nachteil sehen: "Sie sind nicht wegen ihrer Verdienste aus der Vergangenheit hier, sondern wegen dessen, was sie hier leisten können. Es ist nicht das Ende einer Ära. Ich habe keine Angst vor der Zukunft."

Die Spanier, die mit 16 Weltmeistern von 2010 die Operation Titelverteidigung starten, strotzen vor der Neuauflage des Finales von Johannesburg vor Selbstvertrauen. "Wir sind hierher gekommen, um alle Spiele zu gewinnen", sagte Torhüter Iker Casillas vor dem Abschlusstraining am Donnerstag in der Arena Fonte Nova: "Wir wollen den zweiten Stern für unser Land."

Der Kader von Spanien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung