Cookie-Einstellungen
Fussball

Island bläst "voll zur Attacke"

SID
Island will zur WM: Gegner in den Play-Offs ist Kroatien
© getty

Am Freitag trifft Island in der ersten von zwei WM-Playoff-Spielen auf Kroatien. Der frühere Stuttgarter Profi Eyjolfur "Jolly" Sverrisson baut auf den Heimvorteil.

Von den 320.000 Einwohnern Islands wird sich ein beträchtlicher Teil im Stadion der Hauptstadt Reykjavik einfinden. " Die Euphorie ist riesig, das Stadion in Reykjavik war in einer halben Stunde mit 12 000 Fans ausverkauft", fiebert Sverrison, der mittlerweile die U21 der Isländer trainiert, der Partie in der "Bild" entgegen.

Der 45-Jährige sieht die Isländer aufgrund der widrigen Bedingungen im Vorteil: "Die Kroaten müssen sich warm anziehen. Es wird richtig kalt. Das Dach ist halb offen, es zieht mächtig."

Sollte sich Island qualifizieren, wäre es die erste WM-Teilnahme des kleinen Landes im Nordatlantik. "Fahren wir am 19. November zur WM wird das ein neuer Nationalfeiertag. Wikinger feiern richtig, da bleibt kein Auge trocken", verspricht "Jolly".

In seiner Karriere kam der Mittelfeldmann in 296 Spielen für den VfB und Hertha BSC auf 34 Tore.

Die WM-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung