Cookie-Einstellungen
Fussball

WM-Quali: Bittere Pleite für Finke und Kamerun

Von Felix Götz
Volker Finke setzt mit seinem Engagement die Reihe deutscher Trainer in Afrika fort
© getty

Trainer Volker Finke hat in der WM-Qualifikation mit Kamerun eine herbe Enttäuschung erlitten. Die "unbezähmbaren Löwen" kassierten in Togo eine 0:2-Niederlage und müssen um den Einzug in die nächste Runde zittern.

Nach dem 0:0 in der Ukraine hat Kamerun im zweiten Spiel unter dem deutschen Coach Volker Finke eine bittere 0:2-Niederlage in Togo hinnehmen müssen. Im Stade de Kegue in Lome erzielten Mittelfeldspieler Komlan Amewou vom französischen Zweitligisten Olympique Nimes in der 32. Minute und Lalawele Atakora vom schwedischen Erstligisten AIK Solna in der 70. Minute die Tore für Togo.

Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ist damit enorm in Gefahr. In Gruppe I der Afrika-Qualifikation rutschte Kamerun durch die Pleite mit sechs Zählern vom ersten auf den zweiten Platz punktgleich hinter Libyen ab. Nur der Erste der Vierergruppe zieht in die dritte Qualifikations-Runde ein.

Die verbleibenden beiden Spiele in der Demokratischen Republik Kongo am 16. Juni und gegen Libyen am 6. September muss das Team von Finke also gewinnen. Mit einem Punkt Rückstand auf Libyen und Kamerun belegt die Demokratische Republik Kongo den dritten Platz. Togo hat nach dem Sieg nun vier Punkte auf dem Konto.

Volker Finke im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung