Cookie-Einstellungen
Fussball

Van Gaal als "Van Hitler" verunglimpft

Von Heik Kölsch
Louis van Gaal ist seit Sommer 2012 Bondscoach
© Getty

Schon seit seiner Meisterrede in München sah sich Louis van Gaal immer wieder mit unschönen Anspielungen konfrontiert. Die rumänische Zeitschrift "Pro Sport" trieb es nun auf die Spitze und betitelte den exzentrischen Trainer mit "van Hitler".

Das Magazin widmete van Gaal eine ganze Seite, in der er als Diktator dargestellt wird. Zudem wurde behauptet, dass er wegen seiner arroganten und egozentrischen Art in der Heimat "Hitler" genannt wird.

Auf diese unsittliche Darstellung könnte nun eine Strafe folgen, der niederländische Fußballverband KNVB soll eine Klage gegen "Pro Sport" in Erwägung ziehen.

An dem einseitigen Match änderte dies dennoch nichts: Die Niederländer fegten die Gastgeber souverän mit 4:1 vom Platz, Jermain Lens, Bruno Martins, Rafael van der Vaart (Elfmeter) und Robin van Persie erzielten die Treffer. Ciprian Marica erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

Louis van Gaal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung