Cookie-Einstellungen
Fussball

FIFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Hitzfeld

SID
Ottmar Hitzfeld droht Ärger wegen einer abfälligen Geste gegen Schiedsrichter Borbalan
© Getty

Der Weltfußballverband FIFA hat ein Disziplinarverfahren gegen Trainer Ottmar Hitzfeld eröffnet. Wie die FIFA am Dienstag mitteilte, entschied dies der stellvertretende Vorsitzende der Disziplinarkommission Rafael Esquivel.

Der deutsche Coach in Diensten der Schweizer Nationalmannschaft hat eine Frist von zehn Tagen, um sich zu den Anschuldigungen zu äußern. Nach einer Stellungnahme Hitzfelds entscheidet die FIFA über das weitere Vorgehen.

Hitzfeld hatte am vergangenen Freitag beim WM-Qualifikationsspiel der Schweiz gegen Norwegen (1:1) eine abfällige Geste gemacht, die dem spanischen Schiedsrichter David Fernandez Borbalan gegolten haben soll.

Ottmar Hitzfeld im Steckbrief

Werbung
Werbung