Cookie-Einstellungen
Fussball

WM 2026 findet in 16 Städten statt

SID
FIFA

Die Fußball-WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko wird in 16 Städten ausgetragen. Das teilte der Weltverband FIFA am Donnerstag im Rahmen einer Live-TV-Show in New York mit. Elf Austragungsorte sind in den USA, drei in Mexiko und zwei weitere in Kanada. Das Turnier wird erstmals mit 48 Mannschaften ausgetragen.

Mit Boston, Dallas, Los Angeles, New York/New Jersey und San Francisco sind fünf Städte ausgewählt worden, die bereits bei der WM 1994 Spielorte waren. Außerdem wird in den USA in Atlanta, Houston, Kansas City, Miami, Philadelphia und Seattle gespielt. In Mexiko finden Spiele in Guadalajara, Mexiko City und Monterrey statt. In Kanada fiel die Wahl auf Toronto und Vancouver.

Offen ließ die FIFA zunächst, in welchen Städten das Eröffnungsspiel und das Finale ausgetragen werden. "Wir müssen das noch diskutieren und analysieren. Wir werden zu gegebener Zeit eine Entscheidung treffen", sagte Verbandspräsident Gianni Infantino. Die FIFA erwägt demnach zudem, die Mannschaften in "Clustern" unterzubringen, um die Reisezeit zu minimieren.

"Diese drei Länder werden auf den Kopf gestellt und dann wieder umgedreht werden. Sie werden von einer großen Welle der Freude und des Glücks überrollt werden", sagte Infantino mit Blick auf einen möglichen Zuschauerrekord. 60 von 80 Spielen werden in den USA ausgetragen, dazu gehören alle K.o.-Spiele ab dem Viertelfinale.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung