Cookie-Einstellungen
Fussball

WM-Quali: Ägypten dank kuriosem Eigentor gegen Senegal auf Kurs Richtung Katar

Von Maximilian Lotz
Mohamed Salah erzwang im Hinspiel gegen den Senegal den entscheidenden Treffer.

Angeführt von Liverpool-Star Mohamed Salah greift Ägypten in den WM-Playoffs gegen den Senegal nach einem der begehrten letzten Tickets für die Endrunde in Katar.

Beim 1:0 (1:0)-Sieg im Hinspiel erzwang Salah bereits in der Anfangsphase den entscheidenden Treffer. Ein Lattenschuss des 29-Jährigen prallte direkt zu Senegals Verteidiger Saliou Ciss, der nicht mehr reagieren konnte, sodass der Ball ins eigene Tor trudelte (4.).

Ägypten hat sich damit für das Rückspiel am kommenden Dienstag eine gute Ausgangsposition verschafft. Nur der Sieger fährt zur Endrunde in Katar. Zugleich revanchierten sich die Nordafrikaner für die Niederlage im Afrika-Cup-Finale, in dem sich der Senegal um Salahs Liverpooler Teamkollegen Sadio Mane mit 4:2 im Elfmeterschießen durchgesetzt hatte.

In vier weiteren Partien werden die restlichen vier WM-Teilnehmer des afrikanischen Kontinents ermittelt. Dabei erarbeiteten sich Tunesien (1:0 gegen Mali) und Algerien (1:0 gegen Kamerun) Vorteile für ihre Rückspiele, die ebenfalls Dienstag stattfinden. Alles offen ist noch in den Playoffs zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Marokko (1:1), sowie zwischen Ghana und Nigeria (0:0).

WM-Qualifikation, Afrika: Playoff-Hinspiele

HeimGastErgebnis
DR KongoMarokko1:1 (1:0)
KamerunAlgerien0:1 (0:1)
MaliTunesien0:1 (0:1)
ÄgyptenSenegal1:0 (1:0)
GhanaNigeria0:0

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung