Cookie-Einstellungen
Fussball

"96 Prozent der Entscheidungen waren richtig"

Von SPOX
Eine der Fehlentscheidungen bei dieser WM: Englands nicht gegebenes Tor gegen Deutschland
© Getty

Die Familie des Finalschiedsrichters Howard Webb gibt Erstaunliches preis. Beckenbauer möchte feiern und ein FIFA-Mensch scheint wohl mehrere Partien verpasst zu haben. Die WM-Zitate des Tages...

"Er kann ja nicht mal seine Kinder kontrollieren. Ich weiß nicht, wie er das auf einem Fußball-Platz hinkriegt."

Kay Webb, die Frau des englischen Finalschiedsrichters Howard Webb, ist erstaunt über die Fähigkeiten ihres Mannes.

"Ich sollte zweifelsohne der stolzeste Mann der Welt sein. Aber ich bin auch Howards größter Kritiker. Wenn er es vermasselt, werde ich es ihm sagen."

Auch Howard Webbs Vater Bill gibt Auskunft über seinen Sohn. So oder so: Hoffentlich trifft Webb keine Fehlentscheidung im Finale...

"Was ich bedauere: Dass sich die Mannschaft nicht in Deutschland bei ihren Fans bedankt. Ich halte die Entscheidung für falsch, auf einen Besuch auf der Berliner Fanmeile zu verzichten. Auch 2006 haben sich die Spieler nach dem dritten Platz vor dem Brandenburger Tor von den Menschen verabschiedet, die wochenlang hinter ihnen standen. Die Begeisterung in Deutschland war diesmal genauso gewaltig. Da hätte man ruhig ein paar Stunden opfern können, um noch eine Dankesrunde zu drehen."

Kann man machen, muss man aber nicht, lieber Franz Beckenbauer.

"Ballack ist Kapitän dieser Mannschaft, und wenn er zurückkommt, wird er auch wieder die Binde tragen. Zwei Kapitäne, das wäre einer zu viel auf dem Platz. Für mich ist Ballack der Kapitän dieser Mannschaft. Philipp hat nur wegen Michaels Verletzung das Amt übernommen und seine Sache gut gemacht."

Bastian Schweinsteiger ergreift Partei für seinen Kumpel. Ob Teamkollege Lahm das gerne hört?

"Die Niederlande sind ein bisschen das Deutschland der Vergangenheit. Das Spiel der Elftal ist nicht immer schön für das Auge. Realismus hat den schönen Fußball ersetzt."

Türkei-Nationalcoach Guus Hiddink sieht Parallelen zwischen der DFB-Elf und den Niederländern. Mal abwarten, wie der Realismus am Sonntag Abend aussehen wird...

Die Tröte des Tages

"96 Prozent der Entscheidungen waren richtig. Das sind Fakten, keine Meinungen. Hier sind die besten Spieler der Welt im Einsatz und von 15 Elfmetern wurden nur neun verwandelt, also 60 Prozent. Wenn man das mit den 96 Prozent vergleicht, waren die Schiedsrichterleistungen bei dieser WM mehr als gut."

Jose Maria Garcia-Aranda, Schiedsrichter-Kommission der FIFA, hat seine ganz eigene Meinung. Etwas mehr Rückrat würde den Herrschaften vom Weltverband gut tun...

Puyol: "Xavi, such' meinen Kopf am Elfmeterpunkt!"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung