Cookie-Einstellungen
Fussball

Beckenbauer kritisiert Brasilianer

SID
Franz Beckenbauer gewann als Teamchef mit der DFB-Auswahl die WM 1990
© Getty

Drei Tage vor der WM-Auslosung hat Franz Beckenbauer seinem Unmut über Titelkandidat Brasilien Luft gemacht. Ihr "Stil gefällt mir nicht", sagte der Kaiser.

Franz Beckenbauer hat offenbar die Freude am brasilianischen Fußball verloren. "Das sind nicht die Brasilianer, die ich kenne", sagte der Kaiser in Johannesburg drei Tage vor der Auslosung der Gruppen für die WM 2010: "Sie haben einen Stürmer, dahinter Kaka und Robinho, aber der sollte lieber in einem Zirkus spielen, denn das ist kein Mannschaftsspieler. Der Rest ist Kontrolle, dieser Stil gefällt mir nicht."

Nationalcoach Dunga sei "wütend auf mich, weil ich solche Dinge in der Öffentlichkeit sage. Aber für mich steht Brasilien für Offensive, Tore schießen und nicht für kontrollierten Fußball". Spanien sei für ihn die beste Mannschaft Europas und "vielleicht derzeit sogar die beste in der Welt". Eine konkrete Prognose über die Rolle der deutschen Mannschaft 2010 in Südafrika wollte Beckenbauer, 1974 als Spieler und 1990 als Trainer Weltmeister, nicht abgeben: "Bei Deutschland weiß man nie."

Spanien stürzt Brasilien vom Thron

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung