Cookie-Einstellungen
Fussball

Georgien gegen Irland an neutralem Ort

SID
Fußball, WM 2010, Qualifikation, Irland, Giovanni Trapattoni
© Getty

Genf - Wegen des Kaukasus-Konflikts muss das für den 6. September angesetzte Qualifikationsspiel zur Weltmeisterschaft 2010 zwischen Georgien und Irland an einem neutralen Ort stattfinden.

Wie der Internationale Fußball-Verband FIFA in Genf mitteilte, könne wegen der Nachwirkungen des Krieges die Sicherheit der Mannschaften nicht gewährleistet werden. Die Partie sollte in der georgischen Hauptstadt Tiflis stattfinden.

Zuvor hatte bereits der Irische Fußball-Verband (FAI) auf eine Verlegung an einen neutralen Ort gedrängt. Trainer der Iren ist Giovanni Trapattoni, Ex-Coach des FC Bayern München und des VfB Stuttgart.

Der georgische Verband hat nun bis zum 26. August Zeit, einen neuen Spielort zu benennen. Das für den 14. August geplante Spiel in der UEFA-Cup-Qualifikation zwischen WIT Tiflis und Austria Wien war von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ebenfalls aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Das Zweitrunden-Duell wird nun in nur einer Partie im Wiener Horr-Stadion ausgespielt.

Werbung
Werbung