Cookie-Einstellungen

VfB: "Luhukay muss Verantwortung gerecht werden“

Von Tickerer: Niccolo Schmitter/Martin Klotz
VfB vs. Luhukay, Teil II17:51 UHRVfB: "Luhukay muss Verantwortung gerecht werden“17:50 UHRBaumann stärkt Skripnik17:47 UHRVerlässt Ben Arfa PSG wieder?16:47 UHRNeuer Vertrag für Kone16:39 UHRYatabare crasht Ferrari16:31 UHRNeymar veröffentlicht erste Single16:24 UHRInter an Vidal dran?15:55 UHRMourinho schont Rooney15:03 UHRFigo: "In Spanien ist Real mein Team"14:55 UHRTaliscas Tor kostete Benfica eine Mio. Euro14:40 UHRBerater: Bacca offen für Verlängerung14:30 UHRBern: Kuranyi kommt nicht14:22 UHRMedien: Fabregas-Leihe im Januar14:12 UHRWird Merino im Januar verliehen?13:54 UHRRodgers: 0:7-Pleite nicht peinlich13:36 UHRBacca: PSG wollte mich13:11 UHRBorn: Stefaniak ist Rekordtransfer13:02 UHRFix! Wolfsburg holt Stefaniak12:57 UHRWeinzierl: Embolo läuft zu wenig12:48 UHRNainggolan wird definitiv bleiben12:41 UHRTotti war heiß begehrt12:35 UHRMedien: Wolfsburg holt Stefaniak12:09 UHRWohin geht Kuranyi?11:55 UHRCeferin: Deutschlands Buddy11:33 UHRCeferin: Russlands Buddy11:26 UHRCeferin: "Ich bin kein Träumer"11:21 UHRCeferin ist neuer UEFA-Präsident11:14 UHRGrindel verurteilt Beckenbauer (Teil II)11:06 UHRGrindel verurteilt Beckenbauer (Teil I)10:57 UHRWenger blitzt bei PSG ab10:48 UHRManUtd: Miki ist unzufrieden10:38 UHRSanchez will Gehaltserhöhung10:30 UHRPlatini: "Haben den Fußball geschützt"10:20 UHRPlatini: "Habe ein reines Gewissen"10:16 UHRKehrt Barnetta in die Schweiz zurück?10:05 UHRZidane: "Real ist kein Favorit"09:32 UHRBenaglio erklärt VfL-Verbleib09:23 UHRAlle wollen M. Philipp09:07 UHRBMG: Nachholtermin steht fest08:56 UHRDrmic bald wieder am Start?08:49 UHRSGE erwägt Nachverpflichtung08:40 UHRSchalker zu Balotelli08:23 UHRNeues von Götze (Teil II)08:13 UHRNeues von Götze (Teil I)08:07 UHRErneuter Rückschlag für Reus (Teil II)08:00 UHRErneuter Rückschlag für Reus (Teil I)07:57 UHR
Aktualisieren
18:30 Uhr

Ab dafür

Liebe Leute, der Ticker-Tag ist zu Ende. Macht euch einen schönen Feierabend und genießt die Abendsonne. Morgen geht es bei Rund um den Ball weiter. Adios!

18:22 Uhr

Schalke-PK vor Nizza

Bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Nizza sagte Markus Weinzierl: "Wenn wir die Performance vom vergangenen Freitag in allen Partien abliefern können, werden wir auch unsere Spiele gewinnen." Weiter sagte der Coach: "Es ist eine sehr schwere Gruppe. Nizza hat ein gutes Team, sie stehen fast an der Spitze der Ligue 1."

18:15 Uhr

PSG: Privatjet für Neymar

Paris St. Germain hat im Sommer schwere Geschütze aufgefahren, um Neymar von Barcelona nach Paris zu locken. Unter anderem soll laut Marca ein Gehalt von 50 Mio. Euro, ein Privatjet und Anteile an einer Hotelkette mit seinem Namen im Angebot enthalten gewesen sein. Genutzt hat es trotzdem nichts. Hand auf's Herz: Wer von euch wäre da standhaft geblieben?

18:08 Uhr

Auflösung #3

Also, liebe Leipziger und Nicht-Leipziger. Lösen wir das letzte Quiz des Tages auf. Die sieben Spieler, die ich meinte, sind Naby Keita, Peter Gulacsi, Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer, Massimo Bruno, Nils Quaschner und Benno Schmitz. Sehr richtig, User barca_8. Sonderpunkte gibt es für User Young_Savage, der noch ein wenig tiefer gegraben hat.

18:02 Uhr

Bellarabi operiert

Gute Neuigkeiten aus Leverkusen: Karim Bellarabi hat die OP gut überstanden und fängt nun bald mit der Reha nach seinem Muskelbündelriss mit Sehnenbeteiligung im Adduktorenbereich beginnen. Zum Jahresende soll er wieder fit sein.

17:51 Uhr

VfB vs. Luhukay, Teil II

Zu Luhukays Kader-Kritik sagte Porth: "Im heutigen Profifußball kann es doch keine Entschuldigung mehr sein, dass Menschen unterschiedliche Sprachen sprechen. Bei uns in Sindelfingen arbeiten Menschen aus 145 Nationen. Wir bauen die besten Autos der Welt", so Porth, der Personalvorstand bei Mercedes ist: "Es tut mir leid: Das ist für mich kein Kritikpunkt, den ich akzeptiere." Weiter forderte Porth "dass der Vorstand zusammen mit dem angestellten Trainer dieses Schiff dorthin bringt, wo es hingehört." Ein Satz bleibt besonders hängen: "Der Trainer ist Angestellter des Vereins und sein Vorgesetzter ist der Sportvorstand. Das ist deren Aufgabe, das zu klären."

17:50 Uhr

VfB: "Luhukay muss Verantwortung gerecht werden“

Vier Spiele, sechs Punkte. Der Start des VfB Stuttgart in das Unternehmen Wiederaufstieg war alles andere als optimal. Die Stimmung zwischen Coach Jos Luhukay und Sportvorstand Jan Schindelmeiser ist - gelinde gesagt - angespannt. Jetzt äußerte sich auch Aufsichtsratsmitglied Wilfried Porth zu der Posse, im Namen des gesamten Kontrollgremiums: "Wir sind ganz klar der Meinung, dass wir hier verantwortliche Personen haben, die dieser Verantwortung auch gerecht werden müssen. Ich sage bewusst: Das gilt besonders für den Trainer", so der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende.

17:47 Uhr

Baumann stärkt Skripnik

Bleiben wir mal kurz in Bremen - und bei etwas, das die Situation für Viktor Skripnik doch etwas besser macht. Frank Baumann hat sich hinter den Coach gestellt und dem Trainer im Transfermarkt Saisonheft den Rücken gestärkt. Im Interview sagte der Geschäftsführer der Grün-Weißen: "Langfristigkeit und Fußball sind schwer miteinander in Einklang zu bringen. Der Plan ist kurz- bis mittelfristig angelegt und sieht vor, dass wir mit Mannschaft und Trainerteam den schlechten Saisonstart wettmachen wollen.[...] Ich werde immer die Entscheidungen treffen, von denen ich überzeugt bin und nicht, um irgendwelchen Drucksituationen aus dem Weg zu gehen. Egal, ob es um Spieler oder Trainer geht: Ich denke, dass es für Werder Bremen der richtige Weg ist. Deshalb gibt es keinen Änderungsdruck."

17:43 Uhr

Bartels fraglich für Gladbach

Es wird eng für Fin Bartels. Samstag steht das Spiel gegen die Fohlen an und der Bremer Offensivmann laboriert noch immer an Adduktorenproblemen. Beim Training war er heute nicht dabei. Das macht die Situation von Viktor Skripnik nicht besser. Pizarro und Kruse sind verletzt, Justin Eilers muss sich mit Hüftproblemen herumschlagen.

17:34 Uhr

Besrodny gestorben

Traurige Neuigkeiten erreichen uns aus Russland. Ex-Leverkusen-Profi Artjom Besrodny ist laut Sport-Express im Alter von 37 Jahren gestorben. Der Mittelfeldspieler erlitt beim Joggen einen Herzinfarkt. In der Saison 1997/1998 stand er für Bayer auf dem Platz.

17:27 Uhr

Sperre für Zulj

Stürmer Robert Zulj von Greuther Fürth muss drei Spiele zuschauen. Das Sportgericht des DFB sperrte den Österreicher nach seiner Tätlichkeit gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Sonntag.

17:15 Uhr

Quiz #3

Führen wir doch mal das Tagwerk des Kollegen Schmitter fort und lösen Rätselfragen. Also ihr. Hoffentlich. Passend zum Thema: Wer sind die anderen sieben Spieler, die bisher neben Bernardo von Salzburg nach Leipzig wechselten?

17:08 Uhr

Bernardo in Leipzigs A-Elf

Comunio-Spieler aufgepasst! Wie die Bild berichtet, steht Neuzugang Bernardo beim Trainingsspiel von RB Leipzig gleich mal in der Stamm-Elf. Der 21-jährige Brasilianer kam vor wenigen Tagen von Salzburg nach Sachsen. Steht da etwa ein Debüt an?

16:56 Uhr

Djourou bleibt HSV-Kapitän

Die Hackordnung in Hamburg bleibt bestehen. Laut Kicker ist Johan Djourou auch weiterhin der Capitano des HSV, Adler und Spahic sind seine Vertreter. Zum Mannschaftsrat gehören außerdem Dennis Diekmeier und Aaron Hunt.

16:47 Uhr

Verlässt Ben Arfa PSG wieder?

Kein Tor, kein Assist. Läuft bisher nicht so geil für Hatem Ben Arfa in Paris. Im Aufgebot für das CL-Spiel gegen Arsenal fehlt der Stürmer, laut Le10 Sport könnte Ben Arfa einen Wechsel im Winter forcieren. Gewagte These, daher ist der Konjunktiv hier schon ganz richtig.

16:39 Uhr

Neuer Vertrag für Kone

Bis 2021, das sind... Moment... ja, genau: fünf Jahre. So lange hat sich Lamine Kone an den AFC Sunderland gebunden. Der Klub gab die Vertragsverlängerung heute bekannt. Der 27-Jährige Verteidiger war er im Januar vom FC Lorient gekommen und hatte vor wenigen Wochen Gedanken an einen Wechsel gehegt. Tja, so schnell kann es gehen.

16:31 Uhr

Yatabare crasht Ferrari

Bei Werder läuft es derzeit nicht rund. So gar nicht. Auf dem Rückweg einer Teambuilding-Maßnahme mit Barbecue hat Sambou Yatabare einen Unfall mit einem Ferrari gebaut. Das berichtet die Bild. Der Wagen gehörte aber gar nicht ihm, sondern Teamkollege Lamine Sane. Weil der sich nach dem Genuss von ein paar Bierchen nicht mehr fahrtüchtig fühlte, ließ er Yatabare ans Steuer. Der Malier kollidierte in einer Kurve mit einem VW und schob das andere Fahrzeug auf den Bordstein. Zum Glück nur Blechschaden, aber peinlich ist das schon.

16:24 Uhr

Neymar veröffentlicht erste Single

Oho! Neymar hat auf seiner Facebook-Seite schon mal einen Vorgeschmack auf sein erstes Musikstück gegeben. Der Brasilien-Star kann zwar ein wenig auf dem Klavier klimpern, aber der Gesang... Sagen wir mal so: Wenn ihr gerne lacht, solltet ihr es euch auf keinen Fall entgehen lassen!

16:16 Uhr

Augsburg ohne Caiuby

Das Training beim FCA fand heute ohne die Beteiligung von Caiuby statt. Eine Knieblessur zwingt ihn zur Pause. Auch hier kommt die Info von den Sky-Kollegen.

16:09 Uhr

Schauerte verletzt

Kurze Info aus Liga zwei: Düsseldorf muss vorerst auf die Dienste von Julian Schauerte verzichten. Er hat sich laut SSNHD einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen.

16:09 Uhr

Moin!

Mein letzter Ticker-Einsatz liegt laaaaange zurück, daher bin ich heißer als Frittenfett und freue mich mehr als Bolle. Seht es mir nach, wenn ich mal von 48 Minuten statt 90 schreibe oder von Vierteln statt Halbzeiten. It's Ticker-Time!

16:03 Uhr

Feierabend!

Werte Gemeinde, ich habe jetzt die große Ehre dem Kollegen Klotz den Ticker zu übergeben! Eigentlich ist er in der NBA-Redaktion beheimatet, aber bei uns muss halt fast jeder mal an den Ticker. Ich wünsche ihm auf jeden Fall zwei Stunden, die er niemals wieder vergessen wird. Und natürlich noch viel Spaß. Das Ticker-Zepter liegt nun in seinen Händen. Also dann: Ich wünsche allen Lesern einen schönen Abend! Auf Wiederlesen!

15:55 Uhr

Inter an Vidal dran?

Nein Freunde, nicht DER Vidal. Der Andere. Der beim FC Barcelona spielt. Aleix Vidal war als Nachfolger von Dani Alves vorgesehen, konnte die Rechtsverteidigerposition aber nicht erobern. Luis Enrique vertraut eher Sergi Roberto. Die mangelnden Einsatzzeiten könnten nun einen Wechsel zur Folge haben. Laut Mundo Deportivo ist (natürlich) Inter bereit, 17 Mio. Euro für den Spanier zu zahlen. Noch hat er in Katalonien einen Vertrag bis 2020.

15:44 Uhr

Douglas Santos in der A-Elf

Kommt Douglas Santos zu seinem ersten Einsatz für den HSV? Findige Reporter der MOPO waren beim Training und konnten beobachten, dass der Brasilianer in der A-Elf spielte. Außerdem überraschend: Der soeben wieder genesene Gideon Jung fand sich ebenfalls in der A-Elf wieder, genau so wie Alen Halilovic, der für Bobby Wood hineinrückte. Der Stürmer hat zur Zeit nämlich leichte Wadenbeschwerden.

15:35 Uhr

Auflösung #2

Wahnsinn! Schon wieder ist es JimJones, der einfach mal die richtige Antwort auspackt. Alle sind hier so fleißig am Kommentieren, er schaut hingegen nur zu den Quizfragen vorbei und gewinnt dann auch noch beide. Aber gut: Petr Cech ist die richtige Antwort. Er parierte im gefragten Zeitraum 197 Bälle in nur 52 Einsätzen. Neuer parierte 204 Bälle in 73 Einsätzen.

15:28 Uhr

Tosic im Porträt

Bayer Leverkusen trifft heute ZSKA Moskau in der Champions League. Dort gibt es aber einen Genossen, auf den sie etwas Acht nehmen sollten: Zoran Tosic. Die Kollegen von Goal.com haben mal seine interessante Karriere etwas genauer beleuchtet. Interesse? Dann hier entlang.

15:18 Uhr

Vargas kann wieder kicken

Gute Nachrichten für alle Hoffenheimer: Eduardo Vargas kann wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Immerhin setzte ihn auch keine wirkliche Verletzung außer Gefecht, den letzten Spieltag verpasste er nun wegen Fieber. Aber immerhin!

15:12 Uhr

Quiz #2

Da wäre mir doch fast entgangen, mal wieder ein Quiz zu veranstalten! Diesmal handelt es auch passenderweise von der Champions League. Also: Wenig überraschend zeigte Manuel Neuer seit der Champions-League-Saison 2009/10 die meisten Paraden. Doch wer liegt in diesem Ranking auf dem zweiten Rang? Lasset das Gerate beginnen! (Dabei geht es natürlich nur um die Paraden in der Königsklasse)

15:03 Uhr

Mourinho schont Rooney

Manchester United hat den Kader bekannt gegeben, mit dem nach Holland zu Feyenoord Rotterdam reisen wird. Nicht dabei ist überraschenderweise Wayne Rooney. Offenbar wird er geschont, vielleicht gibt es aber auch andere Gründe. Es fehlen übrigens noch weitere bekannte Spieler im Kader: Antonio Valencia und Jesse Lingard.

Dazu noch ein Fun Fact für Zwischendurch: Der Name "Rooney" befindet sich rückwärts im Namen "Feyenoord" drin. Und mal wieder was gelernt!

14:55 Uhr

Figo: "In Spanien ist Real mein Team"

Luis Figo spielte bekanntlich für den FC Barcelona sowie Real Madrid. Sein Wechsel von den Katalanen zu den Königlichen sorgte damals für ein klitzekleines bisschen Aufruhr (Stichwort: Schweinekopf). Laut eigener Aussage fühlte er sich rückblickend bei Real wohler: "In Spanien ist Real mein Team", sagte Figo vor spanischen Medienvertretern. Na gut, für Barca-Fans ist er ohnehin schon seit langem gestorben. Aber es gibt noch Team, das über Real steht. "Sporting ist etwas besonderes für mich, denn dort habe ich meine Laufbahn gestartet", erklärte der Portugiese.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

14:47 Uhr

"Was geht ab, Digga?"

Also Benjamin Stambouli und Nabil Bentaleb haben sich schon mal ein essenzielles Vokabular angeeignet.

14:40 Uhr

Taliscas Tor kostete Benfica eine Mio. Euro

Gestern duellierten sich in der Champions League auch Benfica Lissabon und Besiktas. Das Spiel ging 1:1 aus, Talisca erzielte in der 93. Minute für Besiktas den Ausgleich per direktem Freistoß. Die Geschichte ist schon schön genug, das macht es aber noch besser: Der Spieler ist nämlich diese Saison von den Portugiesen an Besiktas ausgeliehen worden! Dabei versäumte Benfica aber offenbar, eine Klausel einzubauen, die es Talisca nicht möglich machte, gegen seinen Stammverein zu spielen. Somit kostete das Tor den Portugiesen eine Millionen Euro, da man für einen Sieg in der Königsklasse 1,5 Mio. Euro erhält - für ein Unentschieden aber nur 500.000 Euro. Tja, blöd gelaufen.

14:30 Uhr

Berater: Bacca offen für Verlängerung

Einmal Carlos Bacca im Ticker reicht anscheinend nicht. Sein Berater sprach mit calciomercato.it und plauderte über die Gedankengänge des Kolumbianers: "Unser Wille ist es, mit Milan in den nächsten Jahren zu gewinnen, also sind wir offen für eine Verlängerung, aber darüber werden wir später reden." Außerdem verriet er, dass es im Sommer zahlreiche Angebote für Bacca gab: "In der letzten Woche des Transfermarkts kamen viele Angebote rein, nicht nur von West Ham. Am Ende hat Milan aber abgelehnt."

14:22 Uhr

Bern: Kuranyi kommt nicht

update Und da folgt schon das Dementi! Urs Siegenthaler, Sportkommissions-Leiter von den Young Boys Bern, hat das Kuranyi-Gerücht in die Welt der Fabeln verwiesen: "Wenn ich sehe, was da jeden Tag über YB in den Zeitungen steht, das ist ja schwachsinnig. Heute las ich, Kevin Kuranyi wechsle zu uns oder Alex Frei werde Sportchef, kürzlich hieß es, wir würden nach Mallorca verkauft. Es wird immer so übertrieben. Ich hoffe, dass nun bald einmal Ruhe bei uns einkehrt." Dann hätten wir das geklärt.

14:12 Uhr

Medien: Fabregas-Leihe im Januar

Wo wir schon beim Thema sind: Laut dem Guardian wird auch Cesc Fabregas im Januar verliehen und zwar an den AC Milan. Die englische Tageszeitung ist sich da sehr sicher, obwohl der Spanier erst vor zwei Wochen einen Wechsel zu den Rossoneri abgelehnt hat. Jedenfalls soll es sich um eine Leihe mit Gebühr von drei Mio. Euro halten. Am Ende wird es sogar angeblich eine Kaufpflicht geben. Relativ wild das Ganze, aber schauen wir mal.

13:54 Uhr

Wird Merino im Januar verliehen?

Mikel Merino war eines der zahlreichen Top-Talente, das sich der BVB in diesem Sommer gesichert hat. Für ihn scheint die Konkurrenz im Kader aber noch zu groß zu sein. Bislang absolvierte er nämlich noch keine Pflichtspielminute im Dress der Borussia, in der Bundesliga stand er nicht mal im Kader. Wie die Marca verlauten lässt, macht sich nun sein Ex-Verein CA Osasuna Hoffnungen auf ein Leihgeschäft im Winter. "Wir müssen die Situation im Auge behalten. Wir haben uns bereits im Sommer um eine Ausleihe bemüht. Wir denken, wir haben eine Chance, da er nicht für die Champions League nominiert wurde", so Klubboss Petar Vasiljevic. Das könnte in der Tat eine Möglichkeit sein.

13:52 Uhr

Savage

Ein Wort: Savage.

13:46 Uhr

Leseempfehlung

Die Ultras von Legia Warschau sind berüchtigt und zwar nicht im positiven Sinne. Gewalttätig, rechtsradikal und dementsprechend dumm. Heute spielt der BVB gegen den Klub in der Champions League und der schwarz-gelbe Verein veröffentlichte sogar eine Mitteilung, in der er seine Anhänger riet, in der Stadt keine Kleidung mit BVB-Bezug zu tragen. Wenn Ihr mehr über die Fanszene der Polen erfahren wollt, dann klickt einfach hier. Die Kollegen von Goal.com haben sich nämlich etwas genauer mit der Thematik befasst.

13:36 Uhr

Rodgers: 0:7-Pleite nicht peinlich

Gestern fing sich Celtic Glasgow eine 0:7-Klatsche im Camp Nou ein. Recht peinlich könnte man sagen. Muss man aber nicht. "Das ist nicht peinlich, weil Barcelona das viel besseren Teams als uns auch antut", so Coach Rodgers auf der Pressekonferenz nach der Begegnung. Stimmt, ich erinnere mich da beispielsweise an so ein Bayer Leverkusen vor ein paar Jahren. "Heute ist so eine Nacht, die du auf diesem Level hinnehmen musst. Natürlich ist es nicht schön", führte der Nordire weiter aus. Deutlich kritischer waren aber die Worte von Spieler Scott Brown. Der nannte die Vorstellung seiner Mannschaft "inakzeptabel".

13:28 Uhr

Medien: Inter jagt Benfica-Duo

Laut A Bola ist Inter an zwei Spielern von Benfica Lissabon dran. Dabei handelt es sich anscheinend um Victor Lindelöf und Nelson Semedo. Beide sind blutjung und in der Defensive beheimatet. Der Schwede spielt in der Innenverteidigung, während der Portugiese auf der rechten Seite spielt. Woher die Zeitung das wissen will? Offenbar waren zwei Scouts von Inter zum Duell gegen Besiktas im Stadion. Doch die Italiener sind nicht allein. Auch andere Klubs sollen ihre Fühler bereits ausgestreckt haben.

13:19 Uhr

Carlo in Lederhosen

Und es ist soweit: Carlo Ancelotti musste sich die Lederhosen anziehen.

13:11 Uhr

Bacca: PSG wollte mich

Gegenüber Cadena Ser scheinen die Profis zur Zeit ja ordentlich auszupacken. So auch Carlos Bacca, der mit dem spanischen Radiosender plauderte. "Es ist wahr, PSG hat meinen Agenten kontaktiert, aber die Verhandlungen schritten nicht voran, weil es keinen weiteren Platz mehr für Nicht-EU-Ausländer gab", erzählte der Kolumbianer. Einem Wechsel wäre Bacca auch nicht abgeneigt gewesen, in erster Linie wegen Unai Emery, mit er gerne "wieder zusammenarbeiten möchte". "Ich beglückwünsche PSG für die Wahl von Emery. Er war der wichtigste Trainer meiner Karriere und der Beste, mit dem ich je zusammengearbeitet habe", lobte Bacca den neuen Coach der Pariser.

13:02 Uhr

Born: Stefaniak ist Rekordtransfer

Die Ablösesumme ist zwar unbekannt, Michael Born ließ aber durchblicken, dass die Ablöse alle bisherigen übertrifft: "Für Dynamo Dresden ist dieser Wechsel der bisherige Rekordtransfer, mit den Erlösen können wir unsere strategischen Ziele weiterverfolgen. Unser Ziel kann nur lauten, dass wir als Verein irgendwann das Level erreichen, um absoluten Top-Talenten wie Marvin auch in den eigenen Reihen eine sportliche Perspektive zu bieten." Eine kurze Recherche hat ergeben: Bisher war der Rekordtransfer niemand geringeres als Ulf Kirsten, der 1990 nach der Wiedervereinigung für 1,8 Millionen Euro zu Bayer Leverkusen ging. Das gibt jetzt leider nicht so viel Aufschluss. Die Ablöse für Stefaniak liegt sicherlich deutlich höher.

12:57 Uhr

Fix! Wolfsburg holt Stefaniak

update Es ist fix! Dynamo Dresden hat bestätigt, dass Marvin Stefaniak sich zum 01. Juli 2017 dem VfL Wolfsburg anschließen wird. Über die Wechselmodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. "Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass die Bundesliga mein Ziel als Fußballer ist", freute sich Stefaniak. "Diese Möglichkeit hat sich jetzt eröffnet, und ich möchte sie unbedingt ergreifen." Natürlich wird er aber auch weiterhin in der zweiten Liga Gas geben: "Ich will die Herausforderung Bundesliga annehmen. Aber bevor ich das tue, will ich mit Dynamo das bestmögliche Zweitliga-Jahr spielen. Dafür werde ich alles einsetzen, was in meiner Kraft steht."

12:48 Uhr

Weinzierl: Embolo läuft zu wenig

In den ersten beiden Saisonspielen kam Breel Embolo, seines Zeichens teuerster Einkauf in der Schalker Klub-Geschichte, jeweils nur von der Bank. Das lag wohl auch an seiner mangelnden Laufbereitschaft. In Frankfurt hatte er beispielsweise den zweitschlechtesten Laufwert seiner Mannschaft. Coach Weinzierl findet daher klare Worte: "Was ich von ihm gefordert habe, war, seine Qualitäten in vollem Umfang zu zeigen und für die Mannschaft und für Schalke einzubringen - durch Laufbereitschaft und 100 Prozent Einsatz in jedem Training und Spiel." Trotzdem assistiert er hm "großes Talent und Potenzial", sowie hohe Lernwilligkeit. Er kann sich also definitiv Hoffnungen auf die Startelf machen.

12:41 Uhr

Nainggolan wird definitiv bleiben

Bleiben wir doch gleich mal beim AS Rom. Radja Nainggolan, Mittelfeldmotor der Giallorossi, hat bestätigt, dass er er in der Ewigen Stadt bleiben wird. "Ich habe mich entschieden, zu bleiben. Ich bin in dieser Mannschaft glücklich und froh, dass die Vertragsverlängerung geklärt wird", so der Belgier. "Ich fühle mich als Anführer für den Fußballstil, den wir spielen." Nainggolan war im Sommer heftig von Chelsea umgarnt worden, doch sowohl der Spieler als auch der Klub hielten dem gebotenen Geld stand. Freut mich! Der Typ ist einfach ein klasse Spieler.

12:35 Uhr

Totti war heiß begehrt

Francesco Totti wird seine Karriere bei der Roma beenden. Das sollte mittlerweile eigentlich jedem klar sein. Trotzdem erhielt die Vereinslegende laut tuttomercatoweb.com zahlreiche Angebote aus Australien, den USA, den VAE und Kanada. Totti entschied sich aber natürlich für einen Verbleib und der macht sich auch für die Giallorossi bezahlt. Im letzten Saisonspiel gegen Sampdoria schoss er sein Team in der Nachspielzeit nämlich zum Sieg.

12:27 Uhr

ManUtd: Neuer Anlauf bei Carvalho?

Manchester United ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit an William Carvalho dran, ein Wechsel kam bisher aber nicht zustande. Die Red Devils lassen aber nicht locker. Im Januar wollen sie laut calciomercatoweb.it den nächsten Anlauf starten. Ob der erfolgreich sein wird, steht aber noch in den Sternen. Carvalho hat bei Sporting CP noch einen Vertrag bis 2020.

12:17 Uhr

CL-Previews

User Talentfrei hat sich mal wieder eine Menge Arbeit gemacht und die Champions-League-Gruppen von Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen analysiert. Das honorieren wir natürlich sehr gerne! Hier findet Ihr die Links zu den beiden Previews:

Die Gruppe vom BVB: Wiedersehen mit Real Madrid

Die Gruppe von B04: Ausgeglichen, gefährlich und attraktiv!

Schaut mal rein!

12:09 Uhr

Medien: Wolfsburg holt Stefaniak

Da haben sich die Wölfe offenbar ein gescheites Talent geangelt! Wie die WAZ und der kicker übereinstimmend berichten, wird Marvin Stefaniak zur kommenden Saison zu den Wölfen wechseln. Der gelernte Linksaußen hat in Dresden noch einen Vertrag bis 2020, Dynamo darf sich also auch auf eine nette Ablösesumme freuen. Wenn er regelmäßig solche Freistöße wie gegen Hannover schießt, dann wird die Summe auch gerechtfertigt sein.

11:55 Uhr

Wohin geht Kuranyi?

Kevin Kuranyi ist unbestritten der gefragteste vereinslose Spieler auf dem Markt. Die Angebote der Top-Klubs fliegen nur so bei ihm ein, er hat buchstäblich die Qual der Wahl! Quasi wie bei Kevin Durant in der letzten Free Agency.

Ok, Spaß beiseite. Aber die Personalie Kuranyi ist in der Tat interessant. Wo wird es den ehemaligen Nationalspieler hinziehen? Immer mal wieder hat man was vom Interesse des VfB Stuttgart gehört, doch gestern wurde der Angreifer mit Young Boys Bern in Verbindung gebracht. Der Express berichtet aber nun, dass der VfB auf jeden Fall eine mögliche Option ist. Oder vielleicht wartet er auch nur auf das passende Angebot aus China? Ein Jahr Cash machen und dann zurück in die schwäbische Heimat? Klingt doch ganz vernünftig.

11:48 Uhr

Ivica!

Es wird mal Zeit, einer Ikone aus der Bundesliga unsere Glückwünsche zu übertragen: Ivica Olic! Der Kroate wird heute 37 Jahre alt (jung) und wird hoffentlich noch lange die Tornetze dieser Welt zerschießen. Alles Gute!

11:40 Uhr

Schwegler muss pausieren

So, das war es jetzt erstmal mit der Sportpolitik. Gehen wir wieder zu seichteren Themen: Pirmin Schwegler zog sich im irren Kick gegen Mainz leider einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Der Schweizer hatte in seiner Karriere schon mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen, nun folgt die Nächste. Die Bild spekuliert, dass Schwegler rund sechs Wochen ausfallen wird. Ob eine Operation vonnöten ist, soll aber noch offen stehen.

11:33 Uhr

Ceferin: Deutschlands Buddy

Drei Mal dürft Ihr raten, wer ebenfalls auf der Seite von Ceferin war? Na der DFB! Grindel kündigte öffentlich an, für ihn abzustimmen. Warum? Wegen der Bewerbung für die EM 2024. Um diese erfolgreich zu gestalten, war es natürlich unabdingbar, sich schon im Vorfeld auf die Seite des sicheren Gewinners zu stellen. Eine Unterstützung vom Gegenkandidaten van Praag, der als integer und ehrlich gilt, konnte man sich also schlicht nicht leisten. Grindel selbst will ja auch als DFB-Präsident wiedergewählt werden - mit verpatzter EM-Bewerbung geht das schlecht. Die Fußball-Mafia bleibt also bestehen, nur die Gesichter schauen jetzt anders aus.

11:26 Uhr

Ceferin: Russlands Buddy

Daran gibt es berechtigte Zweifel. Ceferins wichtigster Verbündeter ist nämlich Witali Mutko, russischer Sportminister und mehr oder weniger verantwortlich für das Staatsdoping in Mother Russia. Er sicherte ihm die Stimmen der osteuropäischen Verbände. Zudem ist Ceferin auch der Wunschkandidat von Gianni Infantino gewesen, der eigentlich zur Neutralität verpflichtet ist. Die norwegische Zeitung Josimar deckte jedoch auf, dass der FIFA-Präsident trotzdem im Hintergrund Stimmen für den Slowenen sammeln ließ. Mit seiner Wahl kann man sich also ganz geschmeidig von jeglicher Kritik an der WM 2018 befreien.

11:21 Uhr

Ceferin: "Ich bin kein Träumer"

In seiner Rede findet der neue Präsident natürlich viele warme Worte und positioniert sich als Mann des Wandels. "Ich bin kein Träumer, ich bin Pragmatiker", so Ceferin und läutete die Marschroute ein: "Es geht nun um eine Ära der Stabilität. Es ist das Ende des Zeitalters der Privilegien. Ich bin ein Team-Player, der mit Leidenschaft arbeitet." Jetzt gehe es ihm in erster Linie um Transparenz. "Wir sollten mit der Politik, mit den Intrigen aufhören. Der Fußball kommt an erster Stelle", kündigte Ceferin großspurig an. Doch kann man das ernst nehmen?

11:14 Uhr

Ceferin ist neuer UEFA-Präsident

breaking Die Wahl ist durch! Aleksander Ceferin ist neuer UEFA-Präsident. Der Slowene erhält 42 der 55 Stimmen.

In Kürze mehr.

11:06 Uhr

Grindel verurteilt Beckenbauer (Teil II)

Auch der Rest Organisationskommitees kriegt sein Fett weg. "Für mich ist völlig unverständlich, warum die Mitglieder des damaligen Organisationskomitees diese These über einen so langen Zeitraum vertreten haben. Für mich ist dieser ärgerliche Vorgang ein neuerlicher Beleg, dass das WM-OK auf Abschottung gesetzt hat, dass dort keine Transparenz geherrscht und die Öffentlichkeit in Teilen auch getäuscht worden ist. Das verurteile ich", empörte sich Grindel. Ich schaue mal tief in die Glaskugel und sage: Das wird noch sehr unangenehm für den Franz!

10:57 Uhr

Grindel verurteilt Beckenbauer (Teil I)

Seit gestern ist bekannt, dass Franz Beckenbauer eine recht eigenwillige Definition von "ehrenamtlich" besitzt. Am Rande des UEFA-Kongresses äußerte sich DFB-Chef Reinhard Grindel zur skandalösen Geschichte, die aufgedeckt wurde: "Es war bekannt, dass Franz Beckenbauer im Umfeld der WM 2006 als Werbeträger für Oddset tätig war. Es war uns bis Montagnachmittag nicht bekannt, dass er dafür die beachtliche Summe von 5,5 Millionen aus dem Topf für die Organisation der WM 2006 erhalten hat. Man kann vor diesem Hintergrund sicher nicht davon sprechen, dass seine Tätigkeit im OK ehrenamtlich war."

10:48 Uhr

Wenger blitzt bei PSG ab

Springen wir doch noch mal zurück zum FC Arsenal. Le Parisien berichtet nämlich, dass Arsene Wenger 2014 die Fühler nach Adrien Rabiot ausgestreckt hatte. Das war es aber auch schon. Denn Nasser Al-Khelaifi, PSG-Boss und Freund von Wenger, sagte ihm einfach ab. Der Gunners-Coach soll sich anschließend damit abgefunden und seitdem von einer Verpflichtung abgesehen haben. Gentleman-Agreement quasi. Interessanterweise bekundete Rabiot aber erst kürzlich, dass er sich eine Rückkehr nach England sehr gut vorstellen könne. Der Youngster verbrachte nämlich Zeit in der Jugendakademie von ManCity. "Ich habe die Zeit in England sehr genossen, auch das Leben außerhalb des Fußballs", erklärte er damals gegenüber Telefoot. "Ich habe mir gesagt, dass ich irgendwann dorthin zurück will. Ich hatte immer schon das Verlangen, in England zu spielen."

10:38 Uhr

ManUtd: Miki ist unzufrieden

Das hätte ich ihm zwar schon davor sagen können, aber nun gut. Laut The Sun ist Henrikh Mkhitaryan zur Zeit äußerst unzufrieden. Im Manchester-Derby erhielt er zwar seinen ersten Startelfeinsatz, wurde aber im rechten Mittelfeld eingesetzt und blieb ziemlich wirkungslos. Der Armenier sieht sich zurecht als Zehner, diese Position wird aber von Wayne Rooney okkupiert. Was nun? Wie Mourinho nach dem Derby nochmal bekräftigte, kann man sich bei ihm nur mit guten Leistungen auf dem Platz empfehlen. Nach Mikis Vorstellung gegen ManCity wird er in der Hackordnung also erstmal nach hinten gerutscht sein. Mou bestätigte zudem bereits, dass er gegen Feyenoord in der Europa League auf jeden Fall nicht spielen wird. Eine zerfahrene Situation, Mkhitaryan wird aber wohl wissen, auf was er sich eingelassen hat.

10:30 Uhr

Sanchez will Gehaltserhöhung

Einmal hatten wir Alexis Sanchez schon im Ticker, warum also nicht ein zweites Mal? Laut Transfermarketweb fordert der Chilene nämlich eine saftige Gehaltserhöhung. Angesichts des Interesses an seiner Position wägt er (bzw. sein Berater) sich in einer guten Verhandlungsposition und möchte daher mehr Kohle herausschlagen. Zur Zeit verdient er rund 165.000 Euro die Woche, in Zukunft sollen es ca. 205.000 Euro werden. Noch besitzt er bei den Gunners einen Vertrag bis 2018, man könnte also langsam aktiv werden.

10:20 Uhr

Platini: "Haben den Fußball geschützt"

Zur Erinnerung: Michel Platini wurde wegen einer dubiosen Zahlung von fast zwei Millionen Euro an den damaligen FIFA-Chef Sepp Blatter aus dem Jahre 2011 von der Ethikkomission für acht Jahre gesperrt. Später wurde die Sperre auf die Hälfte reduziert. "Wir haben den Fußball geschützt vor Übermaß und allen Verzerrungen, unter denen er zu leiden hatte", erklärte Platini bei seiner Rede. Ach ja ... ich verkneife mir jeglichen Kommentar und überlasse das Euch da unten. Heute wird übrigens noch der neue UEFA-Präsident gewählt. Zur Wahl stehen mittlerweile noch Aleksander Ceferin und Michael van Praag. Wir halten Euch da natürlich auf dem Laufenden!

10:16 Uhr

Platini: "Habe ein reines Gewissen"

Heute findet in Athen bekanntlich der außerordentliche UEFA-Wahlkongress statt. Michel Platini wurde dabei erlaubt, eine Abschiedsrede zu halten. Man wird es kaum glauben, aber der Ex-Präsident weist in der Rede jede Schuld von sich. "Ich habe ein ruhiges Gewissen und bin überzeugt, keinen einzigen Fehler gemacht zu haben", sagte Platini und kündigte sein weiteres Vorgehen an: "Ich werde meinen Kampf vor den Gerichten fortsetzen." Im Anschluss gab es natürlich fleißigen Applaus der Delegierten.

10:05 Uhr

Kehrt Barnetta in die Schweiz zurück?

Tranquillo Barnetta kickt zur Zeit in der MLS bei den Philadelphia Unions und ist dort Leistungsträger. Sein Vertrag läuft jedoch in diesem Winter aus. Die Verantwortlichen würden gerne mit ihm verlängern, der Schweizer kann sich aber eine Rückkehr zu seinem Jugendklub vorstellen. "Es wird nicht einfach, und ich weiß nicht, was passiert. Ich bin topfit, und ich wollte immer topfit zu St. Gallen zurückkehren. Die Frage ist, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist", erklärte der Schweizer dem St. Galler Tablatt.

09:55 Uhr

Sanchez bastelt seine Topelf

Für den Youtube-Channel vom FC Arsenal hat Alexis Sanchez mal seine Ultimate XI aufgestellt. Keine großen Überraschungen dabei, aber immerhin doch zwei recht verblüffende Tatsachen. Zum Einen steht wegen seines "Erfolgshungers" bei ihm der Titan Oliver Kahn im Tor. Außerdem bezeichnete Sanchez Ronaldo (also den echten Ronaldo) als besten Spieler aller Zeiten. Darüber kann man auf jeden Fall streiten. Aber warum nicht?

09:45 Uhr

Panna des Tages

Also ich habe schon mal meinen Kandidaten für die Kategorie "Panna des Tages" gefunden.

09:40 Uhr

Auflösung #1

Halleluja! The cat is out the sack, wie der Brite sagen würde. JimJones hat den richtigen Riecher bewiesen und kann sich so nun unendlichen Fame sichern. Die richtige Antwort lautet: Jorginho vom SSC Neapel! Er spielte 103 erfolgreiche Pässe. Auf Rang Zwei folgt Andre Gomes mit 96, auf Rang Drei der gestern überragende Joshua Kimmich mit 95.

09:32 Uhr

Zidane: "Real ist kein Favorit"

Geht es um die Favoriten auf die den Champions-League-Titel führt eigentlich kein Weg am amtierenden Meister vorbei. Nicht so bei Zinedine Zidane: "Ich würde nicht sagen, dass wir die Favoriten sind. Es gibt mehrere Mannschaften, die den Titel holen könnten", so der Real-Coach. Ja, die gibt es immer, lieber Zizou. Hinderlich für die Madrilenen könnte nun laut dem Franzosen der Druck sein: "Nachdem man einen Titel gewonnen hat, haben die Leute höhere Erwartungen. Sie erwarten, dass man wieder gewinnt." Oh je, mit Real würde sicherlich niemand gerne tauschen.

09:23 Uhr

Benaglio erklärt VfL-Verbleib

Diego Benaglio verlor jüngst seinen Stammplatz bei den Wölfen. Trotzdem entschied sich die langjährige Nummer Eins im Tor für einen Verbleib in der VW-Stadt. Warum? "Es gab ein sehr konkretes und lukratives Angebot aus Monaco", verriet Benaglio sogar der Sport Bild. "Aber über meine Entscheidung, beim VfL zu bleiben, musste ich nicht lange nachdenken." Wahnsinn! Ein Fußballer, der die niedersächsische Provinz der Cote d'Azur vorzieht? Wolfsburg sei mittlerweile aber einfach seine "zweite Heimat", wie Benaglio erklärt. An alle Wölfe: Baut dem Herren eine Statue! Solche Worte werdet Ihr selten nochmals hören!

Noch ein Tipp zum Quiz, da Ihr wirklich keine Ahnung zu haben scheint: Der Gesuchte ist defensiver Mittelfeldspieler und gewann mit seinem Team die gestrige Partie.

09:15 Uhr

Max wieder am Start

Von Maximilian Philipp zu Philipp Max! Wahnsinn, was für ein Übergang. Der Augsburger verpasste nämlich wegen muskulären Problemen die letzte Partie gegen Bremen, kann seit Montag aber wieder am Training teilnehmen. Eine Rückkehr steht also kurz bevor. Das berichtet die Augsburger Allgemeine.

Und beim Quiz liegt Ihr übrigens gerade alle so weit entfernt wie Uranus von der Erde.

09:07 Uhr

Alle wollen M. Philipp

Kaum dreht man mal mit einem Doppelpack das Spiel, jagen einen schon lauter namhafte Vereine! Wie nervig das ist, kann jetzt Maximilian Philipp bekunden. Der Sport Bild zufolge sind nun die Gladbacher, die Leverkusener, die Wolfsburger und der (weniger namhafte) HSV an dem Jungen dran. Allerdings besitzt Philipp noch einen Vertrag bis 2019 - ohne Ausstiegsklausel.

09:01 Uhr

Quiz #1

Ich ignoriere mal ganz gepflegt das Geflame unserer fleißigen und unverzichtbaren Praktikanten hier und nehme bereits in aller Herrgottsfrüh meine Aufgabe als Quiz-Master wahr. Wir fangen mit einer kurzen und knackigen Frage an: Wer spielte am gestrigen Abend die meisten erfolgreichen Pässe? Wer es als Erster herausfindet, wird sich vor Fame kaum retten können! Also schnell!

08:56 Uhr

BMG: Nachholtermin steht fest

Und wo wir schon bei Gladbach sind! Der Nachholtermin für die Partie zwischen ManCity und der Borussia steht nun fest: Heute um die gleiche Zeit (also 20.45 Uhr). Den Gladbachern passt das aber leider nicht so in den Kram. "Wir hätten gerne um 18 Uhr gespielt, doch die Verantwortlichen aus Manchester haben uns entgegnet, dass sie das Ganze um diese Uhrzeit nicht gestemmt bekommen. Und weil die Sicherheit über allem steht, musste die UEFA dem späteren Anstoß zustimmen", gab Max Eberl an. Diese gottverdammte Sicherheit!

08:49 Uhr

Drmic bald wieder am Start?

Josip Drmic fällt nun schon ein halbes Jahr aus, jetzt gibt es aber ein schwaches Licht am Ende des Tunnels. "Ich arbeite sehr hart und bin auf einem guten Weg, bald wieder fit zu sein", gab Drmic der Sport Bild preis. Angepeilt sei eine Rückkehr in vier bis sechs Wochen. Erst muss er allerdings wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Wir wünschen ihm natürlich, dass alles reibungslos verläuft und dass er wieder seine Nürnberger Zeit anknüpfen kann!

08:40 Uhr

SGE erwägt Nachverpflichtung

Neuzugang Guillermo Varela wurde in Frankfurt gleich mal mit einem Bänderriss begrüßt und fällt so bis zur Winterpause aus. Ein schwerer Schlag für Niko Kovac, der ihn auf der rechten Abwehrseite fest eingeplant hatte. Gegenüber der Hessenschau bestätigte der Coach nun, dass man sich mit einer Nachverpflichtung beschäftigt. "Das könnte man theoretisch. Wir müssen uns das überlegen", sagte Kovac. Als Kandidaten nennt das Blatt dabei die erfahrenen (und vereinslosen) György Garics und Sebastian Boenisch. Den Frankfurter Fans läuft es angesichts dieser Personalien schon eiskalt den Rücken herunter, aber es gibt immer noch zwei andere Rechtsverteidiger auf dem Markt, die zwar schon älter sind, dafür aber sehr illustre Namen besitzen: Bosingwa und Maicon. Ob sich die Diva vom Main einen der Beiden krallen könnte? Das darf bezweifelt werden.

08:30 Uhr

Nastasic mit Insight

Dazu gibt es auch eine Stimme vom Rückkehrer Matija Nastasic, der Balotelli noch aus deren Zeit bei Manchester City kennt. "Ich habe sechs Monate mit Mario gespielt, er ist ein gefährlicher Stürmer! In der Vergangenheit hatte er ein paar Probleme mit den Trainern", erinnert sich der Verteidiger. "Doch nun konzentriert er sich nur noch auf Fußball, kann dann großartige Sachen machen. Wir müssen kompakt stehen, allerdings auch auf die anderen Nizza-Angreifer achten." Jetzt wird Balotelli mal wieder in den Himmel gelobt und das tut ihm bekanntlich nicht so gut. Lasst ihn erstmal die Hinrunde spielen und dann sehen wir, ob er diesmal schafft, wirklich am Ball zu bleiben.

08:23 Uhr

Schalker zu Balotelli

Morgen muss Schalke in der Europa League gegen OGC Nizza ran, den neuen Klub von Mario Balotelli. Der ließ gleich mal aufhorchen, als er in den ersten Minuten seines Debüts sofort seine erste Bude für die Franzosen machte. Die Bild fragte daher mal bei den Verteidigern auf Schalke nach, ob sie sich schon in die Hose machten. "Er bleibt ein super Spieler! Klar hatte Balotelli eine schlechte Phase, aber jetzt gegen Marseille spielte er offensiv und defensiv sehr gut", lobte ihn Naldo. Oder wie ihn Bild nennt: "Den Schalke-Brasi". Dazu verrät uns der Abwehrhüne gleich, wie er gegen Balo vorgehen möchte: "Wir dürfen ihn nicht aus den Augen verlieren, ihm keine Räume geben. Für jeden Stürmer ist es unangenehm, wenn du eng dran bist."

08:13 Uhr

Neues von Götze (Teil II)

Michael Zorc ist jedenfalls bewusst, dass es bei Götze etwas länger dauern könnte. "Es war uns von Anfang an bewusst, dass Mario durch seinen späteren Einstieg ins Training und durch einige Verletzungen aus der Vorsaison nicht sofort bei 100 Prozent sein würde", so der Sportdirektor. Götze selbst sieht sich aber schon bei "99,9 Prozent. Ich fühle mich gut und freue mich auf die kommenden Aufgaben in der Bundesliga und in der Champions League. Wir haben viel vor in dieser Saison." Nur inwieweit wird Götze da mithelfen können?

08:07 Uhr

Neues von Götze (Teil I)

Die Sport Bild hat zudem neue Informationen und Stimmen zu Mario Götze parat, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. So hat der Weltmeister offenbar seit dem Testspiel gegen Bilbao Anfang August über fünf Kilo abgenommen. Götze soll sehr motiviert sein und alles dafür tun, um wieder der Alte zu werden. Intern hat man beim BVB allerdings die Befürchtung, dass der Druck auf ihn zu groß werden könnte. Jeder seiner Schritte wird derzeit ja auch kritisch beäugt.

08:00 Uhr

Erneuter Rückschlag für Reus (Teil II)

Michael Zorc schlägt daher gegenüber dem Blatt vorsichtige Töne an: "Die Verletzung ist nun mal kompliziert, und es ist schwer abzuschätzen, wann er komplett belastbar sein wird. Weitere Prognosen werden wir sicher nicht abgeben." Die Personalie Reus ist in Dortmund auf jeden Fall eine heikle und es scheint, dass die Verantwortlichen nicht alle Informationen herausrücken wollen, die sie haben. Schon Anfang August sagte Thomas Tuchel, dass sich die Rückkehr des Flügelflitzers verzögern konnte. Danach wurde er direkt vom Verein zurückgepfiffen und relativierte so seine Aussagen am darauffolgenden Tag. Die Frage bleibt also immer noch bestehen: Wann kehrt Marco Reus zurück?

07:57 Uhr

Erneuter Rückschlag für Reus (Teil I)

So leid es mir tut, aber wir müssen gleich mal mit einer Hiobsbotschaft beginnen. Die Rückkehr von Marco Reus lässt nämlich weiter auf sich warten und wie die Sport Bild erfuhr, muss der Dortmunder erneut länger pausieren als gedacht. Ursprünglich hieß es, dass Reus "im August wieder voll belastungsfähig" sei. Experten des gregorianischen Kalenders wird nun aber aufgefallen sein, dass wir schon September haben - und dass Reus nach wie vor einsame Laufübungen absolvieren muss.

07:50 Uhr

Die Meisteeer

Die Besteeeen. Mit der Hymne der Champions League noch im Ohr eröffnen wir heute den Ticker für eine weitere Session Rund um den Ball! Die Gerüchteküche brodelt derzeit ja noch etwas zurückhaltend, aber wir hoffen, dass uns die neu eingeläutete CL-Saison ordentlich Gesprächsstoff geben wird. Das Wetter in Unterföhring ist... bla bla bla! Genug vom Wetter, hier geht es ja um Fußball! Also ran den Speck!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
Werbung