Cookie-Einstellungen

Rooney will Winterpause in Premier League

Von Philipp Böhl /Andreas Königl
Aktualisieren
18:32 Uhr

2015 Calling!

Pause ist ein gutes Stichwort, denn der Ticker geht nun ebenfalls in die Silvester-Neujahr-Pause - ganz im Gegensatz zur Premier League. In diesem Jahr ist viel passiert, doch nun ist es an der Zeit, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. 2015 is Calling und ich wünsche euch allen einen guten Rutsch - lasst es krachen!

Wer trotzdem noch in der Vergangenheit schwelgen will, der darf sich unser Ticker-Archiv zu Gemüte führen - dort steht einfach ALLES was in diesem Jahr passiert ist!

18:29 Uhr

Rooney fordert Winterpause

Die Belastung eines Fußballspielers ist ungemein hoch - Pausen kommen da gerade recht. In England schaut man winterpausentechnisch aber in die Röhre, Wayne Rooney schlägt nun Alarm: "Hoffentlich ändert sich da in der Zukunft etwas, denn es ist echt hart." Getreu dem Motto "Bis einer weint" meinte der Kapitän der englischen Nationalmannschaft weiter: "Wahrscheinlich muss sich erst einer richtig schwer verletzten. Es ist unglaublich fordernd und man sollte das definitiv im Auge haben." Meinungen?

18:20 Uhr

Heimweh bei Soto?

Laut kolumbianischen Medien steht Elkin Soto vor einem Wechsel von Mainz 05 zu seinem Ex-Klub Once Caldas. Rafael Castaneda, der Präsident des Klubs aus Manizales, bestätigte bereits vor wenigen Tagen gegenüber "Caracol Radio" ein Treffen mit dem Berater des 34-Jährigen, um letzte Details zu klären. Er erwarte, dass Soto die sportmedizinische Untersuchung bestehe und anschließend am 5. Januar ins Training einsteigen kann.

18:13 Uhr

Cavani vor Abschied

Die Zeichen zwischen Edinson Cavani und Paris Saint-Germain stehen auf Trennung. Der Nationalspieler aus Uruguay weilt aktuell nicht bei der Mannschaft, um mögliche Vertragsgespräche wahrnehmen zu können. Wie der "Daily Express" erfahren haben will, gilt Arsenal aktuell als Favorit auf eine Verpflichtung des Stürmers... Arsenal statt PSG, für euch denkbar?

18:05 Uhr

Ring wieder fit

Alexander Ring hat seinen Innenbandriss im rechten Knie auskuriert und steht dem 1. FC Kaiserslautern wieder zur Verfügung: "Ich bin fit. Es wird Zeit, wieder bei der Mannschaft zu sein", so der Finne laut dem "kicker".

17:59 Uhr

Wojtkowiak zurück in die Heimat?

Wie das polnische Sportportal "gloswielkopolski" berichtet, könnte 1860 Münchens Verteidiger Grzegorz Wojtkowiak zu seinem vorherigen Verein Lech Posen, bei dem er sechs Jahre spielte, zurückkehren. Der polnische Klub sei weiterhin an dem 30-Jährigen, der bei den Löwen zu wenigen Einsätzen bekommt, interessiert.

17:45 Uhr

Geromel bleibt in Brasilien

Nun ist es fix: Pedro Geromel kehrt nicht mehr nach Köln zurück. Der Verteidiger hat einen neuen Vertrag bei seinem derzeitigen Leihklub Gremio Porto Alegre unterschrieben - dies bestätigte der Präsident des brasilianischen Top-Klubs. Als Ablöse sind rund vier Millionen Euro im Gespräch. Kann man lassen, oder?

17:34 Uhr

Leisten-OP bei Nikci

Wir gehen mal wieder nach Hannover und gewissermaßen auch in die Schweiz - den 96s Adrian Nikci ist aktuell zu den Young Boys Bern ausgeliehen, ein Verkauf verzögert sich aber weiter - Grund: Der 25-Jährige musste sich laut Dirk Dufner einem Eingriff an der Leiste unterziehen.

17:30 Uhr

Sanogo nach Bordeaux?

Der FC Arsenal denkt offenbar darüber nach, Yaya Sanogo zurück in dessen Heimat zu verleihen. Der 21-jährige Stürmer ist bei den Gunners nur Reservist und soll nach dem Wunsch von Arsene Wenger Spielpraxis erhalten. Girondins Bordeaux tut sich als Abnehmer auf. Wie der "Daily Star" berichtet, hat der Klub von Trainer und Ex-Bayern-Profi Willy Sagnol bereits Gespräche über ein Leihgeschäft aufgenommen.

17:18 Uhr

Farfan fehlt wohl zum Auftakt

Bittere Nachrichten aus Gelsenkirchen: Jefferson Farfan wird den Rückrundenstart wie Julian Draxler (Sehnenteilriss) und Eric Maxim Choupo-Moting (Afrika Cup) wohl verpassen. Ein Einsteig ins Mannschaftstraining zu Beginn der Vorbereitung ist nach Informationen des "kicker" noch nicht möglich.

17:10 Uhr

Rojas-Deal vor Abschluss

Wie die "Stuttgarter Nachrichten" berichten, soll Marco Rojas - aktuell an Greuther Fürth ausgeliehen - nach schwachen Auftritten im Frankenland direkt an einen anderen Klub weiter verliehen werden. Laut "New Zealand Herald" kommt dafür entweder ein Schweizer Erstligist oder ein spanischer Zweitligist infrage. Noch sind die Verträge laut VfB-Sportdirektor Jochen Schneider aber nicht unterschrieben, wenngleich die "Bild" von einer Einigung mit dem FC Thun berichtet.

16:57 Uhr

Hamad unzufrieden in Hoffenheim

17 Spiele - 13 Minuten (!) Einsatzzeit - logisch, dass Jiloan Hamad das nicht zufrieden stellt. Im Interview mit dem "Kvällsposten" erklärte der Schwede, dass er eine Leihe anstrebe: "Es gibt sehr viele interessierte Vereine, mehr als ich zuerst gedacht hätte. Es gibt sieben oder acht Klubs, sowohl aus den Niederlanden, der Türkei und der Schweiz. Es gibt Möglichkeiten." Wohin zieht es den 24-Jährigen?

16:50 Uhr

Preetz dementiert Interesse

Laut "Berliner Morgenpost" hat Hertha-Manager Michael Preetz ein Interesse am brasilianischen Mittelfeldspieler Paulinho dementiert. Wie zuvor die "B.Z." meldete, sei der 26-Jährige von den Tottenham Hotspur eine Option für die Hertha, sollte Tolga Cigerci nach seiner Zehen-OP auch im neuen Jahr länger nicht zur Verfügung stehen.

16:37 Uhr

Welbeck droht auszufallen

Danny Welbeck hat seit der Partie gegen West Ham Oberschenkelprobleme, ein Einsatz gegen Southampton am Donnerstag ist fraglich. Arsene Wenger beklagte derweil das große Verletzungspech der Gunners: "Es wäre schön, wenn ich irgendwann mal alle Spieler verfügbar hätte. Andere Mannschaften haben vielleicht zwei oder drei Verletzte, bei uns waren es teilweise fünf, sechs oder gar sieben Spieler auf einmal." Vielleicht trinkt er ja mal mit Pep Guardiola oder Jürgen Klopp ein Bierchen zusammen...

16:26 Uhr

Biada wechselt nach Köln

Wie der SV Darmstadt 98 auf seiner Homepage bekannt gab, wechselt der 22-jährige Julius Biada zum Drittligisten Fortuna Köln. Der offensive Mittelfeldspieler kam im Sommer 2013 von der U23 des FC Schalke 04 zu den Lilien.

16:20 Uhr

Medien: Dutt neuer VfB-Sportdirektor

Robin Dutt wird laut eines Berichts der "Stuttgarter Nachrichten" neuer Sportvorstand des VfB Stuttgart. Der ehemalige Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) und frühere Trainer des SC Freiburg, von Bayer Leverkusen und zuletzt Werder Bremen ersetzt demnach bei den Schwaben den entlassenen Fredi Bobic und erhält einen Vierjahresvertrag. Der VfB wollte die Meldung aber noch nicht bestätigen. Wir bleiben dran.

16:14 Uhr

Sperre für Cisse

Der Ex-Freiburger Papiss Demba Cisse ist von der FA für drei Premier-League-Spiele gesperrt worden. Der 29 Jahre alte Angreifer von Newcastle United hatte am Sonntag im Ligaspiel gegen den FC Everton seinem Gegenspieler Seamus Coleman den Ellbogen ins Gesicht geschlagen.

16:05 Uhr

Was passiert mit Höjbjerg?

Ganz schön schwer so eine Kuh, aber ich schaffe das... beginnen wir mit einem schier endlosen Thema. Was passiert mit Pierre-Emil Höjbjerg? Laut 96-Manager Dirk Dufner ist Hannover weiterhin an einem Transfer von Bayerns Mittelfeldtalent interessiert. So habe man das Interesse "hinterlegt, beim Berater, aber natürlich auch bei Bayern", bestätigte Dufner dem "kicker". To be continued...

16:00 Uhr

Königl bringt die Kuh vom Eis

Die letzte Ticker-Übergabe des Jahres. Kollege Königl hat die Ehre, die letzten Stunden Rund um den Ball mit Euch zu verbringen. Er schaukelt das Ding in gewohnter Souveränität nach Hause. Ich sage: Macht's gut und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

15:58 Uhr

Everton: 6 Wochen ohne Howard

Bittere Nachricht für den FC Everton: Man verlor gegen Stoke City nicht nur das Spiel mit 0:1, sondern verlor auch Tim Howard. Der Keeper zog sich eine Wadenverletzung zu und muss, wie sich jetzt herausstellte, bis zu sechs Wochen pausieren. "Für einen Torhüter ist es wirklich unüblich, sich beim Schießen eines Balles zu verletzen", sagte Roberto Martinez. Das hilft den Toffees auch nicht weiter, bereits bei der nächsten Niederlage, einem 2:3 gegen Newcastle stand Joel Robles im Kasten.

15:45 Uhr

Steigt Inter in den Shaqiri-Poker ein?

Podolski darf nicht zu Inter, vielleicht kommt dann Xherdan Shaqiri? Das vermeldete heute die "Tuttosport", wonach der Schweizer, der bei den Bayern nicht über die Reservistenrolle hinauskommt, womöglich bald in der Serie A angreifen könnte. Zuvor hatte Juventus Turin bereits Interesse angemeldet, die Alte Dame könnte nun aber von der Nerazzurri ausgestochen werden. Inter hat, wie das italienische Blatt berichtet, bereits den Kontakt zu Shaqiris Berater intensiviert.

15:30 Uhr

Auer zum FK Pirmasens

Valencia hatte heute schon einen Rekordtransfer, aber diesem Coup kann der Perez-Deal (9.13 Uhr) wohl kaum das Wasser reichen: Benjamin Auer wechselt zum FK Pirmasens! Als ehemaliges Mitglied des legendären Team 2006 leistet es sich der mittlerweile 33-Jährige, nach einer zweijährigen Pause wieder auf den Platz in der Regionalliga zurückzukehren. Kann man mal machen, wird sich Auer wohl auch gedacht haben: "Es reizt mich einfach wieder zu spielen", sagte der ehemalige Bundesligaprofi.

15:15 Uhr

Wahler: Gespräche mit Rüdiger laufen

Bis 2017 hat Antonio Rüdiger noch einen Vertrag in Stuttgart, dennoch soll der Nationalspieler beim VfB ein neues Arbeitspapier erhalten. Das bestätigte Bernd Wahler gegenüber der "Bild". Trotz Interesses des FC Porto und von West Ham United sei ein Wechsel "im Moment kein Thema", sagte Wahler weiter. Außerdem machte Stuttgarts Vereinspräsident deutlich, dass auch Alexandru Maxim, der zuletzt wohl mit dem einen oder anderen Wechselgedanken spielte, ebenfalls nicht abgegeben werden soll.

15:02 Uhr

Rangnick: Poulsen bleibt in Leipzig

Mit Daniel Frahn und Matthias Morys wird bei RB Leipzig nicht unbedingt geplant, dafür aber definitiv mit Yussuf Poulsen. Der Däne soll laut Ralf Rangnick noch sehr lange bei den Sachsen bleiben: "Ich sehe ihn auch die nächsten drei, vier Jahre die nächsten Schritte mit uns machen." Generell sei der 20-Jährige, der in dieser Saison bereits acht Treffer erzielen konnte, "bei uns perfekt aufgehoben. Jeder Schritt, den wir ihm vor anderthalb Jahren aufgezeigt haben, ist auch so eingetreten", so Rangnick. Man verschwende bei RB ohnehin "keinen Gedanken daran, ihn abzugeben." Was meint Ihr, wie lange können die Leipziger Poulsen noch halten?

14:47 Uhr

Diarra ablösefrei nach Mailand?

In den letzten Tagen ist Inter Mailand gefühlt an jedem Transfergerücht in irgendeiner Form beteiligt. Nun geht es um einen möglichen Transfer von Lassana Diarra. Der Ex-Madrilene befindet sich im Moment in einem Rechtsstreit mit Lokomotive Moskau und versucht, sich aus seinem Vertrag zu klagen. Das ruft natürlich einige Interessenten auf dem Plan - wie eben Roberto Mancini. "Er ist sehr gut, aber er hat einen fortlaufenden Streit und wir müssen sehen, wie er gelöst wird." Heißt wohl, man warte bis er umsonst zu haben ist und schlägt dann zu, oder?

14:33 Uhr

HSV auf Stürmersuche

Neun Tore schoss der HSV in dieser Saison. Damit belegt er immerhin Rang drei in der Torjägerliste der Bundesliga hinter Arjen Robben und Alex Meier. Trotz dieser Wahnsinns-Ausbeute sollen Verstärkungen her, oder in den Worten vom Titan: "Weiter, immer weiter." Deshalb sucht Peter Knäbel nun nach neuen Stürmern. Einer von vielen soll dabei Paul-Jose Mpoku sein. Neben dem Belgier von Standard Lüttich stehen aber angeblich noch mehrere Namen auf der HSV-Liste. Dass ein weiterer Mann für den Sturm kommt, ist laut Knäbel aber klar: "Ein neuer Spieler, der mehr individuelle Torgefahr verspricht, täte uns sehr gut." Es heißt also: Abwarten.

14:17 Uhr

Baumjohann: Knie heilt perfekt

Schlechte Nachrichten zu Alexander Baumjohann gab es in den letzten Monaten genug. Nach seinem erneuten Kreuzbandriss, der vor vier Monaten operiert wurde, gibt es nun aber mal etwas positives vom Hertha-Mittelfeldmann zu hören. "Anfang Dezember habe ich meinen Operateur getroffen. Er sagte mir, dass das Knie super aussieht und die Heilung perfekt verlaufen würde." In dieser Saison will Baumjohann dennoch nicht mehr angreifen. Beim letzten Kreuzbandriss habe er zu früh angefangen, nun sei diese Saison bereits gelaufen. Erst im Sommer will er "zum Start der Vorbereitung bei 100 Prozent zu sein." An ein Karriereende hat der Ex-Gladbacher "nie" gedacht. Was glaubt Ihr, findet Baumjohann wieder zu alter Form?

14:02 Uhr

Elia: "Kann es nicht abwarten, zu spielen"

In Bremen ist man froh, Eljero Elia in Richtung Southampton losgeworden zu sein. Dass der Niederländer an der Weser nicht glücklich wurde, geschweige denn überzeugen konnte, habe aber nicht an ihm, sondern am System und seiner Position gelegen: "Wenn du immer kämpfen und defensiv arbeiten musst, kommen meine Qualitäten nicht zum Tragen." Die Zeit in Bremen sei "hart für mich" gewesen, dennoch schaut der 27-Jährige nach vorne: "Ich kann es nicht abwarten, zu spielen. Jetzt treffe ich auf einen anderen Stil, Fußball zu spielen", bescheinigte Elia auf dem Youtube-Channel der Saints.

13:49 Uhr

Zelalem wird US-Bürger

Verliert Deutschland eines seiner größten Talente? Gedion Zelalem nahm, wie die "Washington Post" berichtet, die US-Staatsbürgerschaft an. Damit wäre der 17-Jährige, der mit zehn Jahren in die USA zog, berechtigt, für die von Jürgen Klinsmann trainierte Nationalmannschaft zu spielen.

13:34 Uhr

Ibra erlegt Elch

Zlatan ist treffsicher, das steht außer Frage. Nun handelt ihm diese Treffsicherheit aber ein wenig Ärger ein. Nachdem Ibrahimovic einen 500-Kilo-Elch beim Jagen mit einem Schuss erlegt hat, wurde er von der schwedischen Tierschutzorganisation kritisiert. "Es ist immer problematisch, wenn Berühmtheiten so etwas machen, weil es so aussieht, als unterstützen sie solche Aktivitäten. Es ist ein großes Leid für die Tiere, ein schmerzhafter Tod", sagte Camilla Bjorkbom. Ganz anders klang dagegen Bo Skold, Chef der schwedischen Jagdgemeinschaft: "Man muss ihm gratulieren. Das ist ein großer Elch." Der PSG-Stürmer selbst jagt aus einem anderen Grund: "Was ich am Jagen liebe? Dass ich im Wald ein Niemand bin. Ich dachte, die Tiere könnten mich erkennen, aber das taten sie nicht. Sie haben mich nicht nach Autogrammen gefragt."

13:18 Uhr

Dutt: Weg frei für den VfB

Robin Dutt wird seinen Vertrag bei Werder Bremen in naher Zukunft auflösen, das berichtet zumindest die "Bild". Damit ist der Weg frei für den ehemaligen Trainer der Hanseaten, der dort von Viktor Skripnik beerbt wurde, um als Manager beim VfB Stuttgart anzuheuern. Dort soll er noch im Januar vorgestellt werden.

12:49 Uhr

Martino: Habe Barca nichts gebracht

Das hört man in der Form selten: Tata Martino sieht seine Zeit beim FC Barcelona sehr kritisch und geht dabei hart mit sich selbst ins Gericht: "Ich habe Barcelona nichts gebracht", behauptete der aktuelle Nationaltrainer Argentiniens im Interview mit der "Clarin". Zudem "kam ich in ein Team, das immer gewonnen hat und habe selbst nichts gewonnen, als ich dort war." Alles in allem habe er dabei "monumentale Fehler" gemacht. Hört, hört.

12:34 Uhr

West Brom entlässt Trainer

Wo wir gerade auf der Insel sind: West Bromwich Albion hat Coach Alan Irvine entlassen - nach nur sechs Monaten Amtszeit, die aber nicht sonderlich von Erfolg geprägt waren. 17 Punkte stehen nach 19 Spielen zu Buche. Englische Medien wären aber nicht englische Medien, wenn sie nicht sofort einen neuen Namen ins Spiel bringen würden. Tony Pulis könnte zur Rückrunde bei den Baggies anheuern.

12:20 Uhr

Nick Barnes - Master of Preparation

Wie bereitet sich ein Sportreporter auf ein Spiel vor? Nick Barnes vom britischen Sender "BBC" hat da seine eigene Herangehensweise. Buntstift und Block sind in, digitale Medien sind out. So sieht das Ganze dann aus. Hat schon was.

12:06 Uhr

Benatia wird geehrt

Kurze, unausgeschmückte Info: Medhi Benatia vom FC Bayern München wurde im Rahmen der Globe Soccer Awards in Dubai zu Arabiens Spieler des Jahres 2014 ausgezeichnet. Glückwunsch!

11:52 Uhr

Titi vs. TuT

Uiuiuiuiui. Es ist Zeit für den Blogpokal - und wie die Interjektion am Anfang dieses Beitrags andeutet, kommt auch Fritz von Thurn und Taxis darin vor, genau genommen in MarcelPutz' Blog über die vier größten Helden des Sportjournalismus. Sein Kontrahent ist User Talentfrei, der mit einer Hommage an Thierry Henry glänzt. Allein bei dem Namen krame ich das Frankreich-Trikot mit der Nummer 12 in Kindergröße aus der Tasche und quetsche es mir über den Kopf, riesen Typ, der Titi!

11:38 Uhr

Mkhitaryan: Klopp kann am wenigsten dafür

Dinge, die - abgesehen von BVB-Fans - niemand sagt: "Endlich ist Winterpause". Nun haben die Borussen aber Zeit, nach einer verkorksten Hinrunde durchzuschnaufen. Gefragt, ob man denn Mitleid mit Trainer Jürgen Klopp habe, antwortete Henrikh Mkhitaryan auf "Bundesliga.de": "Er kann am wenigsten dafür. Er ist immer für uns da, und es ist umso frustrierender, dass wir nicht in der Lage sind, ihn auch durch Siege wieder glücklicher zu machen. Es macht mich traurig, ihn so zu sehen." Seine eigene Erfolglosigkeit vor dem gegnerischen Tor führt der Armenier auf den mentalen Aspekt zurück: "Da geht es auch um den Kopf. Ich brauche einfach ein Erfolgserlebnis, um wieder mehr Treffer zu erzielen."

11:24 Uhr

Coloccini neuer Newcastle-Coach?

Jetzt wird's bunt: Alan Pardew befindet sich in Gesprächen mit Crystal Palace und könnte neuer Trainer beim Konkurrenten von Newcastle United, dem Klub bei dem er einen Vertrag bis 2020 besitzt, werden. Bei den Magpies wiederum könnte dann Fabricio Coloccini, seines Zeichens aktueller Stamm-Innenverteidiger bei Newcastle, dessen Nachfolger werden. Ob das "Garry-Monk-Model" Früchte tragen könnte? Hier seht Ihr, was Jamie Carragher davon hält:

11:12 Uhr

Barca: CAS bestätigt Sperre

Der FC Barcelona darf in den kommenden beiden Transferperioden keine neuen Spieler verpflichten. Nicht einmal Franca (10.49 Uhr)! Das bestätigte der Sportsgerichtshof CAS laut der "AS". Damit bleibt es bei der Strafe für die Katalanen wegen der Verstöße bezüglich der Transferbestimmungen bei minderjährigen Spielern.

10:57 Uhr

Wenger: "Will, dass Podolski bleibt"

Geht er? Bleibt er? Wird er verliehen? Spielt er? Fragen über Fragen zu Lukas Podolski, nachdem Roberto Mancini die Gerüchte um einen Wechsel nach Mailand weiter anheizte (8.57 Uhr). Auf die ersten drei gestellten Fragen lieferte Arsenal-Coach Arsene Wenger nun auf einer Pressekonferenz offenbar die Antwort: "Er ist ein Arsenal-Spieler und ich möchte, dass er bleibt." War's das also, Inter?

10:49 Uhr

Franca wird verschenkt

Wer mit seinen Weihnachtsgeschenken dieses Jahr nicht so ganz zufrieden war, der darf sich jetzt neue Hoffnung machen. Es gibt einen Franca zu verschenken. Hat jemand Interesse? Hannover 96 will seinen Mittelfeldspieler, der bis Jahresende noch an Figueirense ausgeliehen ist, loswerden - und das umsonst, wie Martin Kind der "Bild" bestätigte: "Kaufen wird ihn leider niemand. Wirtschaftlich geht es für uns um Schadensbegrenzung. Wir werden den Vertrag mit 96 auflösen und er dann in Brasilien einen neuen Vertrag unterschreiben." Wer also Interesse an einer sympathischen Erscheinung mit Schläfen-Tattoo hat, solle sich melden.

10:35 Uhr

Real: Kein Bale-Verkauf

Immer wieder kursierten Gerüchte, dass Gareth Bale verkauft werden könnte, sofern das Angebot denn stimmen sollte. Real-Präsident Florentino Perez erstickte nun aber gegenüber der "Marca" jegliche Gerüchte im Keim: "Wir haben kein Angebot für Gareth Bale gekriegt, weder von Manchester United noch von irgendeinem anderen Klub. Wie werden uns auch niemals ein Angebot für Bale anhören, unabhängig davon, wie wichtig es sein mag." Dann können wir dieses Gerücht wohl auch (vorerst) ad acta legen.

10:22 Uhr

Ramsey fehlt - Coquelin in die Startelf?

Aaron Ramsey wird dem FC Arsenal auch an Neujahr fehlen. Der Waliser leidet weiterhin an einer Oberschenkelverletzung und wird wohl nicht gegen die Saints auflaufen können. Damit wird Francis Coquelin womöglich erneut in der Startelf stehen, nachdem der Ex-Freiburger bereits gegen West Ham von Beginn an auf dem Platz stand. Das berichtet der "Telegraph".

10:08 Uhr

WM 2018: Russland mit Problemen

Die Weltmeisterschaften in Russland und Katar standen bekanntlich noch nie unter einem guten Stern. Das ändert sich auch nicht durch die Finanzkrise, unter der die Russen aktuell leiden. "Es gibt ein Haushaltsdefizit für das Jahr 2015, das Organisationskommitee ist auf Spenden von Privatpersonen angewiesen", sagte Russlands Sportminister Witali Mutko. Insgesamt beläuft sich das Finanzloch der Russen auf fünf Milliarden Euro. Die WM 2018 wird zudem doppelt so teuer wie die in Brasilien. Ein mögliches Szenario ist nun, dass es statt zwölf nur noch zehn Spielorte in Russland geben wird.

09:55 Uhr

The Blackpool-Show

Der FC Blackpool sorgt einmal mehr für Gesprächsstoff. Erneut nicht sonderlich positiv. Die Engländer, die vor der Saison auf sich aufmerksam machten, als sie nur acht (!) Spieler im Kader hatten, liegen mittlerweile auf dem letzten Tabellenplatz der Championship. Jacob Murphy sah die Situation vor dem Boxing Day scheinbar sehr, sehr, seeeehr realistisch, was ihn dazu veranlasste, via Snapchat ein Foto mit Teamkollegen Donervon Daniels mit der Aufschrift "We are going to lose... Again" zu posten. Nun entschuldigte sich Murphy auf der Klub-Webseite: "Das war total unprofessionell und dumm von mir. Ich möchte mich bei Manager, Mitspielern und Fans ehrlich dafür entschuldigen." Ob Murphy dafür bestraft wird, ist noch unklar.

09:41 Uhr

Chelsea und die Refs, Teil II

Gestern war, so hatte man zumindest den Eindruck, offizieller Tag des Gegen-Schiedsrichter-Pöbelns. Jose Mourinho legte vor, Sam Allardyce legte nach und Louis van Gaal kritisierte nur die FA. Folgendes wird den Chelsea-Trainer, der sich beschwerte, dass seinem Team ein Schwalben-Image angehaftet werde, nicht beschwichtigen: Der Linienrichter Darren Cann warnte laut Angaben des "Mirror" seinen Schiedsrichterkollegen Anthony Taylor, dass es sich bei einer Aktion gegen Cesc Fabregas um einen Elfmeter handelte. Taylor ließ das offenbar ganz kreisklassenschiriesk kalt. Er entschied folglich im Alleingang und antwortete in das Headset: "Kein Elfmeter, kein Elfmeter. Schwalbe." Cann erwiderte dem: "Es war definitiv keine Schwalbe." An der Gelben Karte für Fabregas änderte das nichts und Mourinho tobte. Zurecht?

09:27 Uhr

Nastasic: Schalke bekommt Konkurrenz

Dass sich Schalke in ernsten Gesprächen mit ManCity-Verteidiger Matija Nastasic befindet, ist nichts Neues. Nun bekommen die Königsblauen aber Konkurrenz aus Mailand. Sowohl der AC als auch Inter sind am Serben interessiert. Die Rot-Schwarzen seien laut der "Bild" sogar bereit, den 21-Jährigen für 13 Millionen Euro zu kaufen. Für Schalke kam bislang nur eine Leihe in Frage.

09:13 Uhr

Valencia mit Rekordtransfer

Ein fixer Wechsel am Morgen vertreibt Kummer un Sorgen. Da lassen wir uns nicht lumpen und vermelden gleich einen Transfer, der es sogar ziemlich in sich hat: Enzo Perez wechselt von Benfica Lissabon zum FC Valencia. 25 Millionen Euro soll das die Blanquinegros kosten. Zusammen mit einem gewissen Joaquin wäre Perez der teuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte. Heute Nachmittag wird der 28-Jährige in Valencia landen, den Medizincheck absolvieren und am 2. Januar vorgestellt werden. So der Plan.

08:58 Uhr

Eichin: "Das ist Unsinn"

Werder Bremen will Zlatko Junuzovic unbedingt halten. Der Österreicher wiederum könnte dagegen schon bald das Weite suchen, sein Vertrag läuft zudem im Sommer aus. Gestern beschwerte sich der Freistoßkünstler öffentlich und sagte: "Vielleicht hätte Herr Eichin am Ende der Hinrunde mit mir reden können. Das wäre nicht verkehrt gewesen." Das lässt Thomas Eichin nicht auf sich sitzen und konterte prompt in der "Bild": "Das ist Unsinn. Ich hatte mit seinem Agenten Kontakt. Aber ich kann nichts für die Kommunikation zwischen dem Agenten und seinem Klienten." Nach einer Vertragsverlängerung hört sich das nicht unbedingt an...

08:57 Uhr

Mancini und Poldi nähern sich an

Wenn man schon in Erinnerungen schwelgt, darf natürlich ein Spieler nicht fehlen, der das ganze Jahr über Stammgast bei Rund um den Ball war: Lukas Podolski. Gestern wurde sein Wechsel zu Inter Mailand bereits als mehr oder weniger perfekt vermeldet, dann dementierte Poldi selbst ("nur Gerüchte"). Etwas konkreter wird die Sache nun aber doch. Roberto Mancini, Trainer von Inter, meldete sich nämlich zu Wort: "Podolski ist ein guter Spieler. Er ist Teil einer Liste von Spielern, die wir verfolgen. Wir werden sehen, was dabei rauskommt."

08:55 Uhr

Das letzte Mal

Das Wetter in München hat sich beruhigt, die Day-After-Tomorrow-Stimmung von gestern ist Vergangenheit und man kann die Straßen wieder begehen, ohne Angst haben zu müssen, auf dem Boden festzufrieren. Endzeitstimmung herrscht nun trotzdem, schließlich öffnet sich soeben der letzte Ticker des Jahres. Gegen jegliche Art der Melancholie wird an dieser Stelle mit News, Gerüchten und allem rund um das Leder Abhilfe geschaffen. Ein letztes Mal: Ab geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung