Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Xhaka in England und Italien begehrt

Von Tickerer: Alex Truica
Gladbachs Granit Xhaka steht angeblich bei West Ham United hoch im Kurs
© Getty

13.11 Uhr: BlogZur morgigen Europa League haben wir auch was für euch: My-SPOX-User zigeuninho hat eine Vorschau zum Spiel Lazio Rom gegen Borussia Mönchengladbach geschrieben. Samt Begründung, warum die Fohlen doch noch weiterkommen. Klickt mal rein.

12.50 Uhr: Bayerns großer Auswärtssieg im Emirates. Auf die Frage, ob man schon für das Viertelfinale planen könne, antworte Javi Martinez gegenüber "Bundesliga.de": "Wenn wir das Rückspiel auf die leichte Schulter nehmen, wird uns das sicherlich nicht gut bekommen." Die Bayern seien von Beginn an sehr präsent gewesen und hätten überzeugend gespielt. "Wir haben die Räume eng gemacht und waren immer am Gegenspieler dran, so dass Arsenal sein schnelles Passspiel nicht aufziehen konnte. Das frühe Tor spielte uns natürlich in die Karten. Dieser Abend hat Lust auf das Rückspiel gemacht", so der Spanier weiter.

12.35 Uhr: Kommen wir zur Fortuna aus Düsseldorf: Dort hat Andrej Woronin heute erstmals nach seinem vierfachen Nasenbeinbruch wieder mit der Mannschaft trainiert. Nicht mit dabei war Robbie Kruse. Der Australier laboriert an einer Grippe.

12.15 Uhr: Sollte Real Madrid tatsächlich unten genannte Hochkaräter verpflichten wollen, bräuchte man Platz im Kader und auf der Gehaltsliste. Darum spekuliert der "Daily Mirror", dass Angel Di Maria verkauft werden soll. Das Blatt behauptet, dass der Argentinier sowohl Manchester United als auch Paris St.-Germain angeboten worden sei. Mistet Señor Perez tatsächlich im Sommer aus?

12 Uhr: Augsburg bangt vor dem Abstiegsduell gegen Hoffenheim um zwei Spieler. Torwart Alexander Manninger macht eine Muskelverhärtung im Oberschenkel zu schaffen, Jan Moravek leidet unter einer Muskelquetschung. Ob sie am Samstag fit sind, zeigen die kommenden Tage.

11.42 Uhr: Zwei Rückkehrer beim HSV: Torwart Rene Adler und Verteidiger Slobodan Rajković sind wieder ins Training der Norddeutschen zurückgekehrt. Adler fehlte zuletzt wegen einer Bauchmuskelzerrung, Rajkovic wegen einer Prellung.

11.25 Uhr: Frankfurts Manager Bruno Hübner erhöht den Druck auf Sebastian Jung. Hübner fordert eine schnelle Entscheidung, ob der Rechtsverteidiger bleibt oder den Verein verlässt. "Wir brauchen Planungssicherheit. Deshalb wollen wir bis Ende März Klarheit haben. Wenn Sebastian uns bis zu diesem Zeitpunkt nicht klar signalisiert, dass er auch nächste Saison hier spielt, bemühen wir uns um eine Alternative", so Hübner gegenüber der "Sport Bild." Eine Alternative zu Jung soll Fulhams Sascha Riether sein.

11.05 Uhr: Hat Florentino Perez genug vom ewigen Hickhack um Cristiano Ronaldo? Wie die "El Pais" berichtet, könnte der Madrid-Präsident seinen Superstar im Sommer verkaufen wollen. Perez soll Ronaldos Weigerung, einen neuen Vertrag zu unterschreiben, nicht mehr länger dulden. Die spanische Zeitung nennt auch schon die zukünftigen Transferziele der Blancos: Tottenhams Gareth Bale, Malagas Isco und Citys David Silva sollen kommen. Und natürlich das brasilianische Wunderkind Neymar. Für den müsste Madrid aber satte 100 Millionen Euro zahlen, wie "El Pais" ausrechnet: 50 Mio. Ablöse an den FC Santos und 50 Millionen Entschädigung an den FC Barcelona, der schon einen Vorvertrag mit Neymar haben soll.

10.45 Uhr: Mal wieder was neues von unseren Freunden von "Sky Italia". Der TV Sender behauptet, der aktuelle Milan-Coach Massimiliano Allegri würde auf dem Zettel des AS Rom ganz oben stehen. Die Römer entließen vor kurzem bekanntlich Zdenek Zeman. Die zweite Wahl der Römer ist sogar noch etwas prominenter: Es soll sich hierbei um Manchester Citys Coach Roberto Mancini handeln.

10.25 Uhr: Stefan Kießling hat angebliche Kontakte zu Borussia Dortmund bestritten. "Ich weiß von nichts. Ich bin selbst überrascht. Das ist kein Thema für mich", äußerte sich der Leverkusen-Stürmer vor dem Abflug zum Europa-League-Spiel bei Benfica Lissabon. Zuletzt war über das Interesse des BVB an einer Verpflichtung des Angreifers spekuliert worden. "Wenn mein Name in solch einem Zusammenhang fällt, ist das eine Anerkennung. Aber ich möchte nicht, dass dadurch Unruhe hereingetragen wird", so der Kießling weiter.

10.18 Uhr: BlogDie Lewandowski-Saga findet natürlich auch in den Blogs Futter. MySPOX-User InvisibleSamhat sich mal mit ein paar etwaigen Lewy-Nachfolgern auseinandergesetzt. Klickt mal rein.

10 Uhr: Nachwuchsspieler Marvin Bakalorz und Borussia Dortmund gehen künftig getrennte Wege: "Ich habe mich mit dem BVB geeinigt. Mein Profi-Vertrag läuft zwar noch bis zum Sommer 2014. Aber der Kontrakt wird nach Abschluss dieser Saison aufgelöst. Und ich kann dann ablösefrei wechseln. Diese Zusage habe ich", so Bakalorz gegenüber den "Ruhrnachrichten". Aus der 1. und aus der 2. Bundesliga liegen dem 23-Jährigen Angebote vor, "aber entschieden ist nichts."

9.40 Uhr: In Nürnberg beherrscht derzeit ein Thema die Schlagzeilen: Die Vertragsverlängerung von Javier Pinola. "Wir wollen Pino halten", betonte Sportvorstand Martin Bader kürzlich. Nun äußert sich auch der Argentinier gegenüber "nordbayern.de": "Ich habe niemals ein Signal gege­ben, dass ich weg will. Wenn mein Berater in den nächsten Tagen aus Argentinien kommt, wird das alles erledigt." Ob sich der FCN und Pinola einigen, wird davon abhängen, ob der Linksverteidiger einen Kontrakt akzeptiert, bei dem das Gehalt leistungsbezogen sein soll.

9.20 Uhr: Nach dem 0:1 in Düsseldorf bleibt Greuther Fürth Letzter, hat aber dank Hoffenheims neuerlicher Pleite lediglich vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Wird nun also als letzte Patrone vielleicht doch der bisher unantastbare Trainer Mike Büskens entlassen? Fürths Präsident Helmut Hack auf "Bild"-Nachfrage: "Es geht nicht um Personen, sondern um den Verein. Es gibt bei uns kein Tabuthema, und ich schließe auch nichts aus." Hack weiter vielsagend: "Alle Beteiligten wenden eine enorme Energie auf, unser großes Ziel zu erreichen. Doch die Energie wird eventuell auch bei dem einen oder anderen weniger." Ob er damit Büskens meint?

9.15 Uhr: Bayern-Präsident Uli Hoeneß gab der "Sport Bild" ein umfassendes Interview. Darin äußert er sich auch zu der Verpflichtung von Pep Guardiola. Hoeneß fuhr mit einer schwarzen Limousine mit Fenster-Vorhängen in New York vor und traf Guardiola in seinem Apartment am Central Park. Nach drei Stunden unterschrieb der Ex-Barca-Coach den Vertrag. Es wurde über Taktisches gesprochen, auch über Spielerpositionen, wo Guardiola Verbesserungen für möglich hält, aber über keine Namen! Hoeneß: "Wenn ich mir unseren starken Kader ansehe, wird da im Sommer nicht viel passieren. Guardiola hat bis heute auch nicht einen Spieler genannt, den er gerne hätte."

9.10 Uhr: Guten Morgen! Die Bayern siegten gestern im Emirates, liest man durch den deutschen Zeitungs-Blätterwald, wird das 3:1 gegen Arsenal ganz klar als Statement-Win aufgefasst. Heute Abend darf Schalke gegen Galatasaray zeigen, was es kann. Und apropos Bayern-Statement: Wir beginnen den Tag gleich mal mit einem sehr interessanten Interview von Uli Hoeneß. Packen wir's!

Rund um den Ball Archiv

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung