Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern verteidigt Personenkontrollen

Von Tickerer: Alex Truica
Die Frankfurter Fans wurden vor dem Spiel beim FC Bayern eingehend kontrolliert
© Getty

16.40 Uhr: So, das war's für heute von Rund um den Ball! Bis morgen, ciao.

16.24 Uhr: Die SpVgg Greuther Fürth muss ein Spiel auf Thomas Kleine verzichten. Der Verteidiger wurde vom DFB für seine Rote Karte gegen Borussia Mönchengladbach für ein Spiel gesperrt. Schiedsrichter Peter Gagelmann stellte Kleine in der 12. Minute wegen einer vermeintlichen Notbremse vom Feld. Der Verteidiger verpasst damit die Partie in Dortmund. Fürth hat dem Urteil zugestimmt.

16.07 Uhr: Vor dem Heimspiel des FC Bayern am vergangenen Samstag gegen Eintracht Frankfurt (2:0) kam es im Vorfeld des Spiels zu verstärkten Einlasskontrollen vor dem Gästebereich der Allianz Arena, die in eigens aufgebauten Zelten stattfanden und vom FC Bayern mit Begleitung der Polizei durchgeführt wurden. Der Klub hat diese Maßnahmen in einer Pressemitteilung am Montag noch einmal erklärt und verteidigt: "Bei diesen Kontrollen handelte es sich weder um sogenannte 'Nackt-Scanner', noch um Untersuchungen, bei denen sich Personen 'ausziehen' mussten. Von insgesamt rund 6600 Frankfurter Fans wurden 30 bis 40 Personen gebeten, ihre Jacken abzulegen und teilweise ihre Taschen überprüfen zu lassen." Wie der FC Bayern weiter mitteilt, wurden von Polizei und Ordnungsdienst u.a. 20 Messer, 2 Schlagstöcke, 1 Schlagring, 1 Sturmhaube, Pfefferspray und Kokain sichergestellt. Diese Gegenstände wurden allerdings bei der Kontrolle aller 71.000 Zuschauer sichergestellt, wie die Münchener Polizei auf Nachfrage der "Frankfurter Rundschau" mitteilte. Insgesamt wurden rund um das Spiel 13 Personen festgenommen, weitere zehn wurden in Gewahrsam genommen.

15.43 Uhr: Die Tormaschine stottert ein wenig. Klaas Jan Huntelaarerzielte bisher "nur" drei Tore in elf Bundesligaspielen für den FC Schalke 04. Laut dem Hunter hängt dies auch mit dem Abschied von Raulzusammen. "Raul hat fast wie eine zweite Spitze gespielt. Da hat es auch für mich mehr eins-gegen-eins-Situationen gegeben. Jetzt ist das schwieriger für mich."

15.26 Uhr: Theo Zwanziger und sein Buch "Die Zwanziger Jahre", Teil 23. Nun wurde Ex-DFB-Teamchef Jürgen Klinsmann um eine Stellungnahme gebeten. Der US-Coach hält einen Kommentar zur Autobiografie von Theo Zwanziger für "Energieverschwendung"."Da gibt's von mir nur ein Schmunzeln", sagte der 48-Jährige in Frankfurt. "Was soll ich das kommentieren? Das ist es mir nicht wert." Das US-Team bereitet sich derzeit in Frankfurt auf das Länderspiel gegen Russland am Mittwoch in Krasnodar vor.

15.17 Uhr: Bewirb Dich mit Deinen drei Jungs um Plätze im Hasseröder Kader und gewinnt Tickets für ein Hannover 96 Heimspiel. Hier gibt's die Infos!

14.55 Uhr: Durch die Verletzung von Jerome Boateng kam Daniel van Buyten beim FC Bayern am Samstag gegen Frankfurt zu seinem Saisondebüt. Der Belgier beschreibt die Konkurrenzsituation beim Rekordmeister als "Luxusproblem für den Trainer", wie er "Goal.com" gegenüber sagte. Eine kleine Kampfansage schickt van Buyten natürlich hinterher, mit der ständigen Rolle auf der Bank will er sich nicht zufrieden geben: "Ich habe in der Offensive sicherlich meine Qualitäten und kann der Mannschaft helfen. Man ist unzufrieden, wenn man nicht spielt oder gar nicht im Kader ist. Jetzt muss ich Gas geben." Wie lange Boateng ausfallen wird ist unterdessen noch nicht bekannt. Van Buyten Chance sich im Konkurrenzkampf aufzudrängen: "Ich denke, dass keiner aufgeben wird. Ich mit Sicherheit nicht. Ich bin froh, dass ich wieder fit bin."

14.35 Uhr: Wie der Ukrainische Fußballverband verkündet, möchte man Andrey Shevchenko als neuen Nationaltrainer verpflichten. Shevchenko hatte zuletzt bei der EM 2012 im eigenen Land gespielt und die einzigen beiden Tore der Ukraine erzielt, bevor er seinen Rücktritt verkündete. Trainererfahrung hat Sheva allerdings noch keine, ob es zu einem Engagement des ehemaligen Milan-Stars kommt, bleibt abzuwarten. Im Sommer verkündete Shevchenko in die Politik zu gehen: "Meine Zukunft liegt nicht länger im Fußballsport."

14.17 Uhr: Der 1. FC Nürnberg hat den Vertrag mit Torhüter Patrick Rakovsky vorzeit bis 2015 verlängert. "Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung werden wir Patricks Leistungen gerecht. Er hat nachgewiesen, dass, wenn er gebraucht wird, auf ihn Verlass ist und er das Zeug zum Bundesliga-Torwart hat", kommentierte Manager Martin Bader die Personalie auf der Homepage der Franken. Youngster Rakovsky dazu: "Das ist richtige Schritt in meiner Karriere. Ich bin hier, um zu lernen und mich weiterzuentwickeln - eine Herausforderung, die ich gerne annehme, auch als Nummer zwei."

14.03 Uhr: Apropos Holland: Jetzt hat auch Luis van Gaal seinen prominenten Ausfall: Topstürmer Robin van Persie fällt nämlich mit einer Oberschenkelverletzung für den Klassiker gegen Deutschland am Mittwoch aus. Für den Stürmer von ManUnited wurde Wolfsburgs Bas Dost nachnominiert.

13.48 Uhr: Ihr wollt Tore sehen? Na dann lohnt sich ein Klick auf den folgenden Player. Denn in Holland gab's wiedermal Tore satt. Ajax, Eindhovenund Feyenoordknipsten am 12. Spieltag der Eredivise nämlich um die Wette:

13.30 Uhr: Die nächsten Absagen für Jogi Löw: Nun fallen auch Mesut Özilund Miroslav Klose für das Testländerspiel gegen die Niederlande (Mi., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) aus. Madrids Özil musste die Reise nach Amsterdam wegen muskulärer Probleme absagen, Lazios Klose fehlt wegen einer Grippe. Dies berichtet der DFB auf seiner Homepage.

13.20 Uhr: Gewinne mit etwas Glück den neuen Volkswagen Beetle mit der "Geklärt, wer fährt!-Aktion" von Hasseröder! Hier gibt's die Infos!

13.15 Uhr: Der Torhüter des MSV Duisburg, Felix Wiedwald, rückt offenbar in den Fokus verschiedener Teams. Wie die "Rheinische Post" berichtet, sollen erste Angebote für den 22-Jährigen bereits vorliegen. Der englische Erstligist Aston Villa soll Wiedwald im Blick haben. Der Scout der Engländer, Michael Henke, hat sich den MSV in Köln zum wiederholten Mal angesehen.

13.02 Uhr: Fluminense ist neuer Champion in Brasilien! Das Team um Ex-Barca-Star Decowurde durch einen 3-2-Sieg bei Palmeiras zum vierten Mal Meister. Der ehemaliger Olympique-Lyon-Stürmer Fredtraf doppelt und sicherte Flu drei Runden vor Schluss den Titel, da Verfolger Gremio bereits zehn Punkte Abstand hat.

Seite 3: Zwanziger schießt erneut gegen Hoeneß

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung