Cookie-Einstellungen
Fussball

Bruchhagen kontert Rummenigge

Von Tickerer: Fabian Swidrak / Timo Schilder
Heribert Bruchhagen rät den Bayern, doch einfach auf ihre China- und Japan-Reisen zu verzichten
© Getty

11.49 Uhr: Mats Hummels hat mit den Kollegen von der "Sport-Bild" übrigens nicht nur über die Schiedsrichter gesprochen. Auch seine Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund bis 2017 vor der Europameisterschaft kam zur Sprache. "Ich habe mit der Verlängerung ein Zeichen setzen wollen." Vor der Unterschrift soll der Verteidiger auch zahlreiche, andere Optionen gehabt haben. "Eine Sache war dabei, die interessant war. Aber ich habe mir gesagt: Es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt." Von welchem Klub könnte Hummels da sprechen?

11.30 Uhr: Frank Lampard macht beim FC Chelsea derzeit immer öfters die Bekanntschaft mit der Ersatzbank. In den letzten drei Pflichtspielen der Blues stand Lampard nicht in der Startelf. Gegen Arsenal am Wochenende wurde er nicht einmal eingewechselt. "Niemand sitzt gerne auf der Bank", so Trainer Roberto Di Matteo. "Ich versuche, den kompletten Kader zu benutzen. Es ist ja nicht nur Frank, der mal ein Spiel verpasst. Ich hoffe, er versteht das."

11.16 Uhr: Auch gegen Bate Borissow rotiert Trainer Jupp Heynckes wieder fleißig. Javi Martinez und Mario Mandzukic sollen laut "Bild" in der Startaufstellung stehen. Luiz Gustavo und Claudio Pizarro müssen deshalb erstmal auf der Bank Platz nehmen.

11.05 Uhr: Nachdem Manchester Citys Sergio Aguero gestern die britischen Schiedsrichter kritisiert hat und ihnen vorwarf, einheimische Spieler zu bevorzugen, meldet sich jetzt Sir Alex Ferguson zu Wort und schießt gegen die ausländischen Spieler, wie eben Aguero. "Seit Jahren werden die Spieler, die sich einfach fallen lassen immer mehr. Und man muss sagen: Das sind vor allem ausländische Kicker."

10.47 Uhr: Werder Bremen muss in nächster Zeit auf Youngster Tom Trybull verzichten. Eine Fußverletzung zieht in vorerst aus dem Verkehr. "Tom hat versucht, die leichte Verletzung im laufenden Trainingsbetrieb zu kurieren. Das hat leider nicht funktioniert", so Trainer Thomas Schaaf auf der vereinseigenen Homepage. Jetzt soll der 19-Jährige erst wieder trainieren, wenn er richtig fit ist. "Es wird sicherlich einige Wochen dauern. Mein Fuß muss in der nächsten Zeit die nötige Ruhe bekommen", weiß auch Trybull selbst.

10.32 Uhr: Marcos Antonio konnte einem am Wochenende wirklich nur Leid tun. Der Innenverteidiger des 1. FC Nürnberg ermöglichte Vedad Ibisevic mit einem katastrophalen Rückpass auf Keeper Raphael Schäfer den frühen Führungstreffer für den VfB Stuttgart und wurde nach 16 Minuten von Trainer Dieter Hecking ausgewechselt. In der "Sport-Bild" entschuldigt sich der Brasilianer jetzt für seinen Fehler: "Mir tut es für den Verein, für die Mannschaft und natürlich für unsere Super-Fans sehr leid. Ich will mich dafür entschuldigen."

10.18 Uhr: Das Comeback von Mario Gomez beim FC Bayern ist weiterhin nicht absehbar. Der Heilungsprozess des Nationalspielers geht nur schleppend voran. "Es sind keine Komplikationen aufgetreten, aber so etwas kann sich auch hinzögern", sagte Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. "Wir machen, was nötig ist. Aber es kann noch ein bisschen dauern." Im Mannschaftskreis wird angeblich bereits darüber spekuliert, das Gomez erst nach der Winterpause wieder einsatzfähig sein soll.

10.11 Uhr: Blog Auch bei unseren Bloggern ist das Champions-League-Match der Bayern am Abend ein Thema. User Talentfrei blickt in seiner taktischen Vorschau schon einmal auf die Partie gegen Bate Borissow voraus und erklärt, auf welche Spieler die Bayern besonders Acht geben müssen. Klick!

10.03 Uhr: Nach dem Rücktritt von Trainer Steve Kean in der vergangenen Woche ist man bei den Blackburn Rovers nach wie vor auf Nachfolgersuche und hat jetzt scheinbar einen dicken Fisch an der Angel: Celtic-Legende Henrik Larsson. Der Schwede sitzt derzeit noch in seiner Heimat bei Landskrona BolS auf der Trainerbank. Die Saison in Schweden endet jedoch in gut einem Monat und Larsson hat bereits angekündigt, seinen Vertrag dort nicht verlängern zu wollen. Das berichtet "Mail Online".

9.48 Uhr: Bereits im Juli hatte Otto Steiner, Aufsichtsratschef des TSV 1860 München, angedeutet, an einer Alternative zur Allianz Arena zu arbeiten. Jetzt werden die Pläne konkreter: Die Löwen haben bereits ein Grundstück für die eigene Fußball-Arena ausfindig gemacht. In Riem, gegenüber dem Messegelände im Münchner Osten. "Wir haben der Stadt München geschrieben, dass wir Interesse an dem betreffenden Grundstück haben", so Siegfried Schneider, der ebenfalls im Aufsichtsrat sitzt. "Wir sind in Sachen eigenes Stadion ein gutes Stück weiter." Uli Hoeneß gefällt das!

9.34 Uhr: Wir bleiben gleich bei der Nationalmannschaft und beschäftigen uns mit den Torhütern. Die starken Leistungen von HSV-Keeper Rene Adler in den letzten Spielen schinden nämlich auch bei Manuel Neuer Eindruck. Der Bayern-Torwart rechnet sogar mit einem Adler-Comeback in der Nationalelf: Ich denke, dass Andy Köpke und Jogi Löw ihn auf jeden Fall beobachten", sagte er der "Bild". "Er ist für den HSV eine große Stütze. Den erneuten Sprung in die DFB-Elf traue ich Rene auf jeden Fall zu." Ihr auch?

9.20 Uhr: Die TV-Experten Mehmet Scholl und Oliver Kahn mussten sich ja zuletzt einiges anhören. Besonders aus der Bayern-Führungsetage. Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff ärgert sich dagegen in der Regel nicht über ihre Kritik: "Nein, als Experten müssen sie eine Meinung haben. Wenn der Ball daneben geht, können sie nicht erzählen: Der war drin." Nur unter die Gürtellinie sollte sie nach Bierhoffs Meinung nicht gehen: "Wie Mehmets Wundliege-Sprüche über Mario Gomez. Ich finde, das sollte man nicht vor einem Millionenpublikum erzählen."

9.05 Uhr: Der FC Bayern hat München bereits gestern Vormittag verlassen und ist mit dem Flugzeug in Richtung Borissow aufgebrochen. Vor dem Champions League-Spiel heute Abend (ab 20.30 Uhr im LIVE-Ticker) gibt es beim deutschen Rekordmeister aber nur ein Thema: Die TV-Kritik von Matthias Sammer nach dem Bremen-Spiel am Wochenende. Jetzt stärkt ihm auch Flügelflitzer Franck Ribery den Rücken und befürwortet die Kritik in der "Bild": "Er darf kritisieren wie jeder andere. Er ist auch für die gute Stimmung bei uns im Team verantwortlich. Dafür, dass wir voll da sind." Das kann Ribery ja dann heute Abend unter Beweis stellen...

9.02 Uhr: Dortmunds Trainer Jürgen Klopp: Bekannt für seinen emotionalen Torjubel, aber auch für seine emotionalen Ausraster. Erst vor einer Woche gegen Frankfurt geriet er wieder mit dem Vierten Offiziellen aneinander. 6.000 Euro Strafe muss Klopp für die Aktion bezahlen. BVB-Verteidiger Mats Hummels hat dazu eine klare Meinung und verteidigt seinen Coach in der "Sport-Bild": "Ganz ehrlich? Die vierten Offiziellen sollten viel häufiger einfach wegbleiben. Ich finde schrecklich, wie penibel mittlerweile alles reguliert wird." Mit etwas mehr Fingerspitzengefühl, glaubt Hummels, ließen sich viele Streitereien vermeiden. "Es passiert etwas, ein Trainer ist kurz emotional - zwei, drei Sekunden. Dann ist alles vorbei. Dadurch, dass sie aber hingehen, gibt es plötzlich eine Person, die für den Trainer greifbar ist." Findet Ihr auch, dass sich die Vierten Offiziellen mehr zurück halten sollten?

9.00 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen an alle Freunde von Rund um den Ball. Heute Abend steht bereits der zweite Spieltag in der Champions League an. Die Bayern wollen gegen Bate Borissow den zweiten Dreier einfahren. Auch Chelsea, Juve, Barca und Manchester United sind unter anderem im Einsatz. Um Euch die Wartezeit bis zum Anstoß um 20.45 Uhr ein wenig zu verkürzen, gibt's an dieser Stelle wie immer alles, was sonst noch los ist in der Welt von König Fußball. Auf geht's!

Rund um den Ball Archiv

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung