Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Drei Spieler verlassen die Bayern

Von Tim Habicht
Ivica Olic und Takeshi Usami werden den FC Bayern wohl verlassen
© Getty

15.02 Uhr: Manchester-United-Trainer Sir Alex Ferguson hat in der englischen Zeitung "Independent" eingestanden, Fehler im Rahmen der Champions League gemacht zu haben. "Früher war es in der Gruppenphase kein Problem für uns, das Team durchzuwechseln, weil wir Zuhause eine Macht waren. Aber diesmal haben wir es gegen Basel weggeschmissen und spielten unglücklich gegen Benfica. Deswegen mussten wir bezahlen. Aber wenn alle Spieler wieder an Bord sind, werde ich immer die besten Elf in jedem Wettbewerb aufstellen." Die besten Spieler aufstellen? Mh, darauf hätte man vielleicht auch früher kommen können.

14.50 Uhr: Roberto Mancini ist schon ein Kumpeltyp. Ein Herzensmensch. Charmanter Italiener eben, oder? Nicht nur, dass er den schwierigen Carlos Tevez zu gut behandelt habe (9.30 Uhr). Nein, auch mit Mario Balotelli hat der Manchester-City-Coach gesprochen: "Ich habe mit Mario gesprochen und ihn gebeten, dass er sich die nächsten 13 Partien benhemen und nur an Fußball denken soll", so Mancini gegenüber "BBC". Mal sehen, ob's was gebracht hat.

14.44 Uhr: Die Kollegen von 90elf haben ein Interview mit Italien-Überflieger Alex Merkel vom AC Milan geführt. Der 19-jährige deutsche Mittelfeldspieler feiert bald seinen 20. Geburtstag und spricht über seine Verletzung, warum beim AC Milan eine Wohlfühlatmosphäre herrscht und sein Verhältnis zu Kevin-Prince Boateng.

14.32 Uhr: Bam! Hier geht es Schlag auf Schlag. Erst die Haching-Krapfen und jetzt die nächste breaking news: Kevin-Prince Boateng schläft in Boxer-Shorts! Melissa Satta, die Freundin von KPB hat beim italienischen TV-Sender "Italia 1" gestanden: "Ich schlafe im Pyjama oder T-Shirt, er in Boxer-Shorts!"

14.28 Uhr: Die niederländische Polizei musste im Vorfeld der Europa-League-Partie zwischen Ajax Amsterdam und Manchester United 76 "Fans" des niederländischen Rekordmeisters verhaften. Die Hooligans waren mit Tränengas und Schlagringen bewaffnet.

14.20 Uhr: Young-Boys-Bern-Trainer Christian Gross stand offenbar auch auf der Liste von Hertha BSC. Aber der Schweizer hat keine Lust auf Berlin: "Wenn es ein Angebot von Hertha geben würde, würde ich es dankend ablehnen", sagt der Ex-Stuttgart-Coach in der "Berner Zeitung". Die Alte Dame ist halt irgendwie nicht mehr so attraktiv.

14.13 Uhr: Tosender Applaus in der SPOX-Redaktion beim Eintreffen einer Pressemitteilung mit folgendem Titel: Spieler backen Faschingskrapfen für das Clemens-Maria-Kinderheim. Es handelt sich um die Spieler der SpVgg Unterhaching. Aber Spaß beiseite: Gute Aktion von den Hachingern! (Für alle nicht-Münchner: Krapfen sind Berliner)

14.06 Uhr: Laut "L'Equipe" bereitet der französische Tabellenführer Paris St.-Germain ein Angebot für den in Liverpool gechassten Luis Suarez vor. Laut der französischen Zeitung haben Verantwortliche von Paris schon Kontakt zum Suarez-Berater aufgenommen.

14.02 Uhr: Rafael van der Vaart äußert sich bei "NUsport" kritisch gegenüber jungen Spielern in der niederländischen Nationalmannschaft: "Als ich damals zu Oranje kam und ein Spieler wie Edgar Davids sagte, ich habe etwas falsch gemacht, dann habe ich wie ein Häschen sofort gemacht, was er gesagt hat. Auch, wenn ich seine Meinung teilweise nicht teilen wollte. Und jetzt stehst Du manchmal eine halbe Stunde rum und diskutierst mit jungen Spielern, wie sie laufen sollen." Und weiter sagt VdV: "Irgendwie kommt es mir so vor, dass es für die jungen Spieler nicht mehr so speziell oder heilig ist, für die Elftal aufzulaufen."

13.56 Uhr: Das Zweitligaspiel zwischen Erzgebirge Aue und dem TSV 1860 München wird am Mittwoch, den 14. März um 18.30 Uhr wiederholt. Die Partie musste am vergangenen Wochenende wegen der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.

13.55 Uhr: Martin Stranzl droht am kommenden Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit einer Kapselverletzung im Sprunggelenk auszufallen. "Er konnte heute nicht mittrainieren. Ob es bis Samstag reicht, lässt sich noch nicht sagen", so Gladbach-Trainer Lucien Favre auf der Vereinswebsite.

13.43 Uhr: Shinji Kagawa fällt mindestens zwei Spiele mit einem Außenbandanriss aus.

13.36 Uhr: Sehen wir Harry Redknapp tatsächlich während der EM 2012 als Coach der Three Lions? Dem arabischen Fernsehsender "Abu Dhabi Sports" sagte der Tottenham-Trainer: "Teilzeit? Kurzfristig für die EM ist das sicher möglich." Ein generelles Engagement als Trainer der englischen Nationalmannschaft schließt Redknapp allerdings aus: "Ich habe einen guten Job, arbeite mit guten Leuten zusammen, habe ein gutes Team. In so einer guten Lage einfach davonzulaufen, wäre nicht fair gegenüber Tottenham."

13.30 Uhr: Paolo Maldini wird Abwehrtrainer bei Paris St.-Germain. Der 42-jährige Italiener folgt seinem Landsmann Carlo Ancelotti. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport".

13.26 Uhr: Stefan Effenberg hat sich im "Bild"-Interview zu den Titelchancen von Borussia Mönchengladbach geäußert. Auf die Frage, ob Gladbach wirklich Meister werden könne, sagt der Tiger: "Auf jeden Fall! Bayern bleibt mein Favorit, aber Gladbach muss sich nicht verstecken. Sie spielen einen Fußball, der es verdient, damit Meister zu werden."

13.18 Uhr: Irgendwann wird der Tag kommen und Sir Alex Ferguson wird sein Amt bei Manchester United niederlegen. Wer kommt danach? Paul Scholes bringt seinen Mitspieler Ryan Giggs ins Gespräch: "Die Leute sprechen über Mourinho. Aber ich kann mir Ryan Giggs sehr gut als Trainer vorstellen", sagt Scholes zu "FourFourTwo". Wär schon irgendwie geil. Giggs als Coach an der Seitenlinie bei United.

13.06 Uhr: Mainz-Trainer Thomas Tuchel hat sich vor dem Spiel gegen 1899 Hoffenheim und seinen neuen Trainer Markus Babbel zum Ex-Berlin-Coach geäußert: Bei einem "Klub-Hopping", wie es Babbel betreibe, würde sich Tuchel nicht in seiner Haut wohlfühlen, sagt er in der "Bild". Und weiter: "Man trifft mittlerweile mehrmals in einer Saison den gleichen Trainer - nur bei unterschiedlichen Vereinen. Das ist keine gute Entwicklung."

12.58 Uhr: update (12.55 Uhr) Klaus Allofs ganz frisch von der Bremen-Pressekonferenz zum Thema Wesley: "Die Verträge zwischen den Vereinen sind unterschrieben. Aber natürlich müssen auch die Inhalte erfüllt werden. Wir waren darauf eingestellt..."

12.55 Uhr: Platzt der Wechsel von Wesley zu Palmeiras im letzten Moment? Die brasilianische Zeitung "Estadao" berichtet, dass dem Klub aus Sao Paulo das nötige Kleingeld fehlt. Werder Bremen verlangt sechs Millionen Euro für den Mittelfeldspieler und hat offenbar ein niedrigeres Angebot abgelehnt. Die Brasilianer finden aber keinen Investor, der ihnen den Wechsel möglich machen kann. Palmeira-Klubchef Arnaldo Tirone äußert sich durchaus bissig: "Wenn wir Wesley nicht verpflichten, holen wir zwei andere Spieler." Ällabätsch!

12.46 Uhr: Marko Arnautovic vs. Tim Wiese. Wer gewinnt da wohl frisurentechnisch? Der Österreicher hat sich in der "Bild" über seine Frisur geäußert: "Je nachdem, wie ich schlafe, kippen meine Haare zur Seite. Dann brauche ich am Morgen fünf Minuten, bis sie wieder stehen." Jetzt wissen wir also Bescheid! Und was denkt der Marko über die Frisur vom Tim? "Tim Wiese haut 500 Sachen in sein Haar, ich nicht. Ich brauche nur etwas Wachs. Oder ich ziehe einfach eine Mütze über den Kopf."

12.16 Uhr: Das ging ja fix! Der SV Wehen Wiesbaden stellt seinen neuen Trainer vor: Peter Vollmann! Der 54-jährige Coach war zuletzt bei Hansa Rostock entlassen worden. Er unterschreibt bis Sommer 2013 beim Drittligisten.

12.12 Uhr: Bastian Teinert von "Sky Sports News HD" twittert von der Hertha-BSC-Pressekonferenz. Manager Michael Preetz äußert sich zur Trainersuche: "Was die Trainersuche betrifft... Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen. Wir melden was, wenn es was zu melden gibt." Ein Mann. Ein Wort.

12.10 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern hat Denis Linsmayer mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 20-jährige Abwehrspieler läuft bislang bei der zweiten Mannschaft der Roten Teufel auf. Er unterschreibt bis Sommer 2014.

11.57 Uhr: Wenn man sonst keine Probleme hat... Schalke 04 ließ die Hotelbetten vor dem Europa-League-Spiel gegen Viktoria Pilsen (18.45 Uhr im LIVE-TICKER) zersägen. Warum? Na ja, es gab nur Doppelzimmer mit Doppelbetten. Die Schalker bestanden aber auf Doppelzimmer mit jeweils zwei Einzelbetten. Schalke-Manager Horst Heldt zur "Bild": "Da blieben nur zwei Möglichkeiten. Entweder neue Einzelbetten ran schaffen, oder eben auf die rabiate Tour. Ich hab' mir aber erzählen lassen, es soll sehr hübsch geworden sein. Ohne Sägespäne und ohne Reste auf dem Boden..."

11.50 Uhr: Olympia oder nicht? Xherdan Shaqiri wechselt erst im kommenden Sommer zum FC Bayern München. Doch schon jetzt muss er sich entscheiden: Spielt der 20-Jährige mit der Schweiz bei Olympia oder nimmt er an der Vorbereitung seines neuen Klubs teil? "Olympia kann man nur einmal im Leben spielen, das ist ein Traum", sagt Shaqiri zur "Bild". Der Neu-Münchner meint zur Problematik ganz gelassen: "Wir werden uns unterhalten."

11.42 Uhr: Der englische "Mirror" berichtet, dass Chelsea ein 26-Millionen-Euro-Angebot für Stevan Jovetic vom AC Florenz vorbereitet. Der 22-jährige Stürmer soll bei den Blues das machen, was Fernando Torres nicht auf die Kette kriegt: Tore schießen. Vincenzo Guerin, sportlicher Leiter der Fiorentina, sagt: "Unsere Absicht ist es, um Jovetic ein Team aufzubauen. Aber heutzutage ist das Wort 'unverkäuflich' nicht mehr existent - besonders, wenn ein unanständiges Angebot vorliegt."

11.30 Uhr: blogs@spox Im Tierreich klemmt man den Schwanz ein um sich zu unterwerfen. Im Sport tauscht man Trikots schon in der Halbzeit. Friedrichs Aktion mit Messi war eine Posse. User Schängel84 schreibt von Wölfen und Lämmern.

11.24 Uhr: Takashi Usami hat beim FC Bayern München keine Zukunft. Der "Kicker" berichtet, dass die Bayern beim Japaner nicht von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen werden. "Bei Bayern geht es nicht weiter", sagte Berater Wiggerl Kögl. Allerdings gibt es offenbar zwei Interessenten aus der Bundesliga: 1899 Hoffenheim und der 1. FC Nürnberg sind scheinbar am Mittelfeldspieler interessiert. FCN-Vorstand Martin Bader relativiert allerdings und sagt, Usami sei "nicht zu finanzieren". Drei Millionen Euro würde der Japaner kosten.

11.20 Uhr: Der "Daily Telegraph" berichtet, dass trotz hartnäckiger Gerüchte um Fabio Capello weiterhin Guus Hiddink der Wunschkandidat bei Anschi Machatschkala ist. Und weil die Russen lieber klotzen, statt zu kleckern, bieten sie dem Niederländer offenbar ein Jahresgehalt von 10 Millionen Euro - bam!

10.30 Uhr: Die "Berliner Morgenpost" bringt einen neuen Namen bei der Trainersuche von Hertha BSC ins Spiel: Andries Jonker. Der 49-jährige Niederländer erfüllt offenbar das Anforderungsprofil der Hertha-Bosse. Michael Preetz soll schonKontakt zum Trainer von Bayern München II aufgenommen haben. Jonker hält sich noch bedeckt: "Meine Arbeit ist hier. Über alles andere mache ich mir Gedanken, wenn es so weit ist." Außerdem twittert Tim Röhn von "Spiegel Online": "Jonker zu Hertha? Keine schlechte Idee, würd ich sagen." Und was meint Ihr?

Seite 1: Stale Solbakken sauer auf seine Spieler

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung