Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Bayern heiß auf Llorente

Von Tickerer: Sebastian Schramm
Fernando Llorente wurde mit der spanischen Nationalelf im letzten Jahr Weltmeister
© Getty

Der FC Bayern München ist Medienberichten zufolge an Fernando Llorente interessiert (12.30 Uhr). David Odonkor wechselt zu Alemannia Aachen (9.57 Uhr). Arjen Robben muss laut der "TZ" einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Für die kommenden Partien droht der Niederländer wegen anhaltender Verletzungssorgen auszufallen (9.40 Uhr). Der VfL Wolfsburg um Trainer Felix Magath soll härtere Strafen haben, als zunächt bekannt (9.55 Uhr). Der Tag im Ticker.

12.49 Uhr: Wegen technischer Probleme wurde ein zweiten Dokument erstellt. Den aktuellen Live-Ticker findet Ihr hier.

12.30 Uhr: Das wäre ja mal ein Knaller! Wie "Cadena Ser" berichtet, soll der FC Bayern die Fühler nach Fernando Llorente ausgestreckt haben. Nachdem sein Verein Athletic Bilbao mit dem neuen Coach Marcelo Bielsa aufwartete, fühlt sich der 26-jährige Stürmer in seiner Position im Verein benachteiligt und bangt des Weiteren um seinen Platz in der Nationalmannschaft bei Coach Vicente del Bosque. Die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters sollen seine Situation genau beobachten und eventuell in der Transferperiode im Winter ein konkretes Angebot abgeben, so der spanische Radiosender. Berichten zufolge war Tottenham Hotspur in der Sommerpause an dem spanischen Weltmeister interessiert. Sein Verein will ihn angeblich nicht unter 30 Millionen Euro ziehen lassen.

12.12 Uhr: Per Mertesackers' Traum ist in Erfüllung gegangen - er spielt beim FC Arsenal. Doch in der Nationalmannschaft machen ihm andere Innenverteidiger das Leben immer schwerer. Mit Mats Hummels, Holger Badstuber und Jerome Boateng kratzen gleich drei Verteidiger am Status des Ex-Bremers. Auch in der Abwehr ist die Situation ausgewogener geworden. Hummels und Badstuber haben eine sehr gute Entwicklung genommen, Boateng hat großes Potenzial, Innenverteidiger zu spielen", so Bundestrainer Joachim Löw.

Seite 2: Medien: Robben muss weiter pausieren

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung