Cookie-Einstellungen
Fussball

Jürgen Klinsmann wird US-Coach

Von Tickerer: Walandi Tsantiridis / Martin Grupp
Jürgen Klinsmann wird neuer Nationaltrainer der USA
© Getty

11.15 Uhr: Der FC Arsenal steht laut dem "Mirror" vor der Verpflichtung von Juan Mata. Die Gunners sollen knapp 18,5 Millionen Euro Ablöse an den FC Valencia überweisen. Außerdem erhöhte Arsenal-Manager Arsene Wenger sein Angebot für den Verteidiger Phil Jagielka vom FC Everton auf knapp 15 Millionen Euro Ablöse.

11.05 Uhr: Wird Jürgen Klinsmann US-Nationaltrainer? Nach dem Rausschmiss von Bob Bradley ist diese Position nun vakant. Klinsmann soll dabei der Favorit des Präsidentens des US-Verbands Sunil Gulati sein. Bereits 2006 nach der Entlassung Bruce Arenas stand Klinsmann vor einem Engagement als Nationaltrainer der USA.

10.55 Uhr: Jetzt meldet sich auch der Investor vom 1. FC Köln wegen der Abberufung Lukas Podolskis als Kapitän zu Wort. In der "Bild" sagte Franz-Josef Wernze: "Das ist für einen 89-fachen Nationalspieler nicht gut gelaufen. Vor allem, dass sich die Entscheidung wie Kaugummi hingezogen hat. Ich weiß nicht, warum man das nicht im Vorfeld schneller besprochen hat."

10.40 Uhr: Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs kämpft weiter mit dem Aufsichtsrat um Neuverpflichtungen. Aleksandar Ignjovski soll für eine Million Euro Ablöse an die Weser wechseln. Dessen Berater macht Druck: "Bis zum Wochenende muss der Wechsel klappen. Sonst wird der Spieler zu einem anderen Klub wechseln!" Beim Sponsoring muss Werder Bremen nach dem Unternehmensuntergang von Beluga Shipping ebenfalls improvisieren. Hauptsponsor Targobank springt dafür in die Bresche.

10.25 Uhr: Carlos Tevez vor Abschied aus Manchester? Nach der Verpflichtung von Sergio Agüero gibt Manchester City laut "The Sun" dem Stürmer grünes Licht zu wechseln. Kia Joorabchian, Berater von Carlos Tevez, soll dabei heute in Mailand sein, um Verhandlungen mit Inter zu führen.

10.15 Uhr: Uli Hoeneß äußert sich im "Handelsblatt" erneut zu verpassten Transfers in der Zeit unter Trainer Louis Van Gaal: "Letztes Jahr wollte der Trainer partout keine neuen Spieler. Dabei hatten wir ihm Rafinha und Khedira auf dem Silbertablett serviert." Zumindest bei Rafinha hat der FC Bayern dieses Jahr zugepackt.

10.05 Uhr: Nicht nur der FSV Mainz 05 spielte gestern in der Europa-League-Qualifikation. US Palermo erreichte zu Hause nur ein 2:2-Unentschieden gegen den FC Thun aus der Schweiz. Atletico Madrid besiegte Strömsgodset IF aus Norwegen im Heimspiel mit 2:1. Der FC Brügge gewann deutlich mit 4:1 zu Hause gegen Karabakh Agdam aus dem Aiserbaidschan. Red Bull Salzburg gewann ebenfalls sein Heimspiel mit 1:0 gegen FK Senica aus der Slowakei. Sparta Prag kann nach einem 5:0-Sieg über FK Sarajevo bereits für die nächste Runde planen.

9.55 Uhr: Der FC Barcelona hat in den USA für Aufsehen gesorgt. Zahlreiche Polizisten vertrieben am Donnerstag die Mannschaft vom Washington Monument, als Trainer Josep Guardiola seine Spieler zum leichten Training auf einer Wiese nahe des berühmten Obelisken bat. Samstag trifft der Champions-League-Sieger in Washington auf Manchester United.

9.45 Uhr: Mario Basler äußert sich in der "Bild" zu seinem Ex-Verein Werder Bremen und Trainer Thomas Schaaf. "Die ärmste Sau der Liga ist also der Schaaf. Was hat der letzte Saison leiden müssen im Abstiegskampf!" Basler setzt noch einen drauf: "Mit dieser Werder-Truppe wird der maximal noch Deutscher Meister im Augenringen!"

9.35 Uhr: Der Wechsel von Ciprian Marica zum FC Schalke 04 ist perfekt. Manager Horst Heldt äußert sich zufrieden zur Neuverpflichtung: "Ciprian passt in unser sportliches Anforderungsprofil. Außerdem kennt er die Bundesliga, spricht mehrere Sprachen und ist darüber hinaus ablösefrei."

9.24 Uhr: Alejandro Sabella ist der neue Trainer des zweimaligen Weltmeisters Argentinien und damit Nachfolger von Sergio Batista.

9.20 Uhr: Anatolij Tymoschtschuk wirkt beim FC Bayern immer noch ratlos: "Ich könnte auch anders planen, es gibt viele Optionen für mich, viele andere Mannschaften. Aber ich will bei Bayern spielen!" Zum neuen Bayern-Trainer Jupp Heynckes sagt er gegenüber der Münchener "tz": "Ich spreche nicht viel mit dem Trainer. Er sagt mir, ob ich heute spiele oder nicht. Darüber hinaus erklärt er seinen Wunsch, endlich als Mittelfeldspieler wahrgenommen zu werden.

9.15 Uhr: Moin moin zusammen. Die Bundesligisten starten dieses Wochenende in ihre Pflichtspielsaison im DFB-Pokal (20.15 Uhr im LIVE-TICKER). Vorher informieren wir Euch mit allen News und Gerüchten rund um den Ball. Viel Spaß!

Rund um den Ball - Das Archiv

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung