Cookie-Einstellungen
Fussball

Real: Doch kein Schiedsrichter-Deal

Von Tickerer: Marcus Giebel
In Zukunft kümmert sich bei Real Madrid ein ehemaliger Unparteiischer um die Schiedsrichter
© Getty

Die Königlichen nehmen Abstand von der Schiedsrichter-Verpflichtung (19.25 Uhr). Guus Hiddink plant eine Rückkehr in die Premier League (17.37 Uhr). Zlatan Ibrahimovic denkt über das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere nach (17.25 Uhr). Edgar Davids will noch ein Fußball spielen - und er weiß auch wo (16.28 Uhr). Steven Gerrard will Kroatien für die verpasste EURO 2008 büßen lassen (13.49 Uhr). Die Gattin von Ashley Cole will ihren Lieblingsverein kaufen (9.46 Uhr). Der FC Bayern soll seine Fühler nach Akinfeev ausgestreckt haben (9.01 Uhr). Die News und Gerüchte des Tages.

19.39 Uhr: So, das war es für heute. Gibt ja aber noch ein bisschen Fußball heute. Das DFB-Team will gegen Bertis Buben aus Aserbaidschan drei Punkte holen.

19.25 Uhr: Real und der Schiedsrichterdeal. Die Königlichen hatten wohl nicht mit so starken Reaktionen auf diese Verpflichtung gerechnet - es gab sofort Manipulationsgerüchte. Der Verein rudert laut "AS" zurück. Nach einem Gespräch am Mittwoch Vormittag nehmen die Madrilenen Abstand von der Verpflichtung des Schiedsrichters Carlos Megia Davila. Ob diese Sache endgültig geklärt ist? Wir bleiben dran...

19.14 Uhr: Nicht üblich für einen Stürmer, was Didier Drogba gegenüber Journalisten äußerte: "Ich opfere mich oft für das Team. Es ist mir egal, wie viele Tore ich schieße. Haben sie jemals einen Stürmer gesehen, der so viel nach hinten arbeitet wie ich?" Zum neuen Trainer Carlo Ancelotti sagte der Ivorer: "Wir respektieren ihn sehr. Wir betrachten ihn als einen von uns, deshalb ist der Teamgeist bei uns so stark."

19.00 Uhr: Auf Schalke sollen sich Mannschaft und Fans wieder annähern. Daher lädt Felix Magath die Anhänger der Königsblauen für Donnerstag zu einem Friedensgipfel ein. "Das Verhältnis zwischen Fans und Verein ist schon seit einigen Jahren nicht besonders gut. In der Zeit ist vielleicht auch nicht genug passiert, um dieses zu pflegen", so der neue Trainer. Das soll sich nun ändern. An dem morgigen Treffen werden Abgeordnete des Schalker Fan-Club-Verbandes, des Fanprojekts, der Fan-Initiative, des FC Schalke 04 Supportersclub und der Ultras Gelsenkirchen teilnehmen.

18.42 Uhr: Alvaro Negredo hat sich für seine erste Spielzeit beim FC Sevilla einiges vorgenommen. Der Stürmer möchte den Vereins-Rekord von Toni Polster brechen. Der Österreicher erzielte in der Saison 1989/1990 in 35 Partien stolze 33 Treffer für den Verein aus der südspanischen Stadt. "Es ist schwer, aber ich werde es versuchen. Mit dieser Mannschaft ist es möglich, viele Tore zu schießen", sagte Negredo der "Marca". Als Star sieht er sich in dem Team jedoch nicht: "Ich bin nur einer von 25 Spielern."

18.25 Uhr: Kurioses aus Skandinavien: Der schwedische Verband reagiert auf die grassierende Schweinegrippe und untersagt es seinen Spielern, bei künftigen Partien die Hände des Gegners zu schütteln. "Wir nehmen die Sache sehr ernst. Wir hatten bereits Fälle mit mehreren Spielern mit Schweinegrippe in einer Mannschaft", begründete Verbandsarzt Per Renström die ungewöhnlichen Maßnahmen. Mit dem Händeschüttelverbot aber nicht genug. Die Spieler werden zudem dazu angehalten, sich häufig und gründlich die Hände zu waschen. "Wer sich an diese Regel hält, dürfte kein Problem bekommen", so Renström.

18.10 Uhr: Nach drei Monaten Pause ist Markus Rosenberg ins Mannschaftstraining bei Werder Bremen zurückgekehrt. Der schwedische Stürmer fiel wegen chronischer Knieprobleme fast die gesamte Vorbereitung aus. Dementsprechend wird es wohl noch die eine oder andere Partie dauern, bis Rosenberg wieder auf Torjagd gehen kann.

17.53 Uhr: Spätestens nach dem 0:4 im Stadtduell gegen Inter wackelt der Stuhl von Milans neuem Trainer Leonardo. Top-Kandidat auf die Nachfolge des Brasilianers soll laut "AS" der frühere Real-Coach Juande Ramos sein. Der Spanier trainierte neben den Königlichen auch schon Tottenham Hotspur und den FC Sevilla.

17.37 Uhr: Guus Hiddink sehnt sich nach der Premier League. Der Niederländer war zwar gerade einmal ein halbes Jahr Trainer des FC Chelsea, doch der Fußball und tägliche Arbeit auf der Insel haben einen tiefen Eindruck bei dem russischen Nationaltrainer hinterlassen. "Ich hatte dort eine wundervolle Zeit und bevor ich bei Chelsea gearbeitet habe, schaute ich mir die Premier League oft an. Ich bin gerne in England, um die Atmosphäre zu genießen. Ob ich es also vermisse? Natürlich vermisse ich es. Ich arbeite aber auch gerne mit den Leuten in Moskau", sagte Hiddink.

17.25 Uhr: Das wäre ein herber Schlag für die schwedische Nationalmannschaft: Zlatan Ibrahimovic denkt darüber nach, seine internationale Karriere nach der WM 2010 zu beenden. Vor dem Qualifikationsspiel in Malta sagte der 27-Jährige: "Diese Möglichkeit werde ich mir nach der Weltmeisterschaft nächste Jahr überlegen. Es ist wichtig für einen Spieler meines Profils internationale Spiele zu bestreiten, doch ich war schon bei zwei Europameisterschaften und auch bei zwei Weltmeisterschaften." Ibrahimovic war bereits bei den Weltmeisterschaften 2002 in Südkorea und Japan sowie 2006 in Deutschland dabei.

17.15 Uhr: Der EM-Titel soll gebührend gefeiert werden. Gewinnt die deutsche Frauen-Nationalmannschaft morgen Abend das Finale gegen England, würde das Team von Silvia Neid Freitag ab 14 Uhr im Frankfurter Rathaus am Römer empfangen werden. Sollte das Endspiel verloren gehen, gibt es immerhin einen kleinen Empfang direkt am Rhein-Main-Flughafen.

17.03 Uhr: Aufatmen bei Sebastien Kehl: Der Dortmunder muss nicht noch einmal unters Messer. Allerdings muss der an einer Adduktoren-Sehnenansatz-Reizung laborierende BVB-Kapitän erst langsam an die Bundesliga herangeführt werden. "Wir müssen Geduld haben", sagte Trainer Jürgen Klopp in der "Bild". Dagegen steht Tinga schon am Wochenende gegen Bayern München wieder zu Verfügung. Der Brasilianer ist nach seinem Faserriss ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

16.50 Uhr: Das wohl entscheidende WM-Quali-Spiel der DFB-Auswahl gegen Russland wirft seine Schatten voraus. So sagt Aserbaidschans Trainer Berti Vogts vor dem heutigen Aufeinandertreffen mit Deutschland zur "Bild": "Deutschland fährt zur WM! Die Russen haben vor niemandem Angst, außer vor Deutschland! Aber hört auf, über den Plastikrasen von Moskau zu reden. Das ist schon die erste Entschuldigung für die Spieler." Hoffentlich behält Berti Recht.

16.38 Uhr: Der FC Sunderland reagiert auf seine Verletzungsprobleme und will dem vereinslosen Lucas Neill einen Vertrag anbieten. Der australische Nationalspieler, der bei der WM 2006 den entscheidenden Strafstoß gegen Italien verursachte, soll bei der Mannschaft von Steve Bruce 45.000 Euro in der Woche verdienen. Bruce zur "Sun": "Als Manager werde ich daran gemessen, welche Transfers ich tätige." In diesem Sommer war der Engländer bereits für mehr als 34 Millionen Euro auf Einkaufstour.

16.28 Uhr: Edgar Davids will um jeden Preis eine weitere Saison im europäischen Fußball aktiv sein. Laut "De Gelderlander" soll der Niederländer seine Dienste bei Vitesse Arnheim angeboten haben. Vitesse-Trainer Theo Bos betonte jedoch, dass der Verein zunächst prüfen müsse, ob er sich den "Pitbull" überhaupt leisten könne. In "Voetbal International" lobte Bos immerhin den Fitnesszustand des 36-Jährigen: "Als ich ihn das letzte Mal in der Sommerpause gesehen hatte, machte er allerdings einen sehr fitten Eindruck." Wir bleiben an der Sache dran.

16.23 Uhr: Gute Nachrichten nach dem schweren Unfall von fünf Spielern von Dynamo Dresden auf der A 14. Yves Drießner, den es am schlimmsten erwischte, wird aus dem künstlichen Koma geholt. Teamkollege Richard Schöne wird zwar weiter intensivmedizinisch behandelt, läuft aber schon wieder selbständig. Ende der Woche soll der 19-Jährige auf eine normale Reha-Station verlegt werden.

16.16 Uhr: Das Torwartproblem hält den FSV Mainz 05 weiter in Atem. Mittlerweile ist sicher, dass Christian Wetklo am Wochenende gegen Hertha BSC nicht zur Verfügung steht. Der Bluterguss nach der Wadenbeinprellung ist zwar abgeklungen, doch nun hat sich Flüssigkeit in der Muskulatur gesammelt. Weiter fraglich ist, ob Heinz Müller nach seiner Bauchmuskelzerrung rechtzeitig fit wird. Da auch Stammkeeper Dimo Wache verletzt ausfällt, stünde im schlimmsten Fall lediglich der 19-jährige Pierre Kleinheider bereit. Seit vergangener Woche trainiert zudem der vereinslose Thorsten Kirschbaum mit dem FSV, eine kurzfristige Verpflichtung ist nicht ausgeschlossen.

16.05 Uhr: Nein, die zweite englische Liga tut sich Daniel Cousin nicht an. Der Stürmer von Hull City sollte an Cardiff City ausgeliehen werden. Doch er lehnte den Deal ab.

15.50 Uhr: Real Madrid hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Diesmal verpflichteten die Königlichen jedoch keinen Spieler, sondern einen Schiedsrichter. Carlos Megia Davila übernimmt während der Spiele des Vereins die Betreuung der Unparteiischen. Seine Karriere an der Pfeife beendet der 43-Jährige damit zugleich. Davila wurde vom Sportblatt "Marca" in den vergangenen beiden Spielzeiten zum besten Schiedsrichter der Primera Division gewählt worden. In dieser Saison kam er noch nicht zum Einsatz, da er den Fitness-Test aufgrund von Bandscheibenbeschwerden nicht bestanden hatte. Wie sich seine Anstellung bei den Madrilenen wohl künftig auf die Entscheidungen seiner ehemaligen Kollegen auswirken wird?

15.29 Uhr: Erfolg zahlt sich eben aus: Zweitliga-Aufsteiger Union Berlin hat den Vertrag mit Trainer Uwe Neuhaus vorzeitig um zwei Jahre bis Sommer 2012 verlängert. "Er hat den Verein sportlich stabilisiert und passt menschlich hervorragend zu uns", sagte Union-Präsident Dirk Zingler nach der Vertragsunterschrift.

15.22 Uhr: Franck Ribery geht auf Schmusekurs mit Bayern-Trainer Louis van Gaal. Der "Sport-Bild" sagte der Franzose: "Der Trainer hat seine Philosophie, die wir respektieren." Das Verhältnis sei nicht so schlecht, wie es zuletzt dargestellt wurde: "Er spricht viel mit mir und lernt mich immer besser kennen." Merkwürdig nur, dass sich die beiden zwischen Riberys Kritik am Niederländer und den neuesten Aussagen gar nicht gesehen haben. Ribery befindet sich derzeit bekanntlich bei der französischen Nationalmannschaft.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung