Cookie-Einstellungen
Fussball

Carlos Tevez: Deal mit City ist perfekt

Von Tickerer: Florian Regelmann/Robert Seiwert/Stefan Maurer
Der Wechsel von United zu City ist perfekt. Carlos Tevez bleibt in Manchester, aber spielt für City
© Getty

14.42 Uhr: Die Berliner wollen noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Gesucht wird ein Innenverteidiger. Doch allzu viel Kohle können die Hauptstädter nicht mehr ausgeben. Laut Präsident Werner Gegenbauer stehen nur noch 2 bis 2,5 Millionen Euro für Neuzugänge zur Verfügung. Bislang haben die Berliner nur Artur Wichniarek (Bielefeld) und Christoph Janker (Hoffenheim) verpflichtet.

14.33 Uhr: Werders Sorgenstürmer Boubacar Sanogo kann sich eine Zukunft bei den Bremern vorstellen: "Es gab Angebote, aber ich will bei Werder bleiben. Ich werde meine Chance bekommen, und dann wird es schwer für die anderen zu spielen. Ich kenne meine Qualitäten", sagte er der "Bild". In der vergangenen Saison wurde der Mann von der Elfenbeinküste an Hoffenheim ausgeliehen, konnte aber auch dort nicht überzeugen.

14.20 Uhr: Aufsteiger Nürnberg verzeichnet einen neuen Rekord im Dauerkartenverkauf. 28.000 Fans habe sich eine Karte für die kommende Saison gesichert. Das gab der Verein auf seiner Homepage bekannt. Die bisherige Bestmarke hatte der Club nach dem DFB-Pokalsieg in der Saison 2007/2008 mit 27.500 Jahrestickets aufgestellt.

14.15 Uhr: Unser Mann auf der Insel Michael Ballack meldet sich auch mal wieder zu Wort: "Wir haben nicht viele neue Spieler geholt, deshalb brauchen wir auch nicht so lange, um unseren Rhythmus zu finden", sagte er der "Sun". Und weiter: "Es ist jedes Jahr unser Anspruch, die Meisterschaft zu holen und wir sind zuversichtlich, es in diesem Jahr zu schaffen." Bislang stehen nur Juri Schirkow, Daniel Sturridge und Ross Turnbull auf der Liste der Chelsea-Neuzugänge.

14.06 Uhr: Zur Abwechslung mal ein fixer Transfer: Olympiakos Piräus hat sich gestern Enzo Maresca vom FC Sevilla geschnappt. Der 15-fache italienische Nationalspieler kostet 1,2 Millionen Euro und unterschreibt für drei Jahre. (Danke an den User True_Blue_1905)

14.00 Uhr: Neben seiner Frau bringt Bayerns Neuzugang Anatoli Timoschtschuk gleich einen ganzen Stab mit in seine neue Heimat. Dazu zählen ein Koch, eine thailändische Masseurin und ein eigener Pressesprecher. Ob das Trainer Louis van Gaal gefallen wird? FC Hollywood lässt grüßen.

13.48 Uhr: Arsenals Emmanuel Adebayor wurde in den vergangenen Wochen oft mit anderen Klubs in Verbindung gebracht, namentlich Barcelona und dem AC Milan. Laut "Sky Sports" soll der Stürmer jetzt aber mit Manchester City Gespräche aufnehmen. Der Scheich-Klub soll bereit sein, 20 Millionen Euro Pfund auf den Tisch zu legen. Neben Adebayor steht weiterhin Chelseas John Terry auf der Liste der Citizens. Trainer Ancelotti hatte den Kapitän jedoch vor Kurzem als unverkäuflich bezeichnet.

13.40 Uhr: Franck Ribery hat wieder einmal das Training abgebrochen. Nach 60 Minuten fasste sich der Franzose ans linke Knie und verabschiedete sich in die Kabine. Zuletzt hatte ihn eine Schleimbeutelentzündung in dem Gelenk geplagt. Seit dem Trainingsbeginn am 1. Juli hatte Ribery bereits mehrfach mit dem Training ausgesetzt. Zunächst für zwei Tage wegen einer Blase an der Ferse, seit Mitte vergangener Woche dann erstmals wegen der aktuellen Blessur. Zuletzt waren Spekulationen aufgekommen, ob der 26-Jährige seinen Wechsel zu Real mit den Trainingspausen erzwingen will.

13.35 Uhr: Olympique Lyon legt im Poker um Toulouses Pierre-Andre Gignac nach. Nach zwei abgelehnten Angeboten über 10 und 15 Millionen Euro startet OL laut der "l'Equipe" wohl noch einen dritten Versuch. Toulouse-Präsident zu Olympiques Werben: "Wenn ich nein sage, dann meine ich auch nein." Sollte der Deal nicht klappen, soll OL angeblich an Nizzas Loic Remy interessiert sein. Das erste Angebot über 13,5 Millionen Euro soll bereits abgegeben worden sein.

12.40 Uhr: Zuletzt war etwas ruhiger um Hannovers Keeper Robert Enke geworden. Dem "Kicker" sagte jetzt Sportdirektor Jörg Schmadtke: "Robert wird in der neuen Saison bei uns spielen." Geplant ist zudem eine Weiterbeschäftigung des Nationaltorwarts über 2010 hinaus. Martin Kind: "Wir haben offen und konstruktiv miteinander gesprochen. Ich denke, wir haben die Chance, die Gespräche nicht nur positiv weiterzuführen, sondern auch zu einem erfolgreichen Abschluss bringen zu können."

Der Sonntag im Ticker

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung