Cookie-Einstellungen
Fussball

Holen die Bayern Heynckes zurück?

Von Tickerer: Johannes Rupprechter
Geht Riberys Weg nach Madrid?
© Getty

Alle News aus der Welt des Fußballs am Montag: Franck Ribery wird immer öfter mit Spaniens Meister Real Madrid in Verbindung gebracht (11.18 Uhr). Jürgen Klinsmann ist nicht mehr Bayern-Trainer. Nachfolger bis zum Saisonende wird Hoeneß-Freund Jupp-Heynckes (10.55 Uhr). Leader Wolfsburg steht indes vor einer Vertragsverlängerung mit Top-Torjäger Grafite (10.42 Uhr).

11.45 Uhr: Aus aktuellem Anlass brechen wir den Tages-Ticker nun ab. Alles rund um Jürgen Klinsmanns Entlassung und den FC Bayern findet Ihr hier.

11.18 Uhr: Bayern-Star Franck Ribery wird immer öfter mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Auch der "kicker" berichtet, dass zwischen dem Franzosen und den Madrilenen intensive Kontakte bestehen. Auch der lustlose Auftritt des Superstars gegen Schalke mit der Ampelkarte ist ein Indiz dafür, dass Ribery mit dem Herzen nicht mehr zu 100 Prozent beim FC Bayern ist und mit anderen Vereinen kokettiert.

10.55 Uhr: Nun ist es fix: Wie die "Bild" berichtet ist Jürgen Klinsmann ab sofort nicht mehr Bayern-Trainer. Nachfolger bis zum Saisonende wird Hoeneß-Freund Jupp Heynckes.

10.48 Uhr: Uuupps, da herrscht aber dicke Luft am Rhein: Nach der peinlichen 0:1-Heimniederlage gegen Schlusslicht Karlsruhe ist Leverkusen-Sportdirektor Rudi Völler stinksauer auf sein Team. "Was am Samstag passiert ist, darf nicht wieder vorkommen, nie mehr!", polterte Tante Käthe im "kicker". Erste Maßnahmen folgten auf dem Fuß: Zunächst strich der ehemalige Weltklasse-Stürmer die freien Trainingstage Montag und Dienstag. Anschließend kündigte er harte Einzelgespräche für die nächsten Wochen an: "Einige Spieler laufen total ihrer Form hinterher. Da gibt es Gesprächsbedarf."

10.42 Uhr: Titelkonkurrent und Tabellenführer VfL Wolfsburg steht derweil vor einer Vertragsverlängerung mit Top-Stürmer Grafite. Roger Wittmann, der Berater des 30-jährigen Brasilianers, bestätige im "kicker" bereits erste Verhandlungen. Der bisherige Kontrakt ist bis 2011 datiert, nun soll's zwei Jahre zu verbesserten Bezügen oben drauf geben.

10.35 Uhr: Aber auch zwei andere werden, für den Fall einer frühzeitigen Klinsmann-Entlassung, heiß gehandelt: Wie die "tz" berichtet ist ein Gespann Mehmet Scholl/Hermann Gerland gut möglich. Letzterer sagte dazu: "Ich werde auf keinen Fall Cheftrainer, aber über einen Job als Co-Trainer von Mehmet Scholl kann man sich unterhalten, wenn es der Verein wünscht." Sein Trainerposten bei Bayern II steht Gerland dabei nicht im Weg: "In der 3. Liga haben wir die Klasse ja schon gehalten." Dieses Duo wäre nicht nur eine realistische, sondern auch äußerst interessante Mischung.

10.28 Uhr: Und los geht's, wen überrascht's mit dem FC Bayern: Beim Rekordmeister wurde am gestrigen Sonntag über eine interne Lösung bis Saisonende diskutiert. Und ein ganz heißer Kandidat für den Feuerwehrmann-Posten ist laut "Bild" Hoeneß-Freund Jupp Heynckes. Der saß bei der Pleite gegen Schalke schon auf der Tribüne - pikanterwiese eine Reihe vor Klinsmanns Ex-Frau Debbie. Übrigens: Heynckes wurde 1989 als Trainer mit den Münchnern Meister. Vielleicht folgt ja 20 Jahre später das Revival...

10.22 Uhr: Das Wochendende ist rum, aber hier geht's in gewohnter Manier mit dem LIVE-Ticker weiter. Wir aus der Redaktion wünschen Euch einen schönen guten Morgen.

Der Sonntag bei den Bayern

Werbung
Werbung